Corona Update JaVitalFit

Abwehrstark gegen Viren während der Corona Pandemie

Wie Sie sich maximal gegen Viren schützen können – Eine gute Gesundheitsvorsorge und wirksame Prophylaxe könnten entscheidend für den Verlauf bei Risikogruppen und im Einzelfall sein


Die Berichterstattung um den COVID-19 Virus bestimmt derzeit jeden Tag die Medien. Die weltweiten Konsequenzen der Corona-Krise sind noch nicht abzusehen und schwierig überprüfbar. Absehbar ist dieser Tage jedoch, dass wir alle dem Virus - wie allen gewöhnlichen Viruserkrankungen zuvor - ausgesetzt sein werden. 


Die Frage für uns selbst und für die Risikogruppen ist daher, wie gut der Körper den Virus abfangen und dagegen vorgehen kann. Letzten  Endes wird jeder von uns damit in Zukunft früher oder später konfrontiert sein. Auch wenn vielleicht bis in einigen Wochen nur noch wenige der leichten Fälle daraufhin untersucht werden können. Fakt ist, dass Virusschutz-Maßnahmen nicht nur auf der hygienischen Ebene und der leider folgenden sozialen Distanz hochaktuell bleiben und der allgemeine Gesundheitszustand jedes Einzelnen entscheidend sein kann.


  • Der Immunschutz eines Organismus ist abhängig vom allgemeinen Gesundheitszustand und von einigen Faktoren, die den Schutz gegen Erreger im Körper sicherstellen. Damit ist jeder Einzelne aufgerufen, seinen allgemeinen Gesundheitszustand zu fördern. Achten Sie auf genügend Schlaf, regelmäßigen Rhythmus, Bewegung an der frischen Luft, gesunde Lebensweise.
  • Beachten Sie die empfohlenen hygienischen Maßnahmen im sozialen Miteinander, doch benutzen Sie Desinfektionsmittel nicht im Übermaß. Bitte säubern Sie nach Kontakt die Hände mit Seife oder Desinfektionsmittel. Aber ein Übermaß an Desinfektionen schädigt den Säureschutzmantel der Haut und lässt Viren und Bakterien eher auf der Haut überleben. Die Haut trocknet dann aus und in den leichten Rissen können sich Viren eher halten. Benutzen Sie ausreichend aber so wenig Seife bzw. Desinfektionsmittel wie nötig. 
  • Sorgen Sie für ein basisches Milieu in Ihrem KörperDas basische Milieu im Blut und in den Geweben sorgt dafür, dass das Immunsystem die eingedrungenen Viren eliminiert, weil es sie im basischen Milieu erkennen kann. In den meisten Fällen ist der Durchschnitt durch Säurefaktoren in der Nahrung stark übersäuert und der Körper täglich immer wieder im sauren Bereich, bis der Organismus die Säuren puffern kann. Das Immunsystem kann im Sauren nicht oder nur vermindert arbeiten. Das Puffersystem jedoch arbeitet vermehrt und holt die nötigen Mineralien für die Neutralisation der Säuren aus dem Körper. Dadurch entmineralisieren vorzeitig Knochen, Haare, Haut und Bindegewebe und der Körper altert verfrüht. Dieses natürliche Puffersystem darf also nicht überfordert werden.
  • Profitieren Sie gesundheitlich von einer EntsäuerungskurEine zunehmende Übersäuerung in Verbindung mit einer Virusinfektion kann den Verlauf negativ beeinflussen. So ist es gut effektiv unbrauchbare Altlasten wie Arterienverkalkung abzubauen, wirksam zu entsäuern und mit speziellen Mineralien die eigenen Basenpuffer wieder auf optimalen Stand zu bringen und zu halten. Hier ist darauf hinzuweisen, dass eine Vielzahl an üblichen Mineralienmischungen für den Darm diese Aufgabe im Organismus nicht erfüllt. Auch ist es ratsam, jeden Fall individuell gesondert zu betrachten und entsprechend dessen Bedürfnissen vorzugehen. Dennoch kann man sagen, dass Schritte in diese Richtung allgemein zu empfehlen sind und vor allem die Funktionalität von Organsystemen bei Risikogruppen auch kurzfristig beträchtlich verbessern können.
  • Blockieren Sie den Weg des Virus mit Vitamin D. Der Covid-19 Virus (Severe Acute Respiratory Syndrom Corona-Virus 2, SARS-CoV-2), tritt über den ACE2 Rezeptor in die Lungenzelle u.a. ein.https://www.nature.com/articles/s41569-020-0360-5.Dieser Rezeptor kann von Vitamin D blockiert werden. Bei Übersäuerung wird jedoch das Vitamin D als Betriebsstoff zum Säureabbau schneller verbraucht und nur eine individuelle Dosierung kann sicherstellen, dass genügend Vitamin D für alle benötigten Stoffwechselvorgänge vorhanden ist. Daher ist eine individuell richtige Dosierung des Vitamins ein entscheidender Faktor für die Immunabwehr von Viren allgemein. Ein ausreichender Vitamin D Spiegel könnte beträchtlich das Risiko von schweren Lungenkomplikationen durch den Corona-Virus vermindern.

Reduzieren Sie prophylaktisch auf Dauer und in der akuten Phase einer Viruserkrankung  beträchtlich die säurebildenden Faktoren in der Ernährung und der Lebensweise.

  • Essen Sie weniger schwer verdauliches tierisches Eiweiß (Fleisch, Fisch, Käse, Eier, vor allem rohe Salami vermeiden) und dafür mehr pflanzliches Eiweiß (Erbsen, bestimmte Algen und Grünpulver wie Moringa, Kelpnudeln, Bohnen oder Eiweißpulver, die nicht säuern). Tierisches Eiweiß ist am schwersten zu verdauen und enthält viele Erregervorstufen. Wenn, bevorzugen Sie wenig weißes Fleisch in einer Gemüsesuppe oder etwas Gelatine, die leichter verdaut wird. 
  • Tauschen Sie Soft Drinks und alkoholische Getränke gegen basisches Wasser oder Tee.
  • Ziehen Sie Vollkornprodukte Weißmehlprodukten und vollwertige Zucker schnellen weißen Zuckern vor. 
  • Verzichten Sie auf Zigaretten und Chips.
  • Vermeiden Sie mit Nitritpökelsalz versetzte Lebensmittel.
  • Reduzieren Sie unnötige Medikamente, die stark säuern, und dadurch auch das Verdauungssystem entzünden und durchlässig machen können. Wie Sie auf die gewünschten Wirkungen der Medikamente nicht verzichten, aber die Nebenwirkungen und ein durch sie erhöhtes Risiko bei Corona bestmöglichst vermeiden, kann nur in jedem Fall individuell geklärt werden. Jeder ist hier aufgerufen, verantwortlich zu handeln.
  • Nehmen Sie Allium Gewächse zu sich wie Senf, Zwiebel, Bärlauch, Knoblauch. Sie können in frischer Form und auf Butterbrot genossen ihre natürliche antivirale Wirkung entfalten. Ebenso hilft natürlicher Schwefel und viele weitere Wirkstoffe vor allem im Knoblauch. Ebenso ist Majoranöl antiviral. In der Super Food Hausapotheke in der JaVitalFit Vitalkost finden Sie alle Details dazu. Natürlich könne auch kombinierte Einzelwirkstoffe die antivirale Wirkung fördern. Dazu empfiehlt sich aber eine individuelle Beratung. Da diese auch blutdrucksenkende Wirkung haben, ist es notwendig, anfangs vorsichtig zu dosieren, um Schritt für Schritt eine Gewöhnung an eine Dosis zu erreichen, die in einer akuten Vireninfektion wirksam genutzt werden kann.
  • Zu empfehlen ist eine Ernährungsform, die dauerhaft Übersäuerung vorbeugt, speziell die Immunabwehr besonders fördert und körperliche Bestform ermöglicht. Sie finden alles Wissenswerte dazu im JaVitalFit Vitalkost Konzept beschrieben.
  • Achten Sie auf frischte Luft und Nähe zur Natur. Leichte Bewegung soweit möglich erleichtert die Regeneration.
  • Sorgen Sie bei hoher Belastung in regelmäßigen Abständen für Ablenkung, Entspannung und Ruhe. Reduzieren Sie Stress so gut Sie können.

Mehr Details und Infos auch zur Impfung im JaVitalFit Fan Blog im Fan Bereich. Hier erhalten Sie alle Informationen über die Fan Vorteile und die kostenlose Registrierung als JaVitalFit Fan.

Andrea Jacob
 

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter weitere Informationen. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Informationen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt. Es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück