JaVitalFit Erfolgsgeschichten

Wir wissen, dass man meistens entweder gerne seinen Namen und seine Erfolge nennt oder vertraulich aus dem Nähkästchen plaudert.

Hier also die Erfolgsgeschichten unserer Kunden ohne Namensnennung aber mit vertraulichen Details, die fast noch wichtiger für Ihren Erfolg sein könnten... 

Die Informationen hier im geschützten Fan Bereich und im Fan Blog sind aus Datenschutzgründen und rechtlichen Bestimmungen ausschließlich zum internen und privaten Gebrauch und nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Auszüge aus Artikeln können nur mit ausdrücklicher Genehmigung von JaVitalFit erfolgen. Laden Sie Interessierte hierher ein. Wenn jemand kein Internet besitzt, finden wir einen Weg. Fragen Sie uns. 

Erfolgsgeschichten Übersicht

In den Jahren vor 2019 konnte ich auf eigene Kosten mit JaVitalFit auch ehrenamtlich finanziell Schwache mit schweren Diagnosen gesundheitlich unterstützen, was im Moment finanziell nicht mehr möglich ist. Falls Sie diese ehrenamtliche Arbeit für mittellose Kunden mit schweren Diagnosen unterstützen möchten, freue ich mich über Ihre Spende auf das Konto Andrea Jacob IBAN: DE72 7016 3370 0000 2209 14 BIC: GENODEF1FFB mit der Angabe JaVitalFit Spende. Diese Spenden werden nur für diese Zwecke verwendet. Es ist uns jedoch in dieser Rechtsform nicht möglich eine Spendenquittung auszustellen.

Erfolgsgeschichten Bunter Einblick

"

Erfolgsgeschichte schlechte Blutwerte mit unklarer Ursache passé

JaVitalFit Kundin, 40 Jahre


Die Kundin hatte von ihrem Arzt seit längerem schlechte Blutwerte bescheinigt bekommen, deren Ursachen nicht abschließend geklärt werden konnten.  Die Kundin war

mehr lesen

sehr interessiert an der JaVitalFit 3er Set Kur und hörte sich die Beratung sehr aufmerksam an. Sie zog die Kur länger als empfohlen sehr gewissenhaft durch und konnte tatsächlich die unklaren schlechten Blutwerte hinter sich lassen. Sie war mit ihrem nun schon bestätigtem guten Blutbild sehr zufrieden und wandte sich wieder neuen herausfordernden Lebensaufgaben zu. 


"

Erfolgsgeschichte Chronische Schmerzen in allen Gelenken passé

JaVitalFit Kunde, 60 Jahre


Trotz großen Mengen an verabreichtem Cortison und Schmerzmitteln waren die chronischen Entzündungen in allen Gelenken nach vielen Jahren körperlicher Arbeit so

mehr lesen

extrem, dass dieser Kunde kurz vor der Arbeitsunfähigkeit stand. Er konnte aufgrund der generalisierten, starken Schmerzen und den Entzündungen in allen Gelenken so gut wie nichts mehr machen. Er konnte fast nicht mehr gehen, hat sich noch in die Arbeit geschleppt. Hände waren stark geschwollen. Er habe auch nicht mehr geschwitzt. In seiner Verzweiflung geht er auf die Empfehlung seiner Schwester ein und erhält die 3er Set-Kur und individuelle Empfehlungen weitergegeben und geschenkt.

Nach 3,5 Wochen meldet er sich bei seiner Schwester und berichtet: Eine starke Besserung ist eingetreten. Er kann wieder Autofahren. Die Schwellungen sind weg. Er freut sich zu arbeiten und freut sich, wenn er heimkommt. Er hilft jetzt dort seinem Bruder wieder wie zuvor in der Landwirtschaft. Er könne wieder schwitzen. Er brauche die Medikamente nicht mehr, konzentriere sich jetzt auf gesunde Ernährung und habe seine Lebensfreude und Zuversicht zurückgewonnen. Er sei sehr dankbar für die Hilfe.


"

Erfolgsgeschichte Angegriffene Zähne, Karies und Parodontose, wunde Stellen passé

JaVitalFit Kunden, eineinhalb und 3 Jahre, Geschwisterkinder


Die beiden Geschwisterkinder wurden sehr gesund und vollwertig ernährt. Überdies wurde auf zuckerarme Ernährung geachtet. Dennoch hatten beide Kinder ab dem

mehr lesen

Alter von circa 2 Jahren zahnärztliche Eingriffe nötig. Sowohl leichte Karies als auch Parodontose und wunde Stellen im Mund waren in den folgenden Jahren zu behandeln.


Die Mutter wandte sich an JVF und die Kinder wurden kindgerecht rundum vitalstoff versorgt. Spezielle Basenträger wurden zugeführt.

Ab diesem Zeitpunkt war bei den Kontrollen keine Karies mehr festgestellt worden.


Ab dem Alter von 10 Jahren konnte die zuckerarme Ernährung nicht mehr gehalten werden. Die Kinder konsumierten auch mit 12 bis 14 Jahren große Mengen Süßes und andere beliebte Nahrungsmittel. Trotz der Befürchtung der Mutter wegen der nachteiligen Änderung im Ess- und Putzverhalten waren jedoch die Zähne in der Kontrolle kariesfrei.


Die Blicke des Zahnarztes und der anwesenden Helferinnen nach den Schilderungen der letzten Gewohnheiten waren - eben wie die der Mutter - eindeutig bass erstaunt. 


"

Erfolgsgeschichte Jugendliche Elastizität und Ausstrahlung bei sehr guter Fitness in hohem Alter 

JaVitalFit Kundin, 74 Jahre


Die Kundin war seit Jahrzehnten sportlich gut durchtrainiert und tanzte regelmäßig. Altersbedingt geht die Elastizität der Gelenke und Sehnen und der Muskelapparat mit

mehr lesen

zunehmendem Alter zurück. Die Dehnungen und schnellen Bewegungen werden im Ganzen geringer bzw. langsamer und weniger geschmeidig. In vielen Fällen beendet ein Gelenkleiden oft die gesunde sportliche Bewegung in späteren Jahren.


Diese Kundin hatte jedoch seit vielen Jahren auf regelmäßigen Muskelaufbau und qualitativ hochwertige Nahrungsergänzung Wert gelegt. Als sie die JVF 3er Set Kur begann, hatte sie einzelne Gelenkschmerzen in den Extremitäten und im Rücken, die sie nur zeitweise einschränkten. Am Ende der Kur war die Kundin sportlich so fit, dass sie die extrem sportlichen, fortgeschrittenen Hatha Yogastunden ohne starke Ermüdung oder größere Anstrengung mitmachte.


Ihre Elastizität stand einer 35-jährigen Teilnehmerin in nichts nach und ihre Dehnbarkeit ging weit über die des 50-jährigen Trainers hinaus. Sie besaß eine charismatische Ausstrahlung mit gesunden Teint und einer jugendlichen Eleganz, mit der sie locker lächelnd uns alle im Raum Schwitzenden ohne Aufhebens für sich gewann und als Vorbild in den Schatten stellte. 


Erfolgsgeschichten Kunterbunt

"

Erfolgsgeschichte starke Erschöpfung, Infekte, Entzündungen, Schmerzen in den Fingern, knotige Veränderungen der Finger passé

JaVitalFit Kundin, 70 Jahre


Die Kundin kam mit starker Erschöpfung durch harte Berufsjahre, bei denen sie unermüdlichem Einsatz bis zum Rentenbeginn gezeigt hatte. Es waren keine Fehlzeiten 

mehr lesen

wegen Erkrankungen möglich gewesen. Die Kundin möchte sich durch Vitalstoffe wieder aufbauen, um fit und mit Wohlsein die kommenden Jahre genießen zu können. 


Ein Knöchel ist nach einer OP mit Komplikationen noch unangenehm spürbar. Alle Finger sind leicht rheumathoid und deutlich verknöchert. Ein Finger ist extrem schmerzhaft und stark verkrümmt. Eine OP an ihm half nicht, die Schmerzen blieben verstärkt. Eine komplette Versteifung durch eine weitere OP war in Aussicht gestellt. Infekte, Nackensteifheit und unreine Haut plagten sie.


Nach 3 Beratungen und Kur ist die jahrelange Erschöpfung nach einigen Monaten völlig abgefallen. Sie wirkt jung, frisch und erholt. Sie renoviert fleißig ihr Haus, pflegt und erntet im Garten und Krautgarten. Sie ist fleißige Großmutter und erzählt großartige Geschichten über ihre Enkel. Ihre Ausstrahlung ist schwungvoll. Ihre Bewegungen sind geschmeidig und flexibel.


Die Finger haben nach weiteren Monaten eine jugendliche, ästhetische Ausstrahlung und Form. Die Verknöcherungen haben sich aufgelöst. Der schmerzhafte Finger hat sich sehr gebessert und begradigt. Bei der dritten Beratung ist die Form des Fingers wieder so gut wie ebenmäßig und die Kundin ist überzeugt, dass sich der Finger wieder komplett normalisieren wird. Voller Stolz zeigt sie ihren wohlgepflegten blühenden Garten und ihr frisch renoviertes Haus.


"

Erfolgsgeschichte Chronischer Reizhusten, geschwollene, schmerzende Beine, Schilddrüsen Über- u. Unterfunktion, nächtens schmerzende Arme, Lippenherpes, alles passé, Bindegewebsschwäche und Ekzeme gemildert

JaVitalFit Kundin, 65 Jahre


Die Kundin hatte schon seit den Schwangerschaften Probleme mit der Schildrüse und klagte über viele Symptome der wechselnden Über- und Unterfunktion. Zusätzlich hatte 

mehr lesen

die Kundin schwere Beine, die sie abwechselnd bewegen und danach wieder hochlagern musste, um die Schwellungen und die Schmerzen wieder zu verringern.


Mehrere Ekzeme an den Innenseiten der Handgelenke, der Knöchel und der Gelenkbeugen erzeugten ständigen Juckreiz. Sie entwickelten schmerzhafte Risse, schälten sich und nässten.


In den zurückliegenden vier Jahren wurde aus öfter auftretenden Infekten ein chronischer Reizhusten, der monatelang akut blieb und in den besseren Phasen ein sehr unangenehmes Kitzeln und einen ständigen Hustenreiz auslöste, was sehr auslaugte.


Die JVF Kundin, die viel Wasser im Körper einlagerte und daher sehr wenig trank, gewöhnte sich schrittweise an das basische Wasser, was den Wasserhaushalt nachhaltig positiv beeinflusste. Eine Vitalstoff- und Aufbaukur half, dass die Schilddrüse entkalkte und Hormonvorstufen zugeführt wurden. Die Schilddrüse und die Stimmung der Kundin harmonisierte sich und die Symptome blieben aus. Die Hitze in den Armen verschwand und der Schlaf wurde wieder tief und erholsam.


Die JaVitalFit 3er Set Kur und weitere Hilfsmittel konnten dem Körper helfen, die Übersäuerung abzubauen. Das aktivierte Immunsystem konnte Erreger eliminieren. Vitalstoffmängel wurden ausgeglichen und das Gewebe erstarkte. Der Husten blieb aus. Die Ekzeme gingen zurück und beruhigten sich. Die unangenehmen Herpesbläschen blieben weg.


Die Beinschmerzen, die die Kundin mehrmals täglich beklagt hatte wurden so selten, dass die Kundin, die vielen langjährigen Aktivitäten wiederaufnahm, die sie wegen der unumgänglichen Ruhepausen, der fehlenden Kraft und der allgemeinen Erschöpfung vor zwei Jahren aufgegeben hatte. Sie nahm sogar noch zusätzliche Aufgabengebiete an, die sie die nächsten Jahre mit viel Ausdauer und Freude erfüllte.


Sie integrierte viele JVF Ernährungsgewohnheiten völlig und trank mit Leichtigkeit und Genuss an die zwei Liter täglich. Ihr Gesicht glättete und verjüngte sich, das Gewebe verlor das eingelagerte Wasser und die Kundin gewann an Schwung, Lebenslust und an mehr täglicher Zeit auf den Beinen.



"

Erfolgsgeschichte Impotenz nach Arterienverkalkung passé

JaVitalFit Kunde, 59 Jahre


Der JVF Kunde berichtete über eine schon länger anhaltende Erektionsstörung, eine leicht vergrößerte Prostata und einen angeschwollenen Hoden.

mehr lesen

Durch die JVF Kur konnte der gesamte Organismus profitieren. Nach einigen Monaten konsequenter Umsetzung einer umfassenden Entsäuerungskur und der leichten Ernährungsumstellung berichtete der Kunde von einer allgemein gesteigerten Aktivität durch bessere Durchblutung und berichtete erfreut: Die Erektion, die kaum mehr möglich gewesen war, hatte sich deutlich verbessert, die Libido erfolgte schneller. Der Hoden war komplett abgeschwollen und das Liebesleben frischte auf, was der Kunde anfangs, nach all den Jahren, für komplett unmöglich gehalten hatte.


"

Erfolgsgeschichte Massive Menstruationsbeschwerden und Myom passé

JaVitalFit Kundin, 25 Jahre


Die JVF Kundin kam im Alter von 25 Jahren zur Beratung. Sie hatte seit dem Alter von vierzehn Jahren, sich stetig verschlimmernde Menstruationsbeschwerden gehabt.

mehr lesen

Die Symptome waren krampfartige Bauchschmerzen einige Tage vor und während der Regel. Abgeschlagenheit, dicker Bauch durch Wasseransammlung, starke Coagulabildung bei der mittelstarken Blutung.


Diese Schmerzen wurden so stark, dass trotz wärmender Ruhe die Schmerzen nicht nachließen. Oft lag die Kundin 3 Tage unter Stöhnen krank, unfähig zu stehen oder sich zu bewegen.

Bei der gynäkologischen Untersuchung wurde per Ultraschall ein eineinhalb Zentimeter großes Myom festgestellt.


Mit den JVF Vitalstoffen und einer Ernährungsumstellung ließen die Schmerzen schrittweise nach. Die Blutung wurde leichter und schmerzfreier. Nach 2 Jahren wurde bei der Feststellung einer Schwangerschaft kein Myom mehr entdeckt. Es war verschwunden.


Die Regelblutungen nach der Schwangerschaft waren völlig schmerzfrei. Die Kundin brauchte keine Rücksicht nehmen. Sie konnte in der prämenstruellen Phase und während der Mens körperlich ohne Schmerzen oder Leistungseinbußen durcharbeiten oder Sport treiben.



"

Erfolgsgeschichte Zwei Jahre Unterbauchschmerzen, Knoten in der Brust nach Burn Out und Unfall, alles passé

JaVitalFit Kundin, 35 Jahre


Die JVF Kundin hatte sich durch ehrgeizige Berufsjahre, Geburten im kurzen Abstand einen Burn Out zugezogen und durch einen Unfall ein sie neurologisch destabilisierendes  

mehr lesen

Schleudertrauma.


Sie erhielt viel Rückenstärkung durch Familie, dennoch blieb eine generelle Schwäche, die sich in chronischen Schlafstörungen und nervösen Reizdarmbeschwerden ausdrückte. Sie hatte durchgehend Unterleibsschmerzen, die typisch für solche Überforderungssituationen ist. Durch die generelle Erschöpfung, Stress und Überarbeitung kam es während und nach den Stillphasen immer wieder zu Brustentzündungen und schmerzenden bleibenden Knoten in der Brust.


Die JaVitalFit 3er Set Kur mit vielen weiteren Hilfsmitteln und einer Ernährungsumstellung mit grünen Smoothies und einer mentalen Neuausrichtung auf das Gute und geistiges Heilen sorgten für eine Regeneration, die seit vier Jahren ausgeblieben war. Schlechte Wundheilung, nervöse gebahnte Zustände und Stoffwechselstörungen wurden nach langen verzweifelten Therapieversuchen endlich spürbar und sichtbar besser.


Der Schlaf wurde besser, die Regeneration sorgte für ein Wiedereinsetzen der Selbstheilung und alles regulierte sich. Die Unterleibsschmerzen und die Knoten in der Brust klangen ab. Die Brust wurde wieder weich und unauffällig.


Der Gesamtzustand, das Schlafen und die Erschöpfung besserten sich zunehmend und das Immunsystem kräftigte sich zusehends. Die Freude und das Vertrauen in die Zukunft kam zurück, mit ihr ein stabiler Gesamtzustand, der körperliche Arbeit, Sport und die Freude an Kindern und Beruf wieder aufleben ließ.



Erfolgsgeschichten Haut

"

Erfolgsgeschichte - Unreine Haut, flächige trockene Pustel-Ausschläge passé

JaVitalFit Kundin, 36 Jahre


Die Kundin arbeitete im Friseur und Kosmetikbereich und hatte jahrelang mit unreiner Haut und wimmeligen Ausschlägen zu tun, die kamen und nach ein paar Tagen wieder abklangen.

mehr lesen

Nach einer JaVitalFit 3er Set Kur und verschiedenen begeistert und pragmatisch umgesetzten Ernährungsumstellungen verschwand die unreine Haut und die Auschläge völlig.


Nicht nur ihre Dermatolgin sprach die JVF Kundin an und fragte nach. Die Kundin die vor allem auch die grünen Smoothies begeistert angenommen hatte, zeichnete jedem das Smoothie Grundrezept auf und gab viele Tipps weiter.


"

Erfolgsgeschichte Extreme Sonnenüberempfindlichkeit, anämische Blässe, chronische Infekte, alles passé

JaVitalFit Kunde, 10 Jahre


Der zehnjährige Junge war ein sehr heller Hauttyp. Er hatte extrem blasse Haut am ganzen Körper, die nicht bräunte. Wenn er sich nur zehn Minuten der Sonne aussetzte, 

mehr lesen

wurde seine Haut sofort hellrot wurde. Er klagte daher sehr häufig über Sonnenbrände oder er konnte Aktivitäten nicht mitmachen, da er im Schatten bleiben musste. Zudem plagte ihn auch ein chronischer Schnupfen, der ihn dazu zwang ständig Taschentücher in Griffweite zu haben und benutzte Taschentücher zu entsorgen oder mit sich herumzutragen. Er konnte sehr schlecht oder sehr oft gar nicht durch die Nase atmen.


Da alle Kunden, die sehr viel Blattgrün in frischer oder gekochter Form zu sich nehmen, mit der Zeit eine verbesserte Sauerstoffversorgung und damit kräftigeren Teint, aber auch eine verbesserte Pigmentbildung erreichen, nahm der Junge die JVF Begeisterung für grüne Salate und Gemüse auf und versorgte sich besser mit Vitalstoffen. Er festigte dies neue Gewohnheit und entwickelte einen frischen Teint, der nicht mehr blutleer, sondern nun nach einigen Jahren sehr attraktiv wirkt. Trotz des hellen Hauttyps, kommt es bei maßvollem Sonnenliegen nicht mehr zu schnellen, heftigen Rötungen, sondern zu einer leichten Bräune der Haut.


Die ständigen Erkältungen gehörten der Vergangenheit an und es kam nur zu den seltenen Schnupfen bei Jahreszeitenwechsel. Er ist ein ausgezeichneter Sportler, mit einer großen Durchschlagskraft, Gewandheit und Schnelligkeit geworden.


"

Erfolgsgeschichte Aufgedunsenes Gesicht abgeschwollen und glatt, Tränensäcke verschwunden

JaVitalFit Kundin, 67 Jahre


Die JVF Kundin hatte schon länger schwere Beine, die bei längerem Stehen anschwollen. Die Kundin hatte auch schleichend Gewicht zugelegt und zeitgleich war ihr Gesicht 

mehr lesen

Tränensäcke waren auf der vorher glatten Augenpartie entstanden. 


Mit der JVF Trink- und Verjüngungskur spürte die Kundin Erleichterung in den Beinen und die Gesichtshaut glättete sich. Die Tränensäcke verschwanden nach einigen Wochen ganz.


Der neue Schwung führte dazu, dass die Kundin wieder viel aktiver war und sich mehr bewegte. Sie begann auf ihr Gewicht zu achten und nahm 6 kg ab. Das machte sie leistungsfähiger und lebenslustiger. Sie sah um Jahre jünger aus und bewegte sich auch so.



Erfolgsgeschichten Kinder

"

Erfolgsgeschichte Verweigerung vieler Lebensmittel, dadurch einseitige Ernährung, sich für neue Nahrungsmittel bewusst geöffnet

JaVitalFit Kunde, 3 Jahre


Der kleine Junge war wie sein älteres Geschwister sehr heikel in seinen Essgewohnheiten. Viele Nahrungsmittel wurden kategorisch verweigert. Beeren gehörten zum 

mehr lesen

absoluten No go. Wie die Mehrzahl der Kinder äußerte er bestimmte Bedingungen, damit etwas schmeckte. Bei ihm war eine gleichmäßige Konsistenz in Nahrungsmittel dazu nötig. Größere stückige Einheiten im zubereiteten Lebensmittel führten sofort zum Ausschluss aus seinem Speiseplan.


Da er einen großen Jungen kannte, den er sehr bewunderte, der sehr sportlich und kräftig war, war dieser damit ein großes Vorbild, dem er sehr eifrig nachfolgte. Dieser ältere Junge kannte die JVF Ernährung und aß sehr vielseitig und viel dunkles Blattgrün, was ihm sportlich enorme Vorteile verschaffte. Er profitierte von großer Elastizität, schnellem Muskelwachstum, besserer Leistung und geringem Verletzungsrisiko, da sich die Strukturen bei Stürzen dehnten, anstatt zu reißen.


Der kleine JVF Kunde wurde für das dunkle Blattgrün begeistert. Als er ein Kinderlied über Lieblingsfarben sang, wurde ihm erzählt, dass das Grün, das man isst, groß und stark mache und dicke Muskeln hervorbringe, wie er ja an seinem großen Freund gut sehen könne.


Der Kleine erwählte Grün zu seiner Lieblingsfarbe und liebte fortan alles in der Nahrung, was grün war. Er hatte sich einen Leitfaden zu seinem anvisiertem Ziel gemacht, einmal so stark und groß zu sein, wie sein Freund und genauso gut bis auf die Spitze der Obstbäume im Garten klettern zu können.


"

Erfolgsgeschichte - Sehr klein für sein Alter, verzögertes Wachstum und deutlich verzögerte Entwicklung, beides aktiviert, gravierender Vitamin D Mangel passé

JaVitalFit Kunde, 12 Jahre


Der sehr wache, bewegungsfreudige und intelligente Junge benötigte viel Aufmerksamkeit und hält sich schwer an Regeln. Für sein Alter war er auffällig klein und 

mehr lesen

und in den letzten Monaten fast nicht mehr gewachsen. Die Ernährung sei gemäß den Worten seiner Mutter "katastrophal", oft suche und verzehre er große Mengen Süßes, Pikantes oder auch etwas absonderliche Sachen im Übermaß.


Das ausbleibende Wachstum und die Verhaltensauffälligkeiten machten der Mutter Sorge, die sehr um den Jungen bemüht war. Sie hatte bereits mehrere Therapeuten bemüht. Die Untersuchungen brachten sehr niedrige Blutwerte und horrende Vitalstoffmängel ans Licht.


Die detaillierten Ergebnisse lieferten eine starke Übersäuerung, starken Candida Befall und eine hohe Quecksilberbelastung. Der Junge wurde mit einer sehr umfassenden JVF Kur in Fortsetzung zu den vorhergehenden Therapien, entgiftet und umfassend aufgebaut und vitalstoffversorgt. Einige Ernährungsgewohnheiten konnten verbessert werden.


Der Junge stabilisierte sich und kam in der neuen Schule gut mit. Es kam nach einigen Monaten zu einem einsetzendem, anhaltendem starken Wachstum und ganz klarem, pubertärem Verhalten. Dies war angekündigt und das klare Ziel.


Der Stoffwechsel war umfassend aktiviert worden und damit setzte die Normalisierung der Hormonproduktion und ein alterstypisches Wachstum und eine natürliche Reifung zum beginnenden Jugendlichen ein.



"

Erfolgsgeschichte Karies im oberen zweiten rechten Schneidezahn passé

JaVitalFit Kunde, 13 Jahre


Die Junge hatte bei einer Kontrolle beim Zahnarzt zwei mit dem Auge gut erkennbare schwärzliche Kariesstellen bei sich gezeigt bekommen. Eine im rechten oberen ersten 

mehr lesen

und eine im zweiten rechten oberen Schneidezahn. Bei diesem Kontrolltermin war eine sofortige Behandlung der Zähne nicht möglich. Der nächste Termin dafür musste auf in etwas mehr als 4 Wochen verschoben werden.


Der Junge, der wusste, obwohl er in der letzten Zeit viele Süßigkeiten, viel Fleisch und Milchprodukte, viel Weißmehl gegessen und viele Softdrinks konsumiert hatte, dass es auch anders ging. Er kannte die JVF Ernährung aus früheren Jahren. Er bat, die 3er Set Kur bis zum Zahnarzttermin machen zu dürfen und darum, dass er mehr nach JaVitalFit Grundsätzen essen könne. Seine Mutter stimmte zu und beide achteten in dieser Zeit zusätzlich verstärkt auf säurearme Lebensmittel und spezielle basische Mineralien.


Die Kontrolle beim Zahnarzt ergab folgendes: Die eine Karies am zweiten Schneidezahn hatte sich komplett zurückgebildet. Der Zahn war reinweiß ausgeheilt. Der Zahnarzt sprach davon, dass das das letztes Mal ein Schatten gewesen sein müsse, dass man sich geirrt hätte und nichts an dem Zahn zu machen sei. Die Innenseite des ersten rechten Schneidezahns wies noch Karies auf, aber die Stelle war beträchtlich kleiner. Diese wurde behandelt und gefüllt. Der Junge war sehr dankbar und zufrieden ob diesen eigenen Erfolgs.


Pure Lebenslust und Fitness auch nach Schwangerschaften mit JaVitalFit

Fit und in Form und voller Übermut - Wie Sie nicht nur, nur mit Ihrer Kraft haushalten, sondern auch Überschuss produzieren mit JaVitalFit

Erfolgsgeschichten Psychosomatisch - Depressionen

"

Erfolgsgeschichte Schlafprobleme durch Stress, Leistungsabfall, Ziehen in den Beinen, Angst vor Krebs, alles passé

JaVitalFit Kundin, 51 Jahre


JVF Kundin beobachtete nach früheren Darmgeschichten und stärkeren Schilddrüsenproblemen vor einigen Jahren, nun zunehmend starke Abgeschlagenheit

mehr lesen

Nach einer JaVitalFit 3er Set Kur und verschiedenen begeistert und pragmatisch umgesetzten Ernährungsumstellungen verschwand die unreine Haut und die Auschläge völlig.


Nicht nur ihre Dermatolgin sprach die JVF Kundin an und fragte nach. Die Kundin die vor allem auch die grünen Smoothies begeistert angenommen hatte, zeichnete jedem das Smoothie Grundrezept auf und gab viele Tipps weiter.


"

Erfolgsgeschichte Schlaflosigkeit und depressive Verstimmungen passé

BodyFitPro Kunde, 50 Jahre


Der Kunde litt an Schlaflosigkeit und zeitweisen depressiven Verstimmungen. Der Schlaf sei zurückgekehrt. Er schlafe hervorragend ohne Schlafmittel. Nach acht Wochen

mehr lesen

3er Set Kur setzte er die Medikamente ab. Er sei viel fitter, besser gelaunt und munterer als vorher. Seine Lebensfreude sei wieder zurück.


"

Erfolgsgeschichte Anämie durch Fehlernährung, Depressionen deutlich gemildert, Angststörung angegangen

JaVitalFit Kundin, 14 Jahre


Das sehr intelligente Mädchen war durch verschiedene Umstände in eine Mangelernährung geraten. Durch ihre Lebensumstände kam sie wenig nach draußen und 

mehr lesen

und ans Tageslicht. Da sie den Unterricht nach einigen Jahren im Fernstudium absolvierte, wurde der soziale Kontakt sehr ungewohnt. Sie wünschte sich altersgemäß verständlicherweise Freundinnen und mehr Kontakt, der ihr aber schwer fiel. Die Therapeutin diagnostizierte eine Angststörung und sehr instabile Gefühlslage. Sie verwerte sich aber jeder Medikation.


Da sie sehr gravierende Vitalstoffmängel durch Fehlernährung aufwies, die einen Teil der psychischen Störung erklärten, willigte sie eine Zeit in eine JaVitalFit Kur ein. Da sie sehr selbstständig war, schaffte sie es selbst alle Komponenten der Kur zu bewältigen. Sie bekam durch ihre Eltern viele neue Impulse und willigte endlich in eine Psychotherapie ein. Die gute Betreuung von allen Seiten half ihr wieder Ziele zu formulieren und sie kam wieder auf ihren Weg.


Sie fasste den festen Entschluss allen Stress und alle auf Reize folgende neurologischen Symptome auszuhalten und sich unter Menschen zu wagen, wenn ihr die Leute gefielen, die dabei waren. Sie ging öfter auf Ausflüge mit, was offenbarte, dass sie ein sehr kräftiger, wagemutiger und anspruchsvoller Mensch war, wenn ihr Stoffwechsel funktionierte und er sie nicht im Stich lies. Sie ging mit aufs Oktoberfest und fuhr den fünffachen Looping, und mehrere Fahrgeschäfte, die die Menschen in großer Höhe über Kopf wirbelten.


Sie sprach sehr deutlich von ihren Bedürfnissen und sagte mutig ihre Meinung. Die schnell zu beobachtende positive Entwicklungsphase zeigt, dass ausreichend Vitalstoffe grundlegend für jede persönliche und körperliche Entwicklung sind, wie auch die Fachärztin für Psychotherapie Dr. Med Liutgard Baumeister-Jesch in ihren Veröffentlichungen über Mikronährstoffmedizin beschreibt.


Sobald eine ausreichende Versorgung mit allen Vitalstoffen einsetzt, kann der Stoffwechsel voll arbeiten, die Psyche über den Stoffwechsel stabilisiert werden, der Schlaf normalisiert und Verhaltensänderungen fallen leichter. Diese können erfolgreich in kleinen Schritten selbst erarbeitet werden. Auch zeigte sich die Pubertät deutlich in ihrer Stimmungslage und weist auf wieder aktivierte normalisierte Hormonproduktion hin.


Sobald die Vitalstoffe nicht gleichmäßig durch Ernährung oder Nahrungsergänzung zugeführt werden, das heißt wieder fehlen, beginnt eine Rückentwicklung und körperliche und psychische Störungen verstärken sich wieder, da der Körper seine Selbstregulation nicht ausreichend erfüllen kann. Die körperliche Notlage durch die Mängel wird in die Psyche gespiegelt, was weniger Raum lässt für erfolgreiche soziale Kontakte.


Der Weg ist, die Vitalstoffe zuzuführen, bis der Mensch wieder in seiner Kraft ist, und schrittweise die Ernährung in kleinen Schritten umzustellen, so dass die Nahrungsergänzung wieder reduziert werden kann, die körperliche und psychische Entwicklung des Kindes aber sichergestellt ist. Die täglichen Herausforderungen des Lebens werden somit erschwert oder erleichtert mit einer mangelnden bzw. ausreichenden Vitalstoffversorgung.


"

Erfolgsgeschichte Schwere Depressionen passé

BodyFitPro Kunde, 54 Jahre


Der Kunde hatte die 3er Set Kur gemacht, nachdem ihn schwere Depressionen schon jahrelang plagten. Nach vier Wochen hatte sich sein Zustand beträchtlich gebessert.

mehr lesen

Er setzte mit konstantem Ausbleiben der Beschwerden alle Medikamente ab. Sein Leitspruch heute: Geht`s dir auch so gut wie mir? Dies ist tatsächlich bemerkenswert.


"

Erfolgsgeschichte Unterbauchschmerzen und Knoten in der Brust nach Burn Out und Unfall passé

JaVitalFit Kundin, 35 Jahre


JVF Kundin hatte sich durch ehrgeizige Berufsjahre und Geburten kurz nach einander und hohe Ansprüche in einen Burn Out manövriert. Nach einem Unfall erlitt sie zusätzlich

mehr lesen

ein sie neurologisch destabilisierendes Schleudertrauma.


Sie erhielt viel Rückenstärkung durch Familie, dennoch blieb eine generelle Schwäche, die sich in chronischen Schlafstörungen und nervösen Reizdarmbeschwerden ausdrückte. Sie hatte durchgehend Unterleibsschmerzen, die typisch für solche Überforderungssituationen sind. Durch die generelle Erschöpfung, Stress und Überarbeitung kam es während und nach den Stillphasen immer wieder zu Brustentzündungen und schmerzenden bleibenden Knoten in der Brust.


Die JaVitalFit 3er Set Kur mit vielen weiteren Hilfsmitteln und einer Ernährungsumstellung mit grünen Smoothies und einer mentalen Neuausrichtung auf das Gute und Geistiges Heilen sorgten für eine Regeneration, die seit vier Jahren ausgeblieben war. Schlechte Wundheilung, nervöse gebahnte Zustände und Stoffwechselstörungen wurden nach langen verzweifelten Therapieversuchen endlich spürbar und sichtbar besser.


Der Schlaf wurde besser, die Regeneration sorgte für ein Wiedereinsetzen der Selbstheilung und alles regulierte sich. Die Unterleibsschmerzen und die Knoten in der Brust klangen ab. Die Brust wurde wieder weich und unauffällig.


Der Gesamtzustand, das Schlafen und die Erschöpfung besserten sich zunehmend und das Immunsystem kräftigte sich zusehends. Die Freude und das Vertrauen in die Zukunft kam zurück, mit ihr ein stabiler Gesamtzustand, der körperliche Arbeit, Sport und die Freude an Kindern und Beruf wieder aufleben ließ.



Erfolgsgeschichten Magen Darm

"

Erfolgsgeschichte Chronische Verdauungsbeschwerden, Fruktose Malabsorption mit Durchfall, Blähungen und Schmerzen passé

JaVitalFit Kundin, 38 Jahre


Die Kundin war, wie das oft typisch der Fall ist, extrem ablehnend was eine eigene Nutzung der JaVitalFit Kuren anging. Dennoch verschenkte sie viele Kuren an Familie

mehr lesen

und Freunde, die allesamt nachweislich profitierten. Selbst hatte sie schon eine weite Wegstrecke an Therapien hinter sich gebracht und hatte schon viele davon schlecht vertragen und viele Schmerzen deswegen durchgestanden.


Doch nach der Durchführung einer anderweitigen, sehr bekannten Darmkur war sie sehr unzufrieden und wandte sich persönlich an JVitalFit.


Die für sie individuell angepasste JVF Darmkur tat ihr nach anfänglichem sachten Einschleichen so gut, dass sie sie wiederholte, da die Verdauungsbescherden wie weggeblasen waren und das Bauchgefühl so angenehm waren. Mit der Kur wurde das allgemeine Wohlbefinden sehr viel stabiler, denn das Bauchgefühl bestimmt maßgeblich die Stimmung und Leistungsfähigkeit mit. 


"

Erfolgsgeschichte Starke Candida Verpilzung und Colitis ulcerosa passé

3er Set Kundin, 40 Jahre


Die Kundin litt an starker Candida Verpilzung und dem typischen Mundgeruch. Weiterhin war ihr Colitis ulcerosa diagnostiert worden. Die Kundin machte eine umfassende 3er Set 

mehr lesen

Darmkur und stellte ihre Ernährung um. Die hatte ein Jahr zuvor die Diagnose erhalten und nach einer starken Besserung der Symptome die geplante OP abgesagt. Nach 8 Wochen Kur wurde sie völlig beschwerdefrei und ist es bis heute geblieben.



"

Erfolgsgeschichte Morbus Crohn beschwerdefrei

3er Set Kundin, 50 Jahre


Die Kundin litt an Morbus Crohn und hat sich daher sehr für das Basic Restore interessiert. Sie berichtet nach zehn Wochen 3er Set Darmkur und Ernährungsumstellung,

mehr lesen

dass sie völlig ohne Beschwerden sei. Sie habe mit anhaltender Beschwerdefreiheit auch die Schmerzmittel und das Cortison absetzen können.


Erfolgsgeschichten Krebs

"

Erfolgsgeschichte Gebärmutterhalskrebs passé

JaVitalFit Kundin, 40 Jahre


Die JVT Kundin ruft freudig an und berichtet von einer beträchtlichen Besserung der Werte. Ihr Frauenarzt hatte zuvor einen Abstrich mit PAP Wert 4a bis d festgestellt

mehr lesen

gehabt. Der PAP Wert gehe von 1 (unauffällig bis 5 Krebs). Die zytologische Einstufung mit Gewebeentnahme an der Gebärmutter in einem zweiten Institut habe einen Wert von CD 2 ergeben.


Der Wert, wie tief die zytologische Veränderung ins Gewebe geht, kann von CD 1 bis CD 3 gehen. Bei CD3 wird sofort operiert. In dem Fall der Kundin ergab sich ein Mittelwert, bei dem operiert werden kann aber noch nicht muss.


Nun hatte die Kundin den Aufschub gewählt und die OP abgelehnt mit den Worten, sie werde schauen, was sie zur Besserung beitragen könne. Sie wurde darauf aufmerksam gemacht, dass eine Besserung bei jüngeren Frauen vorkomme, aber bei dem Alter der Kundin nicht mehr zu erwarten sei.


Die Kundin machte eine JVF 3er Set Kur mit weiteren Maßnahmen und ging nun wieder 20 Tage später zum Nachtesten über einen zweiten Abstrich bei der Frauenärztin. Dieser ergab einen Wert von PAP 2t.


Die Ärztin informierte über den normalisierten Wert, bei dem kein Eingriff mehr vorgesehen sei. Sie zeigte sich erstaunt.


Der normale Weg wäre gewesen, eine weitere Gewebeentnahme zu veranlassen und nach einem zweiten unverändertem Ergebnis wäre operiert worden.


"

Erfolgsgeschichte Verhärtungen und Verklebungen im Brustgewebe nach Brustkrebs-OP völlig gelöst

BodyfitPro Kundin, 


Die Kundin hatte nach einer Mamma CA Brust-OP oberflächlich hartes Narbengewebe und in der Tiefe kontraktile Verklebungen. Sie hatte einen muskulären

mehr lesen

Hartspann im Verlauf des Muskels Pectoralis minor und in den Muskeln Intercostei der Rippen 4,5 und 6. Durch Einmassieren der Lotion No1 und eine 30minütige Dehnung des Narbengewebes wurde das Gewebe homogen. Die kontraktilen Strukturen ließen sich auflösen und oberflächlich war das Gewebe geschmeidig und verschieblich.


"

Erfolgsgeschichte Austherapierter Speicheldrüsenkrebs mit multiplen Metastasen in Lunge und Lymphknoten im Halsbereich entschärft

JaVitalFit Kunde, 80 Jahre


Der JVF Kunde war nach Herzinfarkt mit Stent ausgestattet und hatte ein degeneratives Rückenleiden. Er wurde nach einer Strahlentherapie austherapiert nach Hause 

mehr lesen

entlassen mit einem Speicheldrüsenkrebs und Metastasen in Lunge und Lymphknoten im Halsbereich zur JaVitalFit Beratung. Der alte Herr war eher untergewichtig und sehr geschwächt, aber sehr klar in seiner Absicht trotz geschwächter Kommunikation. Der Stoffwechsel sehr verlangsamt. Die Befunde waren nicht vielversprechend. Es hatte jedoch, außer den vielen, die Strahlentherapie begleitenden Medikamenten, keine Chemotherapie stattgefunden.


Seine weitere Familie hatte dem Kunden den Kontakt zu JaVitalFit vermittelt. Die umfassende JVF Beratung fand in Begleitung der Familie statt und wurde gut und vollständig angenommen. Die umfassenden JaVitalFit Maßnahmen wurden sehr sorgfältig durchgeführt, und waren im Verhältnis zur intensiven Therapie vorher sehr einfach und unkompliziert. Eine dauerhafte Trinkkur war Voraussetzung für die JVF Begleitung gewesen.


Der Kunde kam nach Hause zu seiner Frau in der Nähe der Kinder und alles wurde zur Zufriedenheit umgesetzt. Auch für die Frau nahm die Familie eine JVF Kur mit und seitdem ist vereinbart, nicht an akutem Krebsleiden, sondern nach einem schönen harmonischen Lebensabend an Altersschwäche heimzugehen.


Und vorher noch sein Leben im bescheidenen aber heiter beschaulichem Stil Zuhause und bei kleinen Spaziergängen zu genießen. Was auch funktionierte. Zwei Jahre nach der Beratung teilte mir die Tochter erfreut und etwas erstaunt wegen der Nachfrage mit, dem Vater und seiner Frau gehe es altersentsprechend gut, unvermindert gut wie gewohnt.




"

Erfolgsgeschichte Aktiver Darmkrebs entschärft, OP mit künstlichen Ausgang konnte aufgeschoben werden, seit Jahren Blut im Stuhl passé, Rückzug und Inaktivität aus Schwäche passé

JaVitalFit Kundin, 74 Jahre


Als die Kundin zu JaVitalFit kam, hatte sie schon seit Jahren Blut im Stuhl gehabt. Sie hatte längst alle verfügbaren alternativen Therapien verantwortlich angewendet und 

mehr lesen

dadurch bisher die Nebenwirkungen der klassischen Therapien vermeiden können. Sie ging regelmäßig zu Untersuchungen und Kontrollen, nach denen ihr nach Darmkrebs Diagnose immer dringlicher eine OP mit künstlichem Ausgang angeraten wurde.


Aufgrund ihrer jahrzehntelangen, persönlichen Ausrichtung intensivierte sie alle natürlichen stoffwechselstärkenden Maßnahmen, die ihre Allgemeinbefindlichkeit merklich verbesserten. Aber sie willigte nicht zu der OP mit künstlichem Ausgang ein. Nach längerer Zeit der Besserung, stimmte sie den weiterhin drängenden Ärzten und Angehörigen zu einer Chemo und Bestrahlung zu, die sie im Vergleich gut vertrug.


Nach einer Pause besann sie sich wieder auf die Naturstoffe und machte eine intensive Aufbaukur, durch die sie sichtbar erstarkte und sie sich deutlich verjüngte. Sie machte sie zuversichtlich und aktiver. Die einzigen Beschwerden, die sie äußerte, waren Knieschmerzen, die nach einer Stunde zügigem Wandern auftraten.


Die Ärzte jedoch fanden bei der Untersuchung, trotzdem schon länger kein Blut mehr im Stuhl war, einen Darmverschluss durch einen angeblich faustgroßen Tumor vor, der den Darm an dieser Stelle so verengte, dass nicht einmal die Sonde passieren konnte. Den Befund hatte die Kundin nicht bekommen.


Seltsamerweise hatte die Kundin jedoch keinerlei Probleme beim Toilettengang, keine Veränderung des täglichen Stuhlgangs und keinerlei Anzeichen für einen Stuhlrückstau und war auch sonst komplett symptomlfrei. Im Gegenteil, es ging ihr gut und ihr Gesicht strahlte Lebendigkeit aus.


Sie sagte mit großem Standvermögen die so dringliche OP wiederrum ab und fing an unter Gleichgesinnten und unter Begleitung eines Ursachenmediziners über aufwendige Ernährung, die sie selbst zubereitete und natürliche Darmspülungen über ein antikanzerogenes Milieu in Darm und Körper ein potentielles Krebswachstum auszuschließen und den alten Tumor komplett zu entschärfen und einzukapseln.


Seither ging es ihr altersentsprechend seit Jahren sehr gut und auch ihre Tochter berichtete genau wie ihre Mutter über die vielen lebensfrohen Aktivitäten, die die Mutter nun wieder aufgenommen hatte.




"

Erfolgsgeschichte Bauchspeicheldrüsenkrebs Endstadium austherapiert, begleitet

JaVitalFit Kundin, 54 Jahre


Die JVF Kundin kam aus dem Ausland auf Empfehlung einer ihrer Therapeutinnen auf JaVitalFit zu.  Sie hatte einen Bauchspeicheldrüsentumor im Mai diagnostiziert

mehr lesen

bekommen, der mit 8 Chemo Einheiten und Bestrahlungen behandelt worden war. Der Tumor war inoperabel gewesen und metastasiert. Nach der Therapie waren die Metastasen zurückgegangen und auf die Leber gegrenzt. Die Kundin hatte ein Magengeschwür bekommen und ihr Körpergewicht war von 55kg Körpergewicht auf 49kg zurückgegangen. Mit der Therapie waren vergrößerte Lymphknoten im Rücken L2/L3 aufgetreten. Die Schmerzen davon strahlten ins Bein aus.


Die Kundin hatte nach der Diagnose ihre Ernährung auf vegan umgestellt und sich eine Teekräutermischung für 3 Wochen aus der traditionellen chinesischen Medizin zusammenstellen lassen. Leider war die Übersäuerung zu stark, als dass die angegriffenen Organe und der zusammengebrochene Stoffwechsel diese nicht ausreichende, teilweise Hilfestellung noch spürbar aufgreifen hätten können.


Die erneuten Untersuchungen für die nächsten Bestrahlungen im November ergaben 2 neue Metastasen im Kopf. Diese sollten bestrahlt werden. Die Kundin war aber schon am Ende ihrer körperlichen Kräfte. Trotzdem äußerte sie sich gegenüber JaVitalFit hoffnungsfroh und dem Leben zugewandt.


Die umfassende JVF Kur, die JaVitalFit empfahl wurde gerne angenommen und versandt. Die Kundin war aber spontan zur Familie verreist, so dass das Päckchen für 3 Wochen nicht nachgeholt wurde. Auch die Ernährungsumstellung wurde nicht durchgeführt, da weder der Lebenspartner noch die Familie für die Kundin das organisatorisch übernahmen und auch nicht für sie Nahrung zubereiteten. Die Kundin selbst war zu kraftlos dafür geworden.


Als JaVitalFit dies nach mehrmaligen Versuchen Kontakt zu bekommen, erfuhr, war die erneute Bestrahlung wieder aufgenommen worden und die Kundin wollte, typisch für diesen Abschnitt der Therapie nur noch weg von allem. Meist geht die Reise alleine in ein exotisches Land, wobei für eine sinnliche Ernährung oder kostspielige Betreuung bzw. esoterische Therapie gesorgt wird. Dies war auch in diesem Fall so geplant.


Leider war kein der Kundin Nahestehender noch überzeugt davon, noch bereit dazu, die JVF Kur umzusetzen oder andere Maßnahmen zu ergreifen, die für das Leben der Kundin gekämpft hätten. Aus diesem Grund ist es sehr empfehlenswert Angehörige mit in die Beratung zu bringen oder als Kunde sich selbst einen wehrhaften Schutzengel für die Heilungsphase inständig zu erbitten und sich nie aufzugeben. Glauben Sie immer!


So wurde die JVF Beratung auf eine Seelenführung umgeändert, die dem Menschen alles Wesentliche zum Überwechsel in die geistige Welt und das Wissensgut dazu übergibt und den himmlischen Aspekt der Evolution anspricht.


Die positive Ausrichtung auf das Leben selbst bewirkt eine geistige Befreiung aus dem erlittenen, unsäglichen Vernichtungsprozess im eigenen Körper durch die Therapie. Ein gänzlich anderes Herangehen an Krebs und eine gänzlich andere als die erlebte Vorgehensweise gegen den verzweifelten, verkrebsten Körper zeigt auf, das Heilung und Rehabilitation ausschließlich aus einer lindernd hemmenden und aufbauenden Maßnahme kommen. Dies bewirkt Linderung, Verständnis, Vertrauen zu den Mitmenschen und Trost beim Heimgehenden.


Aus der Flucht vor der Vernichtung und der inneren Abwendung vor den Menschen wird eine bewusste Hinwendung zum Leben und zur Nähe der Familie und dem Lebenspartner. Diese Kundin wählte dann, statt der Luxusreise alleine, die Fahrt mit dem Partner zur Großfamilie und entschlief nach einer kurzen, schönen Zeit Zuhause in den Armen ihres geliebten Partners.


Einige Wochen nach ihrem Heimgang rief der Partner, der die positiven Empfehlungen von JaVitalFit in den Mails der Kundin fand, tief bestürzt an, weil eine Heilungschance vergeben worden war. Doch vertrauen wir darauf, dass wir alle von göttlicher Hand geführt sind und sich das, was wirklich gut war, ergeben hatte. Der Partner erhielt die Kur kostenlos für den Eigengebrauch, um sein Leben ohne seine Liebste neu aufbauen zu können. Die damals mit der Kundin geführten Gespräche bereichern mein Leben weiterhin. 


"

Erfolgsgeschichte Hohes Rückfallrisiko nach Darmkrebs und Entfernung des gesamten Dickdarms überwunden, Knoten in Schilddrüse und Lungenschatten passé

JaVitalFit Kunde, 56 Jahre


Der JVF Kunde hatte bereits eine beträchtliche Vorgeschichte hinter sich. Seit Kindheit hatte er chronische Darmentzündungen mit Divertikeln gehabt. Er nahm deswegen 

mehr lesen

Cortison hochdosiert, was jeden Reparaturprozess des Körpers ebenfalls stilllegte. Diese schwere Darmerkrankung trat auch bei Familienmitgliedern auf. Der JVF Kunde hatte bereits mit 40 Jahren eine schwere KopfOP nach Unfall mit Folge einer epileptischen Neigung. Daher nahm er auch durchgehend Antiepileptika.


Mit 55 Jahren wurde im Februar ein Tumor im Dickdarm festgestellt, der im März entfernt wurde. Ab der Erstdiagnose wurden Blutverdünner und eine starke längere Chemo verordnet. Es gab Komplikationen und er wurde kurz darauf ein zweites Mal operiert. Es kam einige Tage nach dieser OP zu einer Lungenentzündung mit Lungenembolie. Der Kunde hatte dabei 20kg Körpergewicht eingebüßt.


Ein Jahr später wurde der gesamte Dickdarm entfernt. Mit einem verordneten Eiweiß-Kohlehydratpulver nahm der Kunde 10kg und in einem zweiten Schritt nochmals 5 kg wieder zu.

Durch die Medikamente, die durchgeführten Therapien und die hohe Last an stark säuerndem Eiweiß und den schnellen Kohlehydraten war der Kunde in einer extremen Übersäuerung, die trotz der guten Gewichtszunahme Krebswachstum stark begünstigt und die Krebs-Immunabwehr komplett zum Erliegen bringt.


In diesem Zustand traf der Kunde zufällig auf JaVitalFit. Der Kunde ließ sich bereitwillig informieren und brachte zur Beratung seine Partnerin mit. Alle umfassenden Maßnahmen wie die JVF Kur, die Ernährungsumstellung und weitere sehr spezifische Hilfsmittel wurden sofort und vollständig umgesetzt. Trotz der schwierigen Ernährungslage ohne Dickdarm, konnte sich sein körperlicher Zustand stark verbessern.


Das Gewicht wurde gehalten und die Übersäuerung abgebaut, die gefährliche Stoffwechsellage entschärfte sich, was jede weitere Ausbreitung von Krebs verhindern konnte. Um eine verbesserte Medikation für das Antiepileptikum zu erreichen, suchte der Kunde fünf Neurologen in Folge auf. Nach diesen Versuchen, übernahm der Kunde selbst die Verantwortung für seine Gesundheit und veränderte sein eigenes Verhalten zum Positiven.


Nach einem dreiviertel Jahr JVF Kur fand auf medizinischer Seit der übliche Check-up statt. Alles war ok. Der seit fünfzehn Jahren existierende Knoten in der Schilddrüse war verschwunden. Der Schatten auf der Lunge, der sich die letzten Male während der Chemos gebildet hatte und gut sichtbar war, war ebenso verschwunden. Die Blutwerte waren alle im Normbereich und unauffällig.


Der Kunde gab sich noch ein Jahr für die Regeneration. Danach begann er seine unternehmerische Tätigkeit wieder und nahm auch seine körperliche Arbeit wieder auf. Er war wieder für seine Kinder wieder voll da und nahm auch seine organisatorische Vereinstätigkeit und ein Hobby wieder auf, das sehr hohe Konzentration, körperliche Fitness und schnelles Reaktionsvermögen erforderte, dass er in vollen Zügen genoss. 


Erfolgsgeschichten Demenz

"

Erfolgsgeschichte Beginnende Demenz, schwere Ansprechbarkeit, geistige Abwesenheit und Rückzug, Gedächtnis- und Konzentrationsprobleme, aggressive Worte und Reaktionen

JaVitalFit Kunde,  69 Jahre


Der JVF Kunde hatte in den letzten Jahren sehr schwere körperliche Arbeiten erledigt und sehr säurebildende Nahrung und Alkohol konsumiert. Die Übersäuerung, die durch

mehr lesen

terminlichen Stress, Milchsäureproduktion bei körperlicher Hochleistung, und die durch ein dauerhaft überfordertes Basenpuffersystem auch nicht adäquat abgebaut werden konnte, war gravierend.


Dadurch war es zu starker Verkalkung des ganzen Systems und der Organe und starker Entkalkung der Knochen und sämtlicher Bindegewebe gekommen. Das Blut war ohne Basen dickflüssig und das Immunsystem außer Kraft gesetzt. Erreger und Infektionen können nicht abgewehrt werden.


Durch die Mängel im Stoffwechsel und durch fehlende Basen und Vitalstoffe, verlangsamte die Regeneration und die Zellneubildung. Nicht nur das Bindegewebe, auch das Zentralnervensystem hatte durch die Mängel starke Einbußen erlitten.


Die Demenz setzte deutlich ein. Der Kunde wurde schwer ansprechbar, hatte oft Momente in denen er geistig abwesend war. Er vergaß Abmachungen oder Inhalte, zog sich aus Gesprächen sehr zurück. Wenn Stress auf ihn zukam erwiderte er diesen mit aggressiven Wortschwällen. Er hatte ebenso starke Konzentrationsprobleme.


Mit der JaVitalFit Kur, die intensiv umgesetzt wurde und mehrere Vitalstoffgruppen gut abdeckte, begann eine regenerative und harmonisierende Phase. Der Kunde schaffte es den Tagesablauf umzustellen und mehr Erholungsphasen bewusst zu genießen. Nach einer Umstellungszeit wurde die säureärmere Ernährung zur Gewohnheit und die Trinkkur ein festes Ritual.


Die geistige Klarheit kehrte Schritt für Schritt zurück. Der Kunde entspannte sich und der Stoffwechsel erhielt alle Vitalstoffe zur Selbstheilung und Regeneration. Der Kunde wurde zunehmend wieder umgänglicher, präsenter und nahm wieder freundlich an Gesprächen teil, bei denen er sich auch inhaltlich wieder tief austauschte. Seine Bewegungen wurden wieder leichter, elastischer und weicher.


Er erholte und kräftigte sich und begann ausgedehnte Spaziergänge und Ausflüge mit seiner Partnerin. Auch kleiner körperliche Arbeiten erfüllten ihn und trugen zu einer erfüllenden Zufriedenheit bei. Die Demenz war wieder völlig verschwunden und das Leben genussvoll.


"

Erfolgsgeschichte Verweigerung der Nahrungsaufnahme wegen Appetitlosigkeit durch Übermaß an Medikamenten

Vertraulicher Bericht eines Surflehrers über seinen Vater, 92 Jahre, kein JVF Kunde


Der Vater des schon älteren, weißhaarigen, drahtigen Surflehrers war in seinen neunziger Jahren. Die vielen Medikamente, die sich wegen der über die Jahre häufenden 

mehr lesen

Beschwerden, angesammelt hatten, waren eine beträchtliche Menge geworden, die nach Aussagen des Sohnes schon fast das Volumen einer Nebenmahlzeit erreichten.


Der Vater war in den letzten Jahren immer inaktiver geworden und zog sich mehr und mehr in sich zurück. Er aß immer weniger und seine Aktivität ging stark zurück. In den letzten Wochen wollte er wegen zunehmender Appetitlosigkeit nichts mehr zu sich nehmen. Er verweigerte die Nahrungsaufnahme schon seit Tagen und die Ärzte rieten zu künstlicher Ernährung über eine Sonde.


Das machte die Familie stutzig und sie stellte eigenen Überlegungen an, wie diese Maßnahme vermieden werden könne. Sie informierten sich im Internet über die verschiedenen Nebenwirkungen der einzelnen Medikamente. Ein Großteil der verschriebenen Medikamente bewirkte auch Appetitlosigkeit. Der etwas aufgebrachte Sohn ermunterte seinen Vater, kurzzeitig sämtliche Medikamente abzusetzen, um den Appetit wieder zu aktivieren.


Dies wurde unter Begleitung seiner Frau durchgeführt, so dass der alte Herr immer beobachtet werden konnte. Sie veranlassten den Vater auch viel zu trinken und nach kurzen kam der Appetit wieder zurück. Eine künstliche Ernährung war nicht mehr nötig. Auf die Medikamente wurde auch weiterhin verzichtet.


Der Sohn berichtete, dass sein Vater Zuhause auch insgesamt wieder viel aktiver sei, es ihm gut gehe und er inzwischen wieder einen guten Appetit habe und wie gewohnt wie früher normal esse. Die Familie freue sich auch über die gute geistige Präsenz ihres Familienmitglieds. 


Erfolgsgeschichten Gelenke

"

Erfolgsgeschichte Beginnende Demenz, Wortfindungsstörungen, Schulterschmerzen, Hüftprobleme, ungeklärte Muskel- und Gelenkschmerzen am ganzen Körper passé

JaVitalFit Kunde, 77 Jahre


Der Kunde kommt vorrangig mit dem Anliegen, die Verschlechterung seiner Augen nach mehreren OPs und die zunehmend einsetzende Demenz zu bremsen. Desweiteren

mehr lesen

wurden bezüglich mehrerer Gelenke Operationen und Eingriffe unternommen um Verschleiß und jahrelange Schmerzen zu reduzieren. Die verbliebenen Schmerzen überall waren nach seinen Aussagen weitmöglichst erträglich.


Der selbst sehr gut informierte JVF Kunde stimmte nach eingehender Beratung einer umfassenden längerfristigen Vitalstoffversorgung und Kur zu, denn spezifische jahrelange Verschlechterungen mit Vorgeschichten und hochgradiger Übersäuerung können nur selten mit Einzelmaßnahmen messbar verbessert werden. Ebenso wurde eine Ernährungsumstellung und weitere Hilfsmaßnahmen angenommen und sehr gewissenhaft durchgeführt.


Dies führte zu einer generalisierten Stoffwechselaktivierung und einer angekündigten Erstverschlechterung durch die massiv einsetzenden Heilungsvorgänge. Die schwelend entzündlichen, therapeutisch eingefrorenen Reparaturprozesse kamen wieder in Gang. Die jahrzehntelagen Verkalkungen wurden durch eine Phase von Entzündungsprozessen neutralisiert und abgebaut.


Dieser maximal aktivierte Selbstheilungsvorgang verursachte akute Schmerzen, vor allem in den Hüften. Der Kunde meinte er hätte in dieser Zeit kaum mehr gehen können und er hätte starke Schmerzen gehabt. Er wurde in dieser Phase auf seine verschlechterte Befindlichkeit angesprochen. Die Schmerzen wurden von hinzugezogenen Therapeuten auch mißinterpretiert. Es konnte keine eindeutige Diagnose gestellt werden und man empfahl etwas ratlos schmerzhemmende Maßnahmen. Selbstheilung in solch großem Umfang ist sehr selten zu beobachten. Empfohlene OPs schlug der Kunde jedoch aus, genauso wie starke medikamentöse Ruhigstellung des Stoffwechsels durch hochdosiertes Cortison, um die Schmerzen sofort abzustellen.


Trotz phasenweisen Unsicherheiten wendete er sich weiterhin den Naturstoffen, den Bädern und Bewegungsübungen zu, die er trotz dringlichem Anraten nur wenig reduzierte. Auf diese Weise wurden die jahrzehntelangen Ablagerungen und chronischen Entzündungen alle gleichzeitig durch den Stoffwechsel behoben und viele Gewebe durch beste Vitalstoffe erneuert und verjüngt.


Die von nichts zu schmälernde Motivation und Glaubenskraft führte nach einem Jahr zu einer, bis auf von täglichen Aktivitäten herrührenden Kleinigkeiten, zu allgemeiner Schmerzfreiheit und wiederhergestellter kompletten Beweglichkeit und generellem Wohlergehen. Der Kunde erklärte nicht ohne Stolz, er habe die jahrzehntelangen rheumatischen Beschwerden jetzt komplett ausgeräumt und hielte sogar Vorträge ob seiner erfolgreichen Maßnahmen, seines großen Wissens und seiner großen Erfahrung vor Heilungssuchenden in diesem Bereich.


"

Erfolgsgeschichte Gelenkschmerzen in Knien, Halswirbelsäule, berufsbedingt in Handgelenken und Daumengelenk rechts, passé

JaVitalFit Kundin, 52 Jahre


Die Kundin ist alleinerziehend mit drei Kindern. Sie hat eine Trennung und den Umzug hinter sich. Sie muss den handwerklichen Beruf aufgeben und umsatteln wegen 

mehr lesen

gesundheitlicher und finanzieller Probleme, Sie ist schon sehr lange durch die unvermeidlich hohe Leistungserbringung, den Stress der Geldnot und Lebensumstellung erschöpft.


Die JVF Kur bewirkte einen sehr raschen Rückgang aller Schmerzen, Kundin erzählte begeistert, dass vor allem die Hände stark geschmerzt hatten. Nun könne sie diese wieder völlig schmerzfrei leicht bewegen und einsetzen. Die Entzündungen waren abgeklungen. Kundin fing an, wieder zu joggen und ihr Leben neu anzupacken.


Schwester über Kundin


Meine Schwester hat nach 2 Wochen Kur Zuhause und der JVF Beratung keine Knieschmerzen mehr! Sie möchte nachbestellen. 


"

Erfolgsgeschichte Einsetzender starker körperlicher Abbau aufgehalten, degenerativer Hüftverschleiß beidseitig, eine Hüfte regeneriert und abgeheilt, OP dieser Hüfte konnte vermieden werden, eine HüftOP sehr gut vertragen

JaVitalFit Kundin, 70 Jahre


Die Kundin war trotz fortgeschrittener beidseitiger Coxarthrose  nicht bereit zu den ihr ärztlicherseits angeratenen HüftOPs mit künstlichem Hüftersatz. Trotz ihrer intensiven

mehr lesen

Bemühungen die Beschwerden anderweitig auszuheilen, konnte sie sich nicht vorbehaltlos und vollen Herzen für diese Behandlungen entscheiden. Sie wünschte sich eine Besserung ohne invasiven Eingriff.


Sie kam zu JVF in großer Bedrängnis durch die starken Schmerzen, durch das Drängen ihrer Kinder in Sorge um sie, durch die immer größer werdenden Einschränkungen in ihrem Leben und durch die zunehmende Hilfebedürftigkeit. Da die Kundin zu meinem Bekanntenkreis gehörte, war auch mir der zunehmende offensichtliche körperliche Abbau in den letzten Monaten stark aufgefallen.


Sie wusste, dass sie die Verantwortung einer Entscheidung unlängst übernehmen müsste, aber war dennoch voller Tatendrang, alles auszureizen, was alternativ möglich war. Die Kundin war nach eingehender Information bereit zu einer umfassenden Vitalstoffkur inklusive 3er-Set über einen längeren Zeitraum.


Sie war bereit zu umfangreichen ergotherapeutisch nützlichen Gymnastik- und Dehnübungen, die die Gelenke entzerrten und Schmerzen durch Gelenkkapselverkürzung reduzierten. Sie gab sich einen überschaubaren Rahmen, um zu sehen, wie weit die mobilisierten Selbstheilungskräfte in den Hüften sichtbar wurden. Die neuen Befunde halfen ihr dann, sich sehr eindeutig zu entscheiden:


Eine Hüfte bildete äußerst gute Heilvorgänge ab. Die zweite war so geschädigt, dass der Körper die volle Funktion nicht mehr von alleine herstellen konnte.

So wurde eine Hüfte operiert. Wobei die Narkose und der Eingriff sehr gut vertragen wurde. In der gesamten Rehabilitation wurde sie von allen sie betreuenden Therapeuten oft nur durchgewunken mit den Worten, "...kennen wir schon, Ihnen fehlt eh nichts.", erzählte sie mir später verschmitzt lachend.


Die sehr unabhängige und intellektuelle Frau war wieder in ihrem Element. Das krückengestützte Humpeln und die zermürbenden Schmerzen der letzten Monate waren GottseiDank vorbei. Die eine Hüfte vollkommen schmerzfrei und die zweite operierte beschwerdefrei gut ausgeheilt. Die Investition in Ihre Gesundheit hatte sich auch anderweitig ausgezahlt:


Ihre Gestalt war wieder aufrecht und stabil, ihr Gang sicher und zügig, ihr Gesicht sichtlich geglättet und heiter. Wie die vielen Jahre vorher, erfüllte sie wie selbstverständlich ihre wieder vermehrt aufgenommenen Vereinsaufgaben mit Freude und Souveränität.


Erfolgsgeschichten Gewicht

"

Erfolgsgeschichte Körperliche Überlastung und Burn Out, überflüssige Kilos der letzten 10 Jahre passé, Verjüngung um 15 Jahre mit jugendlichem Schwung und stärkeren Muskelkonturen

JaVitalFit Kunde, 42 Jahre und Kundin, 37 Jahre


Das sportliche Paar hatte einige heftige Lebensveränderungen in Kauf genommen um für den Nachwuchs bessere Luftqualität wegen Schadstoff-

mehr lesen

belastung und, um für sich eine Existenz aufzubauen. Alles war geglückt, das Kind gesund, das Unternehmen voll im Schwung, aber damit gab es weiterhin jede Menge organisatorische und körperliche Arbeitsauslastung.


Beschwerden und Burn Out hatten sich breit gemacht. Die Zuversicht, die Freude und der Schwung im Leben waren abhanden gekommen wegen der chronischen Überlastung. Viele Kilos hatten die Figur verändert und Sorgen die Gesichter überschattet. Eine Krise war da.


Die JVF Kunden ließen sich informieren und dann eingehend beraten. Alles wurde pragmatisch auf das gut Machbare reduziert und durchgezogen. JVF Kur, Ernährungsumstellung. Und es gab die Smoothies, die der Supermarkt hergab, aber dafür gab es sie täglich. Die Ergebnisse waren umwerfend.


Das ehemals supersportliche Paar wurde wieder so bildhübsch und attraktiv mit Traumfiguren wie in ihren frühen Zwanzigern. Die Figuren top, der Aufschlag auf dem Platz gefürchtet und die Gesichter strahlend. Die Zuversicht kehrte zurück und alles lief wieder über Jahre gut und erfolgreich. Die täglich zu stemmende Arbeit war wieder mit Oberwasser und Spaß zu schaffen. Die umfangreichen Projekte im Sport und die schönen Dinge fanden zusätzlich wieder Platz im Leben.

Vor allem der Kunde entwickelte in diesem Alter ein sehr augenfälliges und eindrucksvolles Muskelwachstum, das ihm bei der vorher schon guten Ausstattung zum wahren Muscle Man machte und auf der Rangliste im Wettkampfsport aufrücken ließ.


"

Erfolgsgeschichte Ungeklärte Schilddrüsenprobleme, ständige Abgeschlagenheit, unkontrollierte Gewichtszunahme, unreine Haut, Stimmungsschwankungen, Knieprobleme verbessert, Gewichtsreduktion um 12 kg

JaVitalFit Kundin, 54 Jahre


Die Kundin hatte langjährige Schilddrüsenprobleme, war deswegen ständig abgeschlagen, hatte Akne, Haarausfall und Verdauungsprobleme, nahm unkontrolliert zu 

mehr lesen

Sie hatte zusätzlich auch Knieschmerzen, die sie begannen einzuschränken.


Die JVF Kundin kam in einem Moment, in dem man hint und vorne nicht weiß, wo zuerst anpacken, aber bitte gleichzeitig! Sie war erst seit einem Jahr geschieden, war allein erziehend Mutter von zwei fast volljährigen Kindern in Ausbildung, hatte alleine ein großes Haus mit Garten zu pflegen, einen Vollzeitjob mit langem Fahrtweg, eine intensive Berufsausbildung laufen, finanzielle Probleme infolge der Scheidung abzuwenden. Zu all dem stürzte ein Elternteil und wurde durch eine ausbleibende Ausheilung zum 100% Pflegefall. Es galt alles auf einmal zu deichseln. 


Die langjährige hohe Auslastung und der Notfall brachten einen seelischen Notstand und Ausgebranntsein zu Tage. Zudem rührte sich der Körper immer mehr und verlangte Aufmerksamkeit durch Beschwerden. 


Die länger schon bestehenden Schilddrüsenprobleme machten ihr zu schaffen. Starke Abgeschlagenheit, steigendes Gewicht, starke Akne, Haarausfall, Gefühlsschwankungen von Depressionen zu Aggressionen waren zu händeln. Knieschmerzen traten immer häufiger auf und Konzentrationsprobleme während der Arbeit. Dazu kam die Pflege des Elternteils, der für sich viele Einbußen emotional verarbeiten musste.


Die JVF Kundin war zuerst sehr auf Entgiftung bedacht und informierte sich auch selbst sehr genau. Sie ging auf die JVF Empfehlungen ein und nahm diese Schritt für Schritt, gemäß dem verbleibenden Potential für Zusätzliches, an. Sie machte nur eine JVF Trinkkur und stellte wie empfohlen, alle Pläne, Körpergewicht zu reduzieren, an sich erstmal zurück, um in der Not Herr der Lage zu bleiben. Denn die Kundin war, als sie kam, so instabil und kraftlos, dass eine Bewältigung der Situation unwahrscheinlich schien. Abnehmen war ihr von Seiten der Orthopäden empfohlen, aber eile mit Weile.


So nahm sie so viel Kraft durch die Kur auf, dass sie den täglichen Herausforderung erstaunlicherweise standhielt. Nach und nach konnte sie alle Herausforderungen bewältigen und sich für den Alltag organisieren. Mitunter schrieb sie an JVF: "Erstaunlich, was mit Nahrung auszurichten ist!" Etwas später meldete sie sehr zufrieden nach dem Besuch beim Arzt: "Mein Knie ist viel besser geworden. Ich bin sehr froh und begeistert. Mit gezieltem Sport kann eine OP vermieden werden."


Als sich die Schilddrüse stabilisierte und die Hormonproduktion wieder stabil einsetzte, kam es durch ihre Wachsamkeit zuerst nicht zu der typischen leichten Gewichtszunahme, wenn der Stoffwechsel wieder besser aufnimmt. Als die JVF Kundin aber im Beruf und in der Ausbildung aufblühte, wurden ihr im Betriebsrat und in der Ausbildung mehrere Menschen anvertraut, die sie gut führte. In dieser Zeit nahm sie doch etwas zu. 


Sie hatte aber alle Herausforderungen in ihrem Leben gut bewältigt. Als der Elternteil nach zwei Jahren heimging und die Knie wegen des nun größeren Gewichts wieder anfingen zu schmerzen, nahm sie sich die Zeit für sich und nahm selbstständig für sich über 12 kg Körpergewicht ab. Dies gelang auch, weil ein gut versorgter Stoffwechsel mithilft. 


Die ausdauernde Art, alles zu bewältigen und gleichzeitig viele Ziele nicht aus den Augen zu verlieren und zu erreichen verdient großen Respekt. Sie hat auch zu ihrem Selbstvertrauen und ihrem Humor zurückgefunden, den sie schon mal vor der Scheidung und durch den Unfall ihres Elternteils verloren hatte.



Erfolgsgeschichten Blutdruck Cholesterin Zucker

"

Erfolgsgeschichte Neuropathie und schwarze Stellen an den unteren Beinen, die nicht heilten, passé

JaVitalFit Kunde,  70 Jahre


Der JVF Kunde mit längerer umfassender Vorgeschichte und Diabetes Typ 2 klagt über nicht heilende offenen Wunden und schwarze Hautveränderungen an den unteren

mehr lesen

Extremitäten. Er wünschte sich, dass die Beine heilten und seine Beweglichkeit wieder hergestellt würde.


Mit der JVF Kur, die er Zuhause machte, schlossen sich die Wunden und der Zustand der Beine besserte sich so, dass er nach 4 Monaten wieder an leichten Wanderungen in der Natur teilnehmen konnte. Der Kunde hatte einen starken Glauben und vertraute auf geistige Heilung und Gottes Hilfe.


Durch die zusätzlichen Vorgeschichten, war eine Ausheilung der Beine als eher sehr unwahrscheinlich einzustufen. Auch konnte er seine üblichen Aufgaben und seine Beweglichkeit zu seiner Freude danach wiederherstellen.


"

Erfolgsgeschichte Schaufensterkrankheit, Durchblutungsstörungen in den Beinen, Antriebslosigkeit, hoher Blutdruck passé

JaVitalFit Kundin über ihre Mutter mit 80 Jahren


Meine Mutter hatte viel zu tun mit Durchblutungsstörungen in den Beinen, der Schaufensterkrankheit, mit Antriebslosigkeit, mit hohem Blutdruck. Vorher hatte sie

mehr lesen


immer niedrigen. Und schon ewig zu hohen Cholesterin- und vor allem zu hohen Triglyceridwerten. Außer Blutdrucksenker, Ginko und Magnesium nahm sie aber nichts dagegen. Seit sie die 3er Set Kur nimmt seit circa 2 Wochen geht es ihr sehr viel besser. Sie ist wieder leistungsfähiger und hat keine Schmerzen in den Beinen mehr.


Vorher konnte sie nur 200 Meter gut gehen und musste sich 3-4 mal täglich hinlegen. Nach einigen Wochen 3er Set Kur kam es zu einem enormen Leistungsanstieg. Sie half beim Umziehen und tischte zu Weihnachten wieder ein 4 Gänge Menu für die Großfamilie auf. Nach mehreren Monaten ging sie beschwerdefrei wieder 2 Stunden am Stück spazieren. Das hat großes Aufsehen im Bekanntenkreis verursacht. Sogar der Pfarrer schickt die Kur jetzt seinem Vater nach Indien.


"

Erfolgsgeschichte Hohe Cholesterinwerte, hoher Blutdruck, verkürzte Sehnen, alles passé, Allergien gemildert

JaVitalFit Kunde,  45 Jahre


Der JVF Kunde hatte vom jungen Erwachsenenalter an hohe Cholesterinwerte und hohen Blutdruck, was auch in der Familie lag. Durch die intensive und längere 3er Set 

mehr lesen

Entsäuerungs- und Entgiftungskur mit zusätzlichen Maßnahmen wie Ernährungsumstellung und Smoothies wurde der Darm saniert und das Mineraliengleichgewicht in den Zellen wiederhergestellt.


Die Entsäuerung und die Vitalstoffe halfen die Sehnen wieder flexibler zu bekommen, so dass sie durch Dehnung und Training regenerierten und sich verlängern ließen. Nach einer Phase von Entgiftungssymptomen, die den Kunden wiederholt auf Geduld und Beharrlichkeit prüften, normalisierte sich der Blutdruck.


Die Cholesterinwerte kamen zur großen Freude des Kunden wieder in den Normbereich. Der Verdacht auf ein hereditär chronisch erhöhtes Cholesterin konnte fallen gelassen werden. Der Kunde berichtete, sichtlich selbstzufrieden, dass er auch im Sporttraining Übungseinheiten vorführen könne, bei denen weitaus jüngere Trainingspartner schon passten.


Durch die JVF Ernährung hatte der Kunde die sonst mit den Jahren übliche Gewichtszunahme mit Leichtigkeit vermeiden können und konnte nach den Jahren der Familiengründung und der beruflichen Karriere wieder in den intensiven Sport zurück und das frühere Niveau wieder erreichen und ausbauen.


Eine weitaus größere Elastizität, Gelenkigkeit und schnelles Muskelwachstum waren zu beobachten. Mit der Darmkur, der Entgiftung und einer positiven, spirituellen mentalen Ausrichtung verbesserten sich alle Parameter.


Die Allergien nahmen ab bis auf einen sehr geringen Grad, der nicht mehr stark und sehr selten beeinträchtigte. Eine Allergie verschwand komplett. Durch die umfassende lange Kur profitierte der JVF Kunde von einem von Arteriosklerose vollkommen befreitem Gefäßsystem, das die zusätzlichen Vorteile einer hohen, Leistungskraft und Potenz mit sich brachte, die über Jahre hinaus weiterhin anhalten würde.


Für den Kunden gehörte der Genuss von großen bunten Salaten nach den Jahren JaVitalFit schlussendlich zu den absolut unverzichtbaren Grundnahrungsmitteln. 


Erfolgsgeschichten Zähne

"

Erfolgsgeschichte Angegriffene Zähne, Karies und Parodontose, wunde Stellen passé

JaVitalFit Kunden, eineinhalb und 3 Jahre, Geschwisterkinder


Die beiden Geschwisterkinder wurden sehr gesund und vollwertig ernährt. Überdies wurde auf zuckerarme Ernährung geachtet. Dennoch hatten beide Kinder ab dem

mehr lesen

Alter von circa 2 Jahren zahnärztliche Eingriffe nötig. Sowohl leichte Karies als auch Parodontose und wunde Stellen im Mund waren in den folgenden Jahren zu behandeln.


Die Mutter wandte sich an JVF und die Kinder wurden kindgerecht rundum vitalstoff versorgt. Spezielle Basenträger wurden zugeführt.

Ab diesem Zeitpunkt war bei den Kontrollen keine Karies mehr festgestellt worden.


Ab dem Alter von 10 Jahren konnte die zuckerarme Ernährung nicht mehr gehalten werden. Die Kinder konsumierten auch mit 12 bis 14 Jahren große Mengen Süßes und andere beliebte Nahrungsmittel. Trotz der Befürchtung der Mutter wegen der nachteiligen Änderung im Ess- und Putzverhalten waren jedoch die Zähne in der Kontrolle kariesfrei.


Die Blicke des Zahnarztes und der anwesenden Helferinnen nach den Schilderungen der letzten Gewohnheiten waren - eben wie die der Mutter - eindeutig bass erstaunt. 


"

Erfolgsgeschichte Karies im oberen zweiten rechten Schneidezahn passé

JaVitalFit Kunde, 13 Jahre


Die Junge hatte bei einer Kontrolle beim Zahnarzt zwei mit dem Auge gut erkennbare schwärzliche Kariesstellen bei sich gezeigt bekommen. Eine im rechten oberen ersten 

mehr lesen

und eine im zweiten rechten oberen Schneidezahn. Bei diesem Kontrolltermin war eine sofortige Behandlung der Zähne nicht möglich. Der nächste Termin dafür musste auf in etwas mehr als 4 Wochen verschoben werden.


Der Junge, der wusste, obwohl er in der letzten Zeit viele Süßigkeiten, viel Fleisch und Milchprodukte, viel Weißmehl gegessen und viele Softdrinks konsumiert hatte, dass es auch anders ging. Er kannte die JVF Ernährung aus früheren Jahren. Er bat, die 3er Set Kur bis zum Zahnarzttermin machen zu dürfen und darum, dass er mehr nach JaVitalFit Grundsätzen essen könne. Seine Mutter stimmte zu und beide achteten in dieser Zeit zusätzlich verstärkt auf säurearme Lebensmittel und spezielle basische Mineralien.


Die Kontrolle beim Zahnarzt ergab folgendes: Die eine Karies am zweiten Schneidezahn hatte sich komplett zurückgebildet. Der Zahn war reinweiß ausgeheilt. Der Zahnarzt sprach davon, dass das das letztes Mal ein Schatten gewesen sein müsse, dass man sich geirrt hätte und nichts an dem Zahn zu machen sei. Die Innenseite des ersten rechten Schneidezahns wies noch Karies auf, aber die Stelle war beträchtlich kleiner. Diese wurde behandelt und gefüllt. Der Junge war sehr dankbar und zufrieden ob diesen eigenen Erfolgs.


"

Erfolgsgeschichte Chronische Nebenhöhlenentzündungen, schmerzempfindliche Zähne, vermehrt Karies und Parodontose, Eiterherde im Oberkiefer, neurologisch bedingte Zahnschmerzen, Wurzelentzündungen, passé

JaVitalFit Kundin, 29 Jahre


Die Kundin war seit zwei Jahren in einer chronischen Schwäche und hatte sich in Folge vegan ernährt. Viele Vitalstoffmängel wurden durch die vegane Ernährung ausgeglichen,

mehr lesen

Übersäuerung gemildert und sie gewann an Stärke.


Dennoch wurden einige Vitalstoffmängel gravierender und diese machten sich bemerkbar durch die allgemein plötzlich sehr für Karies anfälligen und schmerzempfindlichen Zähne. Die Jahre davor hatte die Kundin oft wunde Stellen im Mund, die schlecht heilten. Sie hatte die Jahre zuvor zwei über erbsengroße Eiterherde im Oberkiefer, die chirurgisch behandelt werden mussten.

Viele Zähne des Oberkiefers wiesen große Füllungen oder Maßnahmen auf.


Zahnwurzelentzündungen waren durch die seit Kindheit chronischen Nebenhöhlenentzündungen sehr begünstigt und wurden zwar behandelt, aber zurück blieben Nervenschmerzen an bereits behandelten Zähnen. Diese traten immer wieder durch Säure verminderten Zahnschmelz oder durch Entzündungen im Kiefer auf. Sie zwangen die Kundin, die dann über chronische Schmerzen klagte, zu monatelangen Schonhaltung einer Gebissseite. Das Aufbeißen verursachte heftige Schmerzen, die stundenlang anhielten und wiederkehrten.


Die JaVitalFit Ernährung, die mentale Neuorientierung, die positive vertrauensvolle Ausrichtung, und die umfassende Vitalstoffkur, die die Kundin unternahm, brachten ihr viel Erleichterung. Die Schmerzen reduzierten sich allmählich und nach den ersten Monaten und der Regeneration blieben die Nebenhöhlenentzündungen länger und dann ganz weg.


Die Zähne hatten wieder vermehrt Zahnschmelz aufbauen können und das Kauen wurde angenehmer. Die Kiefer blieben in den kommenden zwei Jahren vollkommen schmerzfrei und zu guter Letzt blieben die Entzündungen der Zähne der Nebenhöhlen vollkommen aus, die sonst zeitgleich mit jedem Schnupfen wiedergekehrt waren.


Auch die Nervenschmerzen, die so schlecht zu beeinflussen waren, kehrten nicht wieder. Seither sei auch keine Karies und keine Zahnfleischblutung mehr aufgetreten.



Erfolgsgeschichten Fitness

"

Erfolgsgeschichte Knieprobleme, Tennisarm, Reflux und Sodbrennen

BodyfitPro Kunde,  49 Jahre


Der Kunde hatte ernste Kniebeschwerden, einen Tennisarm und Reflux mit Sodbrennen. Er berichtet, dass nach sieben Tagen 3er Set Kur Zuhause, der Reflux und das Sodbrennen

mehr lesen

weg waren. Nach drei Wochen war der Tennisarm schon deutlich besser. Nach 8 Wochen waren auch die Knieprobleme so viel besser, dass die geplante Kniegelenk OP abgesagt wurde.


"

Erfolgsgeschichte Körperliche Überlastung und Burn Out, überflüssige Kilos der letzten zehn Jahre, passé, Verjüngung um 15 Jahre, Leistungssteigerung und verstärkte Muskelkonturen

JaVitalFit Kunde,  42 Jahre


Der sportliche JVF Kunde hatte eine sehr gut gehende Sportschule für seine am Smog leidende Familie aufgegeben und eine neu Existenz in einem Luftkurort aufgebaut.

mehr lesen

Alles war geglückt, das Kind wieder gesund, das Unternehmen voll im Schwung, aber damit gab es weiterhin jede Menge organisatorische und körperliche Arbeitsauslastung.


Beschwerden und Burn Out hatten sich breit gemacht. Die Zuversicht, die Freude und der Schwung im Leben waren abhanden gekommen wegen der chronischen Überlastung, viele Kilos hatten die Figur verändert und Sorgen die Gesichter überschattet. Eine Krise war da.


Die JVF Kunden ließen sich informieren und dann eingehend beraten. Alles wurde pragmatisch auf das gut Machbare reduziert und durchgezogen. JVF Kur, Ernährungsumstellung. Und es gab die Smoothies, die der Supermarkt hergab, aber dafür gab es sie täglich. Die Ergebnisse waren umwerfend.


Das ehemals supersportliche Paar wurde wieder so bildhübsch und attraktiv mit Traumfiguren wie in ihren frühen Zwanzigern. Die Figuren top, der Aufschlag auf dem Platz gefürchtet und die Gesichter strahlend. Die Zuversicht kehrte zurück und alles lief wieder über Jahre gut und erfolgreich. Die täglich zu stemmende Arbeit war wieder mit Oberwasser und Spaß zu schaffen.

Die umfangreichen Projekte im Sport und die schönen Dinge fanden zusätzlich wieder Platz im Leben.


Vor allem der Kunde entwickelte in diesem Alter ein sehr augenfälliges und eindrucksvolles Muskelwachstum, das ihm bei der vorher schon guten Ausstattung zum wahren Muscle Man machte und auf der Rangliste im Wettkampfsport aufrücken ließ.


"

Erfolgsgeschichte Jugendliche Elastizität und Ausstrahlung bei sehr guter Fitness in hohem Alter 

JaVitalFit Kundin, 74 Jahre


Die Kundin war seit Jahrzehnten sportlich gut durchtrainiert und tanzte regelmäßig. Altersbedingt geht die Elastizität der Gelenke und Sehnen und der Muskelapparat mit

mehr lesen

zunehmendem Alter zurück. Die Dehnungen und schnellen Bewegungen werden im Ganzen geringer bzw. langsamer und weniger geschmeidig. In vielen Fällen beendet ein Gelenkleiden oft die gesunde sportliche Bewegung in späteren Jahren.


Diese Kundin hatte jedoch seit vielen Jahren auf regelmäßigen Muskelaufbau und qualitativ hochwertige Nahrungsergänzung Wert gelegt. Als sie die JVF 3er Set Kur begann, hatte sie einzelne Gelenkschmerzen in den Extremitäten und im Rücken, die sie nur zeitweise einschränkten. Am Ende der Kur war die Kundin sportlich so fit, dass sie die extrem sportlichen, fortgeschrittenen Hatha Yogastunden ohne starke Ermüdung oder größere Anstrengung mitmachte.


Ihre Elastizität stand einer 35-jährigen Teilnehmerin in nichts nach und ihre Dehnbarkeit ging weit über die des 50-jährigen Trainers hinaus. Sie besaß eine charismatische Ausstrahlung mit gesunden Teint und einer jugendlichen Eleganz, mit der sie locker lächelnd uns alle im Raum Schwitzenden ohne Aufhebens für sich gewann und als Vorbild in den Schatten stellte. 


"

Erfolgsgeschichte Muskelhartspann nach sportlicher Überlastung voll gelöst

BodyfitPro Kunde,  Physiotherapeut berichtet


Der Kunde kam nach sportlicher Überlastung in den Beinen zur Behandlung. Sehr stark übersäuertes Gewebe durch Laktatbildung. Es lag ein Muskelhartspann speziell im 

mehr lesen

Verlauf des Muskels Rectus femoris und Vastus lateralis vor. Es wurde mit der Lotion No1 behandelt: Die oberflächliche Muskulatur entspannte sich kurz nach dem Auftragen. Der Schmerz in den Strukturen ging nach zehn Minuten zurück und die Beine konnten wieder schmerzfrei und voll belastet werden.


"

Erfolgsgeschichte Knieprobleme mit OP Empfehlung verschwunden, schlechte Belastbarkeit mit Schlafproblemen wird zu hoher sportlicher Leistungsfähigkeit 

JaVitalFit Kundin, 42 Jahre


Die Kundin hatte von klein auf Hobbysport einmal wöchentlich betrieben, dennoch war sie nicht richtig belastbar. Durch den Sport in der Jugend waren Knieprobleme 

mehr lesen

entstanden. Beide Knie schmerzten und ein Knie versagte ohne Vorwarnung beim Treppe steigen und die Kundin landete mit einem starken, stechenden Schmerz im Knie unversehens auf der Treppe bzw. im Gelände am Boden.


Es wurde eine OP empfohlen, die abgelehnt wurde. Diese Knieschmerzen grenzten das Maß an Sport jahrelang stark ein. Mühselig lernte die Kundin möglichst achtsam aufzutreten. Beim Laufen schmeckte sie nach kurzer Zeit Blut vom Atmen im Mund. Stärkeres Zirkeltraining hielt sie kreislaufmäßig nicht durch.


Später als Erwachsene arbeitete sie zwar teils leicht körperlich, aber ein Burn Out hatte sie in ihrer Leistungsfähigkeit die letzten Jahre sehr eingeschränkt.


Als die Kundin zu JaVitalFit kam hatte sie schon viel Nahrungsergänzungen, Smoothies zu sich genommen und eine Ernährungsumstellung hinter sich, die sie einigermaßen wieder hergestellt hatten. Die jahrelangen Schlafprobleme waren stark zurückgegangen und relativ erträglich geworden.


Die Kundin macht nun zusätzlich eine JavitalFit 3er Set Kur, um zu sehen, was noch geht. Was der Organismus bei sehr guter Vitalstoffzufuhr noch hergibt. Sie erlebt nach 3 Wochen eine Erstverschlimmerung. Nach sechs wochen schläft sie 3 Wochen tags wie nachts durch. Sie erfährt, die Melatonin Produktion setzt wieder ein. Der Körper holt alles Schlafdefizit nach. Nach Rücksprache belebt sie den niedrigen Blutdruck und beginnt wieder vermehrt zu sporteln. Die Müdigkeit verschwindet ganz.


Sie kommt weit über ihr früheres sportliches Niveau hinaus und besucht eine Profi Ballettschule, wo sie nach 3 Monaten beginnt dreimal wöchentlich knapp unter professionellem Niveau zu trainieren. Auch Doppelstunden auf dem Niveau werden absolviert. Zusätzlich zur Vollzeitstelle verrichtet sie Arbeiten im Gemüseanbau und Landschaftsbau. Wochenende hilft sie auf dem Bau eines Familienangehörigen.



"

Erfolgsgeschichte Schleimbeutelentzündung am Ellbogen passé, hoher Blutdruck deutlich niedriger

BodyfitPro Kunde,  38 Jahre


Der Kunde bekam eine schmerzhafte Schleimbeutelentzündung diagnostiziert. Er machte die 3er Set Kur mit Unterstützung durch den Spiralmagnet am Fußgelenk. Nach sieben

mehr lesen

Wochen ist die Schleimbeutelentzündung komplett abgeheilt. Der Kunde kann sich wieder ohne Schmerzen aufstützen.


 Mit dem Spiralmagnet ist auch der Blutdruck deutlich heruntergegangen. Er verspürt keine Müdigkeit mehr nachmittags, sondern insgesamt mehr Vitalität.


Hinweis 1 - Deutlich messbare Erfolge

Ob in Propyhlaxe oder in fast allen Gesundheitsfragen, auch, wenn Sie vor niederschmetternden Diagnosen stehen und Entscheidungshilfe suchen, Sie werden hier in erster Linie die Methoden erfahren, die grundlegend naturwissenschaftlich beweisbar sind und mit denen wir schon Erfolge erzielten.


In zweiter Linie erfahren Sie von geistig wirksamen Dingen, die Ihre Seele und Ihren Geist erfrischen und Ihnen Mut und Kraft geben, die Realität und Ihre Herausforderungen zu meistern.


JaVitalFit Wissen zeigt Ihnen sichere, natürliche, handfeste, wissenschaftlich beweisbare Wege, mit vielen positiven Nebenerscheinungen, neben den oft alternativlos erscheinenden Standardmethoden auf. Sie haben damit die Möglichkeit, den besten Weg für sich zu gehen.


Überdies nimmt JaVitalFit für sich in Anspruch, die wesentlichen Säulen einer gesunderhaltenden und Gewicht optimierenden Ernährung weiterzugeben. Diese werden mit Ihrem Engagement, Ihren Lieblingsspeisen und Ihrem Ernährungsstil zu Ihrer individuellen Heilnahrung, die Sie mit unserer Anleitung für sich entdecken.


Fast alle JaVitalFit Kunden berichten von beträchtlichen Veränderungen in Ihrer Lebensqualität.


Die Vorher und Nachher Fotos, die Sie bitte unbedingt selbst von sich zu Kurbeginn und zu Kurende machen, zeigen Ihnen einen deutlichen Unterschied. Bitte dabei möglichst auf gleiche Lichtqualität achten.


Die meisten JaVitalFit Kunden, die die Empfehlungen umsetzten, berichten von schneller Erleichterung, Schmerzfreiheit, größerer Beweglichkeit, mehr Elastizität. Durch die generelle und individuell spezifische Stoffwechselaktivierung  sind sie wacher und aktiver, leistungsfähiger, geistig fitter und seelisch stabiler. Neben der deutlichen Verjüngung der Haut und aller Gewebe kommt es zu verbesserter Hormonbildung, besserem Schlaf und einem neuem Schwung, der hilft wieder Oberwasser im Leben zu genießen. Sehr viele Krebspatienten berichten von unglaublichen Veränderungen. Mehr dazu im JaVitalFit Fan Bereich, den Sie nach einer Beratung kostenlos besuchen können. 


Auch im Blutbild zeigen sich 8 bis 12 Wochen nach einer Kur, deutliche Veränderungen. All dies wird Ihnen Mut machen, dranzubleiben, Ihnen zum Erfolg verhelfen und Ihnen den Weg weisen zu Ihrem langfristig angestrebtem Ziel.

Hinweis 2 - Wir schaffen dauerhafte Synergie 

Diese JVF Kuren, die immer individuell angepasst den meisten Erfolg erzielen und auf verschiedene Vitalstoffen und Hilfsmitteln aufbauen, wurden natürlich auf meinem über 10 Jahre erarbeitetem Ernährungskonzept, den grundlegenden und aktuellen Erkenntnissen in der Ursachenmedizin (Dr. Schatalova, Dr. Switzer, Dr. Mutter, Dr. M. Jacob, Dr. Baumeister-Jesch  u.a.) und in Zusammenarbeit mit dem Institut für Prophylaxe Fleming Straße München erarbeitet.

Doch arbeiten wir nur mit als Lebensmittel eingestuften Substanzen und rein in der Prophylaxe und Grundversorgung, um den Stoffwechsel in jeder Phase der eigenen Regeneration bestmöglich zu unterstützen.


Die Hilfe zur Selbstheilung umfasst daher ausschließlich Vitamine, Mineralien und weitere Vitalstoffe, die komplett natürlichen bzw. pflanzlichen Ursprungs sind. Alle Substanzen sind als Lebensmittel eingestuft und sollten auch als solche betrachtet werden.


Das heißt auch, dass es empfehlenswert ist, sie auf Dauer als Nahrungsergänzung und/ oder als Lebensmittel einzubeziehen und auch über weite Strecken oder am besten dauerhaft in die Ernährung aufzunehmen. Und sie nicht, wie bei Medikamenten wichtig, wieder zu reduzieren bzw. abzusetzen, sobald eine Besserung eingetreten ist.


Die JVF Kuren helfen dem Organismus viele ernährungsbedingte oder durch Schadstoffe ausgelöste Krankheiten selbst auszuheilen, was auch elektrobiochemisch begründet werden kann. Viele gute Erfolge sehen wir auch bei Krebs, Herz-Kreislauf-Krankheiten, Verdauungsbeschwerden und Darmkrankheiten, Allergien, Organschwächen, hormonellen Beschwerden, Knochenkrankheiten, Gelenkproblemen, depressiven Störungen und Ängsten, Männer- und Frauenleiden, Themen rund um Fruchtbarkeit und Potenz. Wachstums- und Entwicklungsstörungen bei Kindern.


Kunden, die schon sehr lange aus Überzeugung die Verjüngungskur in Erhaltungsdosierung immer wieder oder dauerhaft machen, können sich, wenn sie auch ein bisschen auf ihre Ernährung achten, über überdurchschnittlich gute Blutwerte freuen. Ein langjähriger hochbetagter Kunde geht regelmäßig zur Check-up Untersuchung und ist schon zweimal vom Labor angerufen worden, es müsse eine Verwechslung vorliegen er müsse leider noch mal zum Testen kommen, denn so gute Blutwerte würden in diesem hohen Alter nicht mehr beobachtet werden. Natürlich waren es seine Werte gewesen. Worüber er sich jedesmal diebisch freute. Er war nämlich Arzt von Beruf gewesen.

In den Jahren vor 2019 konnte ich auf eigene Kosten mit JaVitalFit auch ehrenamtlich viele Menschen mit Krebsdiagnosen gesundheitlich unterstützen, was im Moment finanziell nicht mehr möglich ist. Falls Sie diese ehrenamtliche Arbeit für mittellose Kunden mit schweren Diagnosen unterstützen möchten, freue ich mich über Ihre Spende auf das Konto Andrea Jacob IBAN: DE72 7016 3370 0000 2209 14 BIC: GENODEF1FFB mit der Angabe JaVitalFit Spende. Diese Spenden werden nur für diese Zwecke verwendet. Es ist uns jedoch in dieser Rechtsform nicht möglich eine Spendenquittung auszustellen.

Körper, Seele und Geist- Gesundheit, Glück und Lebensfreude.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter weitere Informationen. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Informationen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt. Es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück