Andrea Jacob

Author Archives: Andrea Jacob

Antioxidantien und CDL im Wechsel bremsen die Wirkung der mRNA-Impfungen

Die Lösung zum Abbau und Ausleitung aller sogenannte Impfbestandteile, ob sogenannte Adjuvantien, wie Quecksilber, Aluminium u.ä. oder Graphen, Graphenoxid, oder Graphenethylen sind alle extrem (+) plus geladen, also extrem oxidativ! Neutralisieren kann man diese nur mit dem elektochemisch (-) minus geladenen, basischen, also antioxidativen Gegenstück, so das Institut für Prophylaxe 

Quercetin zum Beispiel ist wie Allicin ein natürlicher Blutverdünner. Er ist entzündungshemmend, damit elektrochemisch (-) Minus-geladen = also basisch.

Als synthetischer Solowirkstoff ist er allerdings nicht besonders wirksam, weil die Natur keine Solowirkstoffe kennt und das gewünschte Ergebnis meist ausbleibt oder so schwach ist, dass eine Veränderung nicht oder nach sehr langer Zeit erst feststellbar wird. Aus der Natur hingegen, wie beim Allicin, damit verwandt, sieht das ganz anders aus! Alle natürlichen Wirkungen sind tatsächlich messbar und subjektiv spürbar!

Bei all meinen Empfehlungen geht’s immer nur um Antioxidantien, beim Quercetin auch. 

Das 3er Set macht genau das, weil die Übersäuerung im Blut und Verdauungstrakt mit dem Vitamin D Mangel für rund 85% aller sog. Krankheiten ursächlich verantwortlich ist, wo Impfungen das Übersäuerungsbild noch verstärken sollen, heben wir dieses systematisch aus. Das Basic Direkt versorgt Sie sicher bioelektrochemisch mit allen (-) Minusladungen, die Sie brauchen.

Es geht also um basische Bestandteile, die die Säureschäden bzw. Säuren massiv reduzieren können. Hier, völlig gleich welcher Wirkstoff, kommt ein natürlicher Wirkstoff immer in Begleitung mit anderen daher. Im Akutfall ist für eine gute Immunreaktion Zink hochdosiert (mindestens 60mg und Vitamin C rund 400-600 mg dazu einzusetzen.
Synthetisches Vitamin C (Erdölderivat) taugt dazu eher nicht. Liposomales Vitamin C oder aus Acerola hingegen sind perfekt. Die üblichen Empfehlungen zum synthetischen Vitamin C dazu sind eher homöopatisch, daher nicht erkennbar wirksam. 

Natürliches Allicin, wie im Basic Direkt und in den Allicin Tropfen haben den Vorteil, dass es zusätzlich fungizid, bakterizid, blutverdünnend und basisch ist und somit sehr effektiv gegen alle Arten von Parasiten funktioniert, wie den Mucor racemosus.

Neben Graphen sind Pilze, Mikroben, Bakterien vermutlich in allen Impfstoffen enthalten, um bei der Mehrzahl der Menschen, die alle mehr oder weniger übersäuert sind, den größtmöglichen Schaden anrichten zu können.
Da diese sich in einem sauren Blut/Zell-Milieu explosionsartig vermehren und speziell hier der Mucor racemosus, der jeden menschlichen/tierischen Organismus im übersäuerten/anaeroben Status exakt in 40 Tagen in seine Einzelteile zerlegt, wird, so wie es aussieht, exakt dieser Zustand, also das Ableben angestrebt.

Im Grunde geht es wie bei allen anderen krankmachenden Ursachen immer um die Verschiebung des Gleichgewichts der elektrochemischen Ladungen, mit Sollwert 7,3-7,4 pH. In diesem Bereich kann der Körper seine Funktionen gut erfüllen. Wenn ihm dieser Gleichgewichtszustand entgleitet durch Säureeintrag wird er krank. Alle schädigenden Stoffe wirken säuernd und sind extrem (+) plus geladen.

Impfungen erfüllen das perfekt!

Anhand der Zutaten in diesen sog. experimentellen Impfstoffen, die eigentlich Genexperimente sind, ist die maximale Übersäuerung das Ziel und gleichzeitig die Ausschaltung des Immunsystems. Das 3er Set berücksichtigt alle diese Eventualitäten. Das CDL schaltet zusätzlich Mucor, Mikroben und mikrobenartige Pilzvorstufen und Parasiten aus, indem das Milieu im Blut und Darm basisch gehalten wird. Das CDL entlastet dadurch das Immunsystem enorm! Das Ferment implantiert im Darm Mikroorganismen, die Parasiten, Pilze zu ihrer Leibspeise zählen! Geht’s noch besser??

Ihr B. Vertesi
Institut für Prophylaxe, Zenettistraße München,
Prophylaxe Forschung seit 1999

Allicin und CDL auch bei JaVitalFit erhältlich. Fragen Sie uns.

 

Corona Impfung – Was Sie gegen die schädlichen Wirkungen tun können.

Graphenoxyd, Parasiten, Verunreinigungen, mRNA, Rindergewebe und Fötenzellen plus einige weitere giftige Substanzen, machen die Impfungen gegen Corona zu einem Wirkstoffkomplex, der vielen Geimpften zu schaffen macht. 

Was Sie schnell dagegen tun können, um die schlimmsten Nebenwirkungen zu mildern.

Wissenschaftler der Vereinigung Quinta La Columna haben in einer lichtmikroskopischen Analyse und dem fotografischem Bericht von Ricardo Delgado Martin gezeigt, das in Myozellen des Herzens eingelagertes Graphenoxyd bei Stimulation mit Funkwellen (5G) den Herzschlag schneller werden lässt. Die Zellen entladen sich durch das eingelagerte Graphen schneller, was zu Herzrhytmusstörungen, Myokarditis und Herzinfarkten führen kann. (1)

Professor John Janovy von der Universität Nebraska erklärt, wie Parasiten das Gehirn und das Verhalten seines Wirtes beeinflussen. Das artgerechte Verhalten und Denken setzt aus. Das Gehirn verfolgt die Ziele des Parasiten. Ameisen z.B. werden von einem Parasiten in ihrem Verhalten so gelenkt, dass sie den sicheren Pflanzenboden verlassen und Pflanzen hochklettern. So gelangen die Parasiten in weitere Wirte wie z.B. in Schafe etc. (2)

Das, was hier nun in den beiden Artikeln über Graphenoxid und Parasiten Mind Control (Telegram: t.me/GrapheneAgenda vom 8. und 9.01.2022) von Wissenschaftlern erkundet bzw. erklärt wird, dürfte in den Labors des Deep State geführten Militärs längst alter Hut sein. 

Das Graphenoxyd und Parasiten zusammen mit weiteren giftigen Stoffen und Zusätzen und körperfremder und genveränderter mRNA und Geweben Säureschocks auslösen kann, dürfte in der Kriegsführung nicht neu sein. Alle den Körper schadenden Stoffe wie Schwermetalle, Gifte, Schadstoffe, freie Radikale wirken bioelektochemisch sauer und damit ätzend und zellschädigend. Magnetische und Elektrofeld sensible Metalle führen zu veränderten Ladungsaustauschen und zu Schmerzempfindungen. Das Graphenoxyd hat auch negative Auswirkungen auf den Organismus.

Blutverklumpung, Thrombosen sind die Folge sogenannter bioelektrochemischer Geldrollenbildung (Verklumpfung von Blutzellen durch veränderte Ladungen und Säuren. Die direkte Folge von einem plötzlichen starken Eintrag von oben genannten Stoffen führt zur sofortigen Stöckelung des Blutes, also dem sofortigen Absterben von Zellen, wie die Mikroskop Analyse des Blutes eines Geimpften zeigt.(6)

Für die Therapeuten, die seit langem mit der Dunkelfeldmikroskopie arbeiten, sind Erreger Vorstufen im Blut, Schwermetalle und Geldrollenbildung durch Säuren Berufsalltag.

Heißt, die Artikel oben zusammengefügt, ergeben alle - ohne sensationslüsterner Betrachtung - das eine: Mikroskopisch kleine Erregervorstufen von Hunderten Parasiten, Bakterien, Pilzen besiedeln den durch säurebildende Schadstoffe und falsche Lebensgewohnheiten durchlässig gewordenen Körper. Das Immunsystem und die Darmschranke sind eingeschränkt bei chronischer Übersäuerung und alles dringt bis in die Gewebe vor.

Im Dunkelfeld (5) wird ein Tröpfchen Blut mit der Lichtquelle von unten durchs Mikroskop betrachtet. Im Standardverfahren mit der Lichtquelle von oben. 80 % der standardmäßig als Krebszellen eingestuften Zellen im Blut entpuppen sich im Dunkelfeld als verschiedenste Körper: allerlei Parasitenvorstufen, die sich in Spätstadien bis zu kleinen Schlangen entwickeln können, Metalle, sonstige Gebilde werden im herkömmlichen Verfahren fehlgedeutet. Heißt auch, vieles ist weniger schlimm und besser zu behandeln, wüsste man von den kleinen aber feinen Unterschieden.

Die Impfung nun treibt das, was seit Jahrzehnten über viele Faktoren latent in den Körper geschleust wird nun auf den Gipfel. Parasiten und giftige Substanzen und Schwermetalle gepaart mit allen möglichen Geweben, die fremde Eiweißstrukturen enthalten und Krebs auslösen. Dazu ein bisschen bösartig eingesetzte Technologie und schon haben wir eine Monsterschrecken Biowaffe. Vor allem bei Sportlern im Einsatz, deren Herz besonders schnell arbeitet, kann man die negativen Folgen sehen. Aber auch jeder Geimpfte, der sich stark anstrengt, kann gefährdet sein. Wenn das Nanomaterial in Myozyten eingeschleust wird, absorbiert es Energie aus externen elektromagnetischen Feldern und erzeugt Veränderungen im Herzschlag, die Herzrhythmusstörungen verursachen.(9)

Die Lösung zum sofort Einbremsen der schlimmsten Auswirkungen:

Metalle korrodieren und Parasitenvorstufen im Gewebe mit CDL Kurzzeitanwendungen, und langfristig konstant das Milieu so gut es geht im Basischen halten mit dem 3er Set, die Parasiten im Darm abtöten und den schädlichen Biofilm, der sich mit Gluten und Schadstoffen und Konservierungsmitteln und falschen Darmbakterien und Fäulnisbakterien gebildet hat, ausscheiden in einer längeren Kur. Damit ist eine Mind Control über Parasiten und durch die Bakterien eines verschobenem Mikrobioms im Darm ausgeschlossen und der Mensch beginnt wieder, sich mit artgerechter Nahrung zu versorgen und sich artgerecht zu schützen. Eine Digitalisierung und extrem schädliche bis tödliche Beeinflussung per Mobilfunk ist dadurch kurzfristig ausgesetzt.

So gut wie alle bis jetzt durch Meldungen verbreiteten Einzelwirkstoffe dagegen sind im 3er Set enthalten, hat das Institut für Prophylaxe Zenettistraße München mitgeteilt. Im Besonderen ist wirkt auch das Basic Direkt mit seinen Bikarbonaten neutralisierend auf bioelektrochemisch positiv geladene Metalle wie Graphen. Die freien Minusladungen der der basischen Mineralmischung bewirken die Neutralisation. Die Korrosion durch CDL und die Neutralisation bewirken Zerstörung der Struktur und einen Zerfall. Sodass der Körper das Metall abbauen und entsorgen kann.  

Das müsste an Maßnahmen reichen, um Zeit zu gewinnen, dieser weltweiten Aggression gegen die Menschheit Herr zu werden, sie zu stoppen, den Funk abzustellen und sich dann gemeinsam um die weiteren feinen Gegenmaßnahmen zu bemühen, die die feinen Negativwirkungen durch Fremdgewebe und Gentherapie in Ihrer Tragweite einzugrenzen bzw. eventuell ganz zu beheben. Und natürlich neue Fälle und Impfungen so schnell es geht zu verhindern. Und dann auch in allen Branchen die gesundheitsschädlichen Stoffe aus der Nahrung oder dem Kontakt mit dem Menschen zu entfernen.

Allgemein kann gesagt werden, dass ein einzelner Wirkstoff nicht ausreichen wird. Nur eine gleichzeitige Zufuhr von allen wichtigen fehlenden Stoffen verschafft dem Stoffwechsel die Möglichkeit seinen Immunschutz messbar bestmöglich zu aktivieren. (7)

Weitere Blogartikel zum Thema Gesundheit finden Sie in unserem JaVitalFit Blog. Auch empfehlenswert: Corona Impfung Update JaVitalFit und Wie Sie Nebenwirkungen mildern Corona Update JaVitalFit Juni 2021

Quellen:

(1)  Kurzerklärung zur veröffentlichten lichtmikroskopischen Analyse und dem fotografischen Bericht von Ricardo Delgado Martin (La Quinta Columna) 🇩🇪 #Deutsch - Identifizierung Mikrotechnologie Künstliche Strukturen in Impfstoffen Video https://t.me/laquintacolumnainternational/153 t.me/GrapheneAgenda vom 8.01.2022, Analyse und Bericht: pdf-Datei, Deutsch: https://t.me/laquintacolumnainternational/152

(2) Prof. John Janovy (Univ. Nebraska) - Parasiten im Körper und deren Kontrolle über das Gehirn‼️ Video: t.me/GrapheneAgenda vom 9.01.2022

(3 ) Tiere durch Nanopatikel ferngesteuert: https://www.scinexx.de/news/technik/tiere-durch-nanopartikel-ferngesteuert/

(4) Toxizität von niedrig dosierten Graphenoxid-Nanopartikeln in einem in-vivo Wildtyp von Caenorhabditis elegans (https://t.me/GrapheneAgenda/152) Modell (Fadenwurm) https://telegra.ph/Toxizit%C3%A4t-von-niedrig-dosierten-Graphenoxid-Nanopartikeln-in-einem-in-vivo-Wildtyp-von-Caenorhabditis-elegans-Modell-Fadenwurm-07-14

(5) https://t.me/weltdergesundheitTV, https://weltdergesundheit.tv/sabine-linek-dunkelfeldmikroskopie-nie-wieder-im-dunkeln-tappen-wenn-es-um-die-gesundheit-geht/

(6) Schock: Mikroskop-Analyse zeigt völlig verklumptes Blut bei Geimpften, https://www.wochenblick.at/corona/schock-mikroskop-analyse-zeigt-voellig-verklumptes-blut-bei-geimpften/

(7) Institut für Propyhlaxe, B. Vertesi, München

(8) Vaccine ingredients, Rights and Freedoms (https://rightsfreedoms.wordpress.com/2021/09/10/vaccine-ingredients/)

(9) Elektromagnetische Felder, Graphenoxid und Herzrhythmusstörungen‼️  Wieso kippen soviel Athleten, und Sportler um?
Als Supraleiter hat Graphenoxid eine Affinität zu elektrischen Aktivitäten, wie z. B. dem Herzen.https://odysee.com/@FreieMedien:d/Elektromagnetische-Felder,-Graphenoxid-und-Herzrhythmusst%C3%B6rungen:8, https://www.orwell.city/2022/01/arrhythmias.html

Corona Update JaVitalFit Juni 2021

Gefahr geht von PCR-Tests und Impfungen aus. Wie Sie Nebenwirkungen vorbeugen, bremsen oder aufheben und der Umgang mit Geimpften gut und sicher gestaltet werden kann.

1. Gemeldete Wirkungen der PCR-Tests und Corona Impfungen, über die die Quantitätsmedien nicht berichten

2. Mögliche Mechanismen gegen die Wirkungen der Impfungen

3. Angst als weiteren Risikofaktor umwandeln durch positive mentale Affirmation und Glauben an das Gute

4. Wie als Geimpfter oder vielfach Getesteter die Nebenwirkungen der Impfungen abbremsen

5. Auf was beim Umgang mit Geimpften zu achten ist

1. Gemeldete Wirkungen der PCR-Tests und Corona Impfungen, über die die Quantitätsmedien nicht berichten

Schnelle Lösungsfindung

Ich möchte mit diesem einfachen Denkanstoß, in dem ich gesammelte Meldungen aus kleineren Kanälen und Einzelpersonen summiere und eigene Thesen und Ansätze unterbreite, einen schnellen Austausch bezüglich Forschungsergebnissen und Lösungen unterstützen. 

Überwiegend warnende Stimmen

Von vielen Seiten und großen Gruppen namhafter Wissenschaftler und Ärzte wurde festgestellt, dass PCR Tests sinnlos aber gefährlich sind. Corona selbst wird für fast alle Bevölkerungsgruppen von Fachleuten und Medizinern verhältnismäßig ungefährlich eingestuft. Die medizinischen und politischen Maßnahmen dagegen haben sich als unverhältnismäßig herausgestellt.

Die Corona Impfungen offenbaren sich über Hundertausende von Nebenwirkungen und sehr hohen Todesfallraten in nur drei Monaten als die Hauptgefahrenquelle.

Die französische Arzneimittelbehörde CTIAP (Centre Territorial d'Information Indépendante et d'Avis Pharmaceutiques) kommt zu dem Schluss: „Alle 4 COVID-Impfstoffe * sollten sofort abgesetzt werden - keiner dieser 4 In Frankreich implementierte Impfstoffe ist sicher oder wirksam. Sie erhielten alle nur eine Notfall-Zulassung, mit unzureichenden klinischen Beweisen . Die Qualität der Wirkstoffe, ihre „Hilfsstoffe - von denen einige neu sind“ und die Herstellungsverfahren sind mangelhaft.

Hochgradige Gefährdung

Die PCR Tests und die verschiedenen Corona Impfungen (keine Angaben zu Sputnik Impfstoffen) stellen die risikoreichsten Maßnahmen dar, ohne die negativen psychologischen Wirkungen der Hygiene- Masken- und Distanzmaßnahmen außer Acht zu lassen.

Nach Meldungen seien die PCR Teststäbchen mit verschiedenen giftigen Hohlfasern und Schwermetallen hergestellt. Sie können in den oft gebogenen Nasenmuscheln und beim Abstrich im Nasenrachen Verletzungen hervorrufen, bei der Berührung und Drehung brechen und können dann Darpa Hydrogel freisetzen. Die Hohlfasern brechen ab und verbleiben im verletzten Gewebe, wo sie einen ständigen Entzündungsherd oder chronische Mittelohrentzündungen verursachen können. 

Darpa Hydrogel - Lebendige Hohlfasern 

Auch Masken enthalten diese sich bewegenden Mikrofäden (Darpa Hydrogel), die langsam durch die Atmung aktiviert und eingeatmet werden.

Die verschiedenen Corona Impfungen beinhalteten neben der gentechnischen Komponente mehrere, allesamt als giftig eingestufte Substanzen. Sie enthalten auch in größerer Menge Darpa Hydrogel mit den Mikroorganismen, Giftstoffe und Nanopartikel, die leicht magnetisch sind. Erstmals im freien Feldversuch und mit frühzeitig unterbrochenen Tierversuchsreihen auch mRNA-Botenstoffe mit Spike Protein, die die Genveränderung in die Zellen schleusen und eine Produktion von Virus mRNA Stückchen und Spike Proteinen beginnen. 

Antikörper basierte Verstärkung

Die unkontrollierte Herstellung dieses Stückchens Virus-mRNA führt laut Berichten des Corona Ausschusses zu einer starken Entzündungsreaktion durch das Immunsystems in den betroffenen Geweben. Die darauffolgende beruhigende und regenerierende Phase in der Immunabwehr unterbleibt jedoch aus noch ungeklärten Gründen völlig. 

Dies könnte, so unsere Vermutung, durch die extreme Übersäuerung des Körpers durch die Giftlast, die Gewebe zersetzenden Mikroorganismen im Hydrogel und die starke Entzündungsreaktionen durch die Genveränderungen und Zellschäden durch mRNA und das Spikeprotein verursacht sein. Eine rasche Entsäuerung des Blutes und intrazellulär könnte Blutgerinnsel und weitere Folgen der Übersäuerung abwenden oder bremsen.

Die Nanopartikel bzw. Mikrochips, die Pilzartigen Mikroorganismen, die in den Muskel injiziert werden, sollen sich in Tierversuchen sehr schnell über das Blut verbreitet haben und in Organen, auch den Eierstöcken angesammelt haben. Daher warnen einige Forscher, dass die Impfungen auch Unfruchtbarkeit zur Folge haben könnten. 

Transhumanismus - Verbindung zwischen Technik und dem menschlichen Organismus ohne Rücksicht auf Verluste

Dieses Hydrogel beinhalte pilzartige Mikroorganismen, die mit dem Lithium bzw. den den Hohlfasermaterialien ein Muster in der Schleimhaut bilden, die die Frequenzen der Zirbeldrüse des Menschen aufnehmen, in digitale Frequenzen umwandeln und auch über das Blut eine digitale Verbindung zur damit verbundenen Software schaffen können. Dieses nanotechnische Antennenmuster ermöglicht sowohl die digitale Erfassung relevanter gesundheitlicher Daten in Echtzeit und im Umkehrschluss eine Steuerung/ Bestrahlung des geimpften Menschen von außen. 

5G zur digitalen Kontrolle?

Dies solle durch 5G bewerkstelligt werden, das andere Zwecke verfolgen solle als Mobilfunkkommunikation. Das Antiparasitikum, Ivermectin soll die aus Hydrogel entstehenden Kristallisationsmuster zerstören. Ein russischer Haker will Daten von Geimpften im Programm der Hersteller in Echtzeit abrufen können. Er zeigt, dass durch das Darpa Hydrogel eine 24h Überwachung und Beeinflussung der geimpften Personen über eine Verbindung durch Antennenmuster und Blut möglich sei.

Unzählige Nebenwirkungen schon längst offiziell

Gleichzeitig werden von offizieller Seite immer mehr Nebenwirkungen bekanntgegeben. Sie reichen von Fieber, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Blutgerinnseln, Blutgerinnungsstörungen, Übelkeit, Augenerkrankungen bis hin zu Herzbeutelentzündungen, Lähmungen, allergischen Schocks, Abgängen neurologischen Störungen und Zitteranfällen bis zu viel zu hohen Todeszahlen und Säuglingssterblichkeit bei geimpften Müttern. Kinder sind am stärksten betroffen. 

Mind Control durch Ängste und hypnotisierende Medien

Die Ängste, die geschürt werden durch die Quantitätsmedien, die die Impfung unterstützen oder durch Mind Control (Panikschüren) und Hypnose (Alpha-Wellen des Fernsehers und häufige Bildwechsel) herbeigeführt werden, können ebenso wie Gifte sehr stark wirken. Auch die begründete Angst vor den verheerenden negativen Folgen der Pandemie bzw. der Impfung kann sehr großen Schaden bei jedem selbst und bei anderen herbeiführen. 

Fake News auf beiden Seiten können dabei Mittel zum Zweck sein und das ganze aufbauschen. Daher gilt es zu hoffen, dass möglichst viel Kochsalzlösung oder alte Grippeimpfstoffe statt mRNA-Impfserem verspritzt wurden und sich viele Schreckensnachrichten dadurch nicht mehr bewahrheiten oder auch wissenschaftlich entkräftet werden können. Leider stoßen wir im Moment eher auf gegenteilige Meldungen.

2. Mögliche Mechanismen gegen die Wirkungen der Impfungen 

Teilweise Rückführbarkeit

Alle Komponenten der Impfungen außer der gentechnischen sind gut rückführbar im Sinne der Ursachenmedizin. Hilfsstoffe, die giftig sind, können mit einer Ausleitungskur über einen Zeitraum von Wochen bis Monaten von JaVitalFit oder einer ärztlich spezifischen Ausleitung entschärft werden. Auch Verunreinigungen durch Quecksilber oder Alluminiumverbindungen fallen darunter. 

Kristallstrukturen auflösbar

Alle pilzartigen Mikroorganismen oder Erregervorstufen können einer Meldung zufolge mit Antiparasitikum zerlegt werden. Diese Kurz-Anwendung dürfte 2-3 mal wiederholt werden. Hier kann ich aus meiner Erfahrung auf positive Beispiele zurückgreifen.

Alle im Körper verbleibenden Reste von Lithium oder Kristallstrukturen könnten über eine Aktivierung des Immunsystems und durch eine intrazelluläre Basenkur abgetragen werden. Entzündungen oder Granulome in der Nasenschleim werden dadurch abgebaut.

Fehlende Forschungsergebnisse

Ungewiss ist, ob sich durch mRNA und Spikeprotein und deren Antikörper abhängige Verstärkung durch nicht neutralisierenden Antikörper mit tödlichem Ausgang verändern lässt mit den natürlichen, sonst sehr effizienten Mitteln. Wir vermuten, dass die im Dunkelfeld sichtbaren winzigen Partikel, die von Fachleuten als Nanopartikel gedeutet werden, auch pilzartige Erregervorstufen sein könnten, die mit den Giften zusammen eine schlagartige Übersäuerung des Gewebes bewirken und diese die Blutgerinnsel und die vielen Nebenwirkungen. 

Höheres Risiko für Allergiker

Die benutzte Zellhülle, die die mRNA mit Spikeprotein transportieren, soll unterschiedlichen Berichten zufolge bei allergischen Vorerkrankungen um ein Vielfaches risikoreicher sein. Hierbei war das erhöhte Risiko durch diese Zellhüllen, die aus Lipiden und Nanopartikeln bestehen sollen, viele Jahre zuvor bekannt. 

Ansatzpunkte für Forschung

Gentechnik und Nanopartikel könnten möglicherweise über Informationsmedizin und spezielle Ausleitungen entfernbar sein.

Wenn die Vernichtung der Makrophagen Typ 2 des regenerierenden Teils des Immunsystems durch intrazellulär wirkende Basen verhindert werden kann, könnte es sein, dass die Selbstheilung nicht ausbleibt und der Körper die Zerstörung der Zellen und die hochschnellende Entzündlichkeit abbremsen kann bis ein Heilmittel oder Heilverfahren zugänglich wird.

Skrupellos eingesetzt

Gegen die Einschleusung der mRNA und des Spikeproteins in die körpereigenen Zellen und die gentechnische Veränderung der RNA gibt es nach derzeitigem Kenntnisstand des Autors, kein physisches Heilmittel. Auch die unendliche Reproduktion von Antikörpern und Spikeproteinen ist derzeit nicht wieder abstellbar. Die Spikeproteine sollen nach Dr. Sherry Tenpenny ebenso das Immunsystem und Zellen zerstören. Auch hier weiß man bisher nicht, was getan werden kann. Sie gehe von einem tödlichen Ausgang aus.

Übertragungsrisiko unbekannt aber denkbar

Hinzu kommt das Übertragungsrisiko von Geimpften auf Ungeimpfte. Weiterhin sollen die Geimpften zeitweise superinfektiös sein und Mutanten erzeugen. Auch dieses Fachleuten bekannte, aber unausgesprochene Phänomen, dass bei mRNA Genbehandlungen vermehrt weitere Varianten entstehen, birgt ungewisse Folgen. 

Vermehrte gefährliche Entzündungen

Die Impfungen sollen, eventuell durch Anreicherung des Impfstoffes in den Organen, bzw. Fortpflanzungsorganen, Lungenentzündungen, Unfruchtbarkeit, Funktionsstörungen, Übertrag durch die Muttermilch, und Krebs über Vergrößerungen von benachbarten Lymphknoten verursachen. 

Noch unbekannte Maßnahme - intrazelluläre Entsäuerung

Auch hier wissen wir noch nicht, welche Bremswirkung die natürlichen Mittel haben können, zumal ein Großteil der Geimpften bereits hochgradig übersäuert ist durch viele vorausgehende Grunderkrankungen und Fehl- bzw. Mangelernährung, und nur über wenige Anbieter wie JaVitalFit oder ein sehr begrenztes Angebot an Ursachenmedizinern Zugang zur intrazellularen Entsäuerung bekommt, nicht davon weiß oder sich einer solchen Anwendung nicht unterziehen will. 

Geistige Heilung mit einbeziehen 

Sehr zu empfehlen in diesem Fall ist die Lehre Bruno Grönings, der ein mentales Konzept bei unheilbaren Erkrankungen erforscht und gelehrt hat, dessen erfolgreiche Anwendung seit vielen Jahren auch nach seinem Tod durch eine ehrenamtliche Medizinische Fachgruppe weltweit dokumentiert und nachprüfbar bestätigt wird.

3. Angst als weiteren Risikofaktor umwandeln durch positive mentale Affirmation und Glauben an das Gute

Die einzig wirksame Waffe gegen eine erfolgte Impfung bleibt im Moment die geistige Selbstheilung mit Hilfe Gottes und mentaler Ausrichtung auf das Gute. Dies blieb früher Fakiren und Erleuchteten vorbehalten. Nun scheint sich eine breitere Anwendung geistiger Gesetzmäßigkeiten zu gebieten, wollen wir Geimpften nicht alle Überlebenschancen vorschnell absprechen und damit ihr Überleben zusätzlich gefährden. 

"Ich bin stärker als das Böse.", sagte Bruno Gröning zu Lebzeiten den Menschen. Er sagte sinngemäß: "Geben Sie mir Ihre Belastung, ich will sie tragen. Ich gebe Ihnen dafür die Gesundheit." Aber Sie müssen schon alles, was Sie können, dazu tun."  Auch sagte er, dass man einem Menschen nicht sagen solle, dass er nach dem (derzeitigen) Verständnis der Ärzte sterben müsse. Das, meinte er, könne man nicht mehr gut machen. Daher rief er die Menschen dazu auf, für Unheilbare oder stark Erkrankte weiterhin zu glauben, dass sie gesunden und weiterleben würden. Denn auch der Glaube der Umgebung an die Heilung des Belasteten besitzt große Wirkung. 

4. Wie als Geimpfter oder vielfach Getesteter die Nebenwirkungen der Impfungen bzw. des Tests abbremsen

Wir raten dringend ab

Wir raten dringend von PCR Tests und Impfungen ab. Wer gezwungenermaßen getestet wird, dem empfehlen wir die Einnahme der 3er Set Kur, um Blutgerinnungsstörungen vorzubeugen und das Immunsystem stark zu halten, das nach einer kurzen Parasitenkur mit dem sehr verträglichen CDL in sinnvollen Abständen, für den Abbau der Kristallstrukturen sorgt.

Entgiftung und Entsäuerung  empfohlen

Bei erfolgten Impfungen ist das 3er Set über Jahre zu empfehlen und mit einer fundierten Entgiftung nach JaVitalFit und bestimmten vom Institut für Prophylaxe entwickelten Hilfsmitteln zu ergänzen. Das Immunsystem muss stark aktiviert bleiben und der Körper kurzfristig stark und langfristig milde entsäuert werden. Dazu ist eine Ernährungsumstellung und eine vermehrte Vitalstoffzufuhr Grundvoraussetzung. Dies hilft indirekt und möglicherweise direkt, ein Abstoßen der eigenen Körperzellen zu verhindern und die Reproduktion von Antikörpern zu bremsen und einen allergischen tödlichen Schock hinauszuzögern oder zu verhindern, bis Hilfe möglich ist. 

Gentechnik -  An Knopf ohne Aus Knopf 

In wie weit dieser gentechnische Eingriff heilbar ist, d.h. durch Hilfsmittel rückgängig gemacht werden kann, bleibt ungewiss, da Langzeitbeobachtungen mangels Grundlagenforschung noch nicht stattgefunden haben. Geistige Heilung kann selbst bei unheilbaren Krankheiten wirken, ist aber ein Geschenk Gottes und kein in 100% sicheres, in jedem Fall zuverlässig wirkendes physisches Gegenmittel. 

Dennoch sprechen amerikanische Frontline-Ärzte, die sich mit den jüngsten Auswertungen der Nebenwirkungen befassen, wie Frau Dr. Northtrup auf Ihrer Seite davon, dass man sich in erster Linie vor diesen Substanzen in Impfung und Tests schützen soll oder, wenn man bereits SpikeProtein mRNA Substanzen in sich trägt, dass man entgiften sollte.

Sie berichtet, dass Menschen die geimpft wurden oder die ständig getestet werden, mit den gleichen Stoffen nur in unterschiedlicher Dosis konfrontiert sind. Die Nebenwirkungen der Injektion oder der Testungen ließen sich aber bremsen.

Eine slovakische Studie habe gezeigt, dass in Blutproben in den Labors, denen Impfstoffe zugefügt wurden, die Blutzellen reduziert wurden und die beweglichen Fibrinfäden zunahmen und sich ausbreiteten. Die Zugabe von Ivermectin, einem Antiparasitikum, habe gezeigt, dass dabei das Blut keinen Schaden nahm und die Fibrinfäden zerstört wurden. Dr. Northtrup nennt Heubäder aufgrund ihres Chlorophyllgehalts als mögliches wirksames Mittel gegen die Nanopartikel, die hauptsächlich aus Fe3 und Magnesium gebildet sind.

Wir von JaVitalFit und dem Institut für Prophylaxe, Zenettistraße München, können hier nur hinzufügen, dass in den Nanopartikeln sowohl zellgängiges Eisen oder größere Eisensplitter verarbeitet sein können. Diese können in einem basischen Milieu unter vermehrter Versorgung mit Sauerstoff, Basenpuffern und Bikarbonaten oxidieren und dadurch verkleinert oder abgetragen werden können.

Basenpuffer und blutverdünnende Substanzen werden dem Körper in Form von Basic Direkt intrazellulär zugeführt. Viele weitere blutverdünnende Substanzen befinden sich im Basic Gold und Basic Restore. Diese enthalten unter anderem NADH und L-Arginin. Die kann die Bildung von Blutgerinnseln oder Thrombosen reduzieren.

Wenn das basische Milieu im Gefäßsystem aufrechterhalten werden kann, ist auch der Gerinnung und der Entstehung von Blutgerinnseln vorgebeugt. Gebilde wie Fibrinfäden mit parasitären Formen oder pilzartigen Erregervorstufen können sich nicht ausbreiten. Auch wird durch Bikarbonate Entzündungen vorgebeugt. 

Das 3er Set aus Basic Direkt, Basic Restore, Basic Gold hilft auch dem Immunsystem, seine Funktion beizubehalten, indem es einen Ladungsunterschied zwischen Blut und Erregern bewahrt, an dem die weißen Blutkörperchen Erreger, Schadstoffe und kaputte Zellen erkennen.

Durch Kurzzeitanwendungen von CDL, das auch hier bei uns erhältlich ist, können oben genannte Erregervorstufen abgetötet werden. Durch die Kombination von 3er Set (Basic Direkt, Basic Restore, Basic Gold) plus der CDL Anwendung, von beidem kann die digital verwendbare Kristallstrukturbildung durch möglicherweise elektrochemisch magnetisiertes Eisen und andere Metalle oxidiert, abgebaut und ausgeleitet werden. Durch CDL werden die Lipidhüllen der Parasiten verätzt, somit ist deren Stoffwechsel zerstört. Auf diese Weise könnten diese schädlichen Wirkungen des Impfstoffes abgebremst oder sogar unterbunden werden. 

So kann auch eine, uns ja derzeit unbekannte, eventuell negative Genveränderung möglicherweise verhindert oder abgemildert werden. Eine eventuell positive Genveränderung in den Nebenwirkungen abgemildert und risikoärmer gestaltet werden. 

Dr. Northtrup zusammen mit Dr Tenpenny, Dr. Judy Mikovitz und Dr. McCola nennen weiterhin Piniennadeltee oder Kiefernadeltee als potentielles Gegenmittel gegen die SpikeProtein Ansteckung. Piniennadeltee mit dem Wirkstoff Sumarin, zähle mit zu den stärksten Antioxidantien und habe einen hemmenden Effekt auf die Replikation und Modifikation von RNA und DNA.  

Zusätzlich seine auch die Vorträge von Jim Humbles sehr hilfreich, denn seine Entdeckung des MMS und der Weiterentwicklung CDL, Chlordioxidlösung, würden hier ebenso sehr wirksam sein und die Ansteckungsgefahr der SpikeProtein Übertragung hemmen können. CDL hat eine sehr gute anitparasitäre Wirkung. 

Medikamentöse Blutverdünner helfen das Blut kurzzeitig zu verdünnen, produzieren aber weiteren Säureschaden, der langfristig wieder zu mehr Blutverdickung über Geldrollenbildung uns mehr Entzündungen führt, so unsere Beobachtungen.

Milieutheorie überholt Virustheorie

Im allgemeinen hat sich die Milieutheorie auch vor allem durch die Beobachtungen der national unterschiedlich durchgeführten Corona Maßnahmen und Lockdowns gegenüber der Virustheorie bestätigt. Alle ursächlich immunstärkende Wirkung im Körper geht von einem basischem Milieu aus, das durch artgerechte Ernährung und Vitalstoffversorgung, gute Luft, gute Sauerstoffzufuhr und Bewegung gesteuert wird.

Das JaVitalFit Konzept nimmt alle diese Komponenten auf und führt sie in allgemeinen Essensregeln und leckeren Rezeptideen zusammen. Die angebotenen Nahrungsergänzungen von JaVitalFit wurden durch führende Ursachenmediziner und dem Institut für Prophylaxe stetig verbessert und durch eigene Erfahrungen und Erfolge von Kunden maximal an die Bedürfnisse der Menschen angepasst. 

Es fußt auf Willen zu Verstehen und Verhaltensänderung, auf liebevollem Umgang mit sich selbst und aktuellem Wissen. Die Virustheorie, die durch viele Marktteilnehmer im Bereich Pharma und Medizin sehr an den Konsumenten herangetragen wurde, verliert immer mehr an Boden, da ihr das wissenschaftlich beweisbare Fundament seit jeher fehlte. Diese Tatsache wurde über Jahrzehnte wissentlich verheimlicht. 

Riesiges Gentechnik-Experiment am Menschen

Hier muss wissenschaftlich auf breiter Basis geklärt werden, wie sogenannte viral bedingte Krankheiten in Wirklichkeit entstehen und durch welche anderen Erreger sie verbreitet werden. Die Krankheitsbilder dürfte das nicht verändern, höchstens der Verlauf mildern. Nur die Erklärung und effiziente nebenwirkungsfreie Behandlung oder Selbstheilung dürfte derzeit anders ausfallen.

JaVitalFit Erfolge, die auf diesem Konzept aufgebaut sind beweisen seit 2016, dass viel mehr möglich ist, als derzeit durchschnittlich erreicht wird. Die Ursachenmedizin im allgemeinen und das Institut für Prophylaxe, Zenettistraße München gehen seit mehr als 18 Jahren diesen Weg voraus.

Im Dunkelfeld werden viele Formen von Zellhüllen schon jetzt unterteilt, die vorher alle fehldiagnostitziert, in einen Topf geschmissen wurden. Sind die winzigen Partikel, die durch die Impfung aufscheinen nun Nanopartikel und/oder Mikroben wie z.B. die pilzartige Erregervorstufe Mucor racemosus, der nach Ableben jeden Organismus innerhalb von 40 Tagen zerlegt? Solche Erregervorstufen können sich in einem durch Giftstoffe und Säurebildnern aus der Nahrung übersäuerten Körper explosionsartig vermehren. Wie kommt es, dass Zellstrukturen im Blut sich verwandeln oder plötzlich anders zu funktionieren und zu wirken scheinen oder dies tatsächlich tun?

Das Immunsystem und den Körper an sich zu stärken bleibt die einzige sichere Lösung in Anbetracht dieses riesigen weltweiten, vollkommen uneinschätzbaren Gen-Experiments.

Bessere Chancen durch basisches Milieu

Es ist stark anzunehmen, dass Menschen, die ein basisches Milieu haben oder durch Kur erreichen, sehr viel bessere Chancen haben, die Wirkungen den Impfstoffes besser abzuwehren als Menschen, die übersäuert sind. Viele Komponenten des Impfstoffes werden unschädlich gemacht wie die Giftstoffe, Schwermetalle und die Parasiten, die die Digitalisierung des Menschen ermöglichen sollten. So wirken die obengenannten Wirkstoffe wie zellgängige Basenlieferanten, Chlorophyll aus Heu und Antioxidantien wie Piniennadeltee auch alle basisch, das heißt sie verbessern auf natürliche Weise die Blutfließeigenschaften und wirken blutverdünnend. Diese entfalten ihre Wirkung bei beständiger Anwendung.

Kurzzeitige Einwirkungen durch Ivermectin, MMS oder CDL sowie Allicin wirken antiparasitär und daher gegen Parasiten und Fibrinfädenvermehrung. Diese stellen in Kurzzeitanwendungen eine wirksame Hilfe gegen pilzartige Fibrinfäden oder Erregervorstufen, sie sich in übersäuertem, belasteten Gefäßen oder Geweben 

Es besteht die Möglichkeit, dass durch Wegfallen dieser Komponenten und ein Vermeiden oder Abschirmen von 5G Strahlung, weite Bereiche der Gentechnik nicht mehr gut funktionieren oder unwirksam werden können. Dies ist schnellstmöglich zu erforschen.

Eine Hoffnung ist die Annahme, dass es Heiltechniken geben kann, von denen wir noch keine Kenntnis besitzen. Die aber existieren und veröffentlicht werden. Die Informationsmedizin soll schon bedeutende Erfolge verzeichnet haben, bevor sie, wahrscheinlich aus Wettbewerbsgründen, mit einigen führenden Forschern aus der Öffentlichkeit verschwand.

Freie Eigenverantwortlichkeit

Für alle Maßnahmen ist eine gewisser Grad an Informationsaufnahme und Willen zur Veränderung Grundvoraussetzung. Alle Maßnahmen wirken dann sehr erfolgreich, wenn ein Mensch dazu willens ist oder ein übergeordnetes Ziel wie die Gesundung voranstellt. Wenn keinerlei Einsicht oder Willen zu einer Besserung der Lage vorhanden ist, sollte man die Eigenverantwortlichkeit des Erwachsenen respektieren und die Entscheidung aktzeptieren.

Wenn der Wunsch da ist, aber die Kraft und der Glauben fehlen, können Sie diese für den Geimpften aufnehmen und ihm in ganz wesentlichem Maße damit helfen.

5. Auf was beim Umgang mit Geimpften bzw. regelmäßig Getesteten zu achten ist

Da noch nicht öffentlich bekannt ist, wie hoch das Übertragungsrisiko bei gentechnischen Eingriffen ist, ist zu Vorsicht zu raten. Speichel, Blut, Muttermilch, direkter Atem oder andere Körperflüssigkeiten von Geimpften sollten nicht ausgetauscht werden oder in Körperöffnungen oder Verletzungen Ungeimpfter gelangen.

Da Fälle von Fieber bei ungeimpften Kindern gemeldet wurden, die mit Geimpften im gleichen Haushalt leben und ein Säugling innerhalb Tagen starb, ist es empfehlenswert, den Austausch von Körperflüssigkeiten zu vermeiden bis klar ist, welches Risiko genau besteht. Der Säugling wurde von der gerade geimpften Mutter gestillt, verweigerte nach kurzem die Nahrungsaufnahme, fing an zu schreien, verweigerte jede weitere Nahrungsaufnahme und verstarb innerhalb von ein paar Tagen.

Die Impfstoffe greifen die Zellteilung an, die bei Kindern im Wachstum besonders hoch ist. 

6. Sinnvolle Maßnahmen für oft getestete oder geimpfte Kinder

Leider ist es bei der flächendeckend regelmäßig durchgeführten PCR-Testung von Schulkindern sehr schwer, jedweden Körperkontakt zu vermeiden und auch gefährlich für die Kinder aus psychologischer Sicht. Der Austausch von Körperflüssigkeiten sollte dennoch so gut es geht vermieden werden. Hier empfiehlt es sich, alle prophylaktischen, körperstärkenden Maßnahmen aus dem JaVitalFit Konzept einzuhalten, auf entsäuernde 3er Set Vitalstoff-Langzeit-Kuren mit regelmäßigen CDL Anwendungen gegen die Mikroorganismen des Darpa Hydrogels bei Kindern und Familienmitglieder zu achten. Eine individuelle JaVitalFit Beratung wird zu Anfang dringend empfohlen.

Sinnvolle Maßnahmen

Sinnvolle Maßnahmen für geimpfte Kinder sollten unbedingt alle bereits oben angesprochenen Komponenten enthalten und individuell dosiert werden. Diese umfassen Ernährung, 3er Set Kur, basisches Trinkwasser, Entgiftung, effektive Mikroorganismen und CDL Anwendung. Das seit 25 Jahren verfeinerte JaVitalFit Konzept zusammen mit den Produkten vom Institut für Prophylaxe bietet Ernährungsempfehlungen und Vitalstoffkuren, die auch auf Kinder zugeschnitten und gut und einfach anwendbar sind. Nebenwirkungen wie Gifte, Erreger, Schwermetalle sollten schnellstmöglich ausgeleitet und unschädlich gemacht werden. Das basische Milieu und das Immunsystem sollten beständig optimal versorgt und aufrecht erhalten bleiben, damit die gentechnischen Veränderungen so langsam wie möglich voranschreiten oder reduziert werden können. 

Vermitteln Sie auch Ihren geimpften Kindern, dass es wichtig ist, die physischen Stärkungsmaßnahmen einzuhalten, weil die Impfung gefährliche Stoffe enthalten hat. Vermitteln Sie ihnen aber einfache, positive Bilder, die den Kindern helfen, die anvisierte Heilung zu unterstützen. Sie können ihnen sagen, dass wir in Wirklichkeit aus Atomen bestehen, zwischen denen sehr viel Raum ist. Die gefährlichen Impfstoffe sollen nur durch den Körper schweben, nichts berühren und ihn mit den entgiftenden Stoffen einfach wieder verlassen.

Die gute Kraft des Lebens

Die gute Kraft des Lebens, die Sie täglich mit ihm gemeinsam aufnehmen sollten, bewirkt eine göttlichen Schutz für alle Körperzellen und der Körper bleibt unversehrt und befreit sich von allem, was in den Impfungen enthalten ist. Hierzu ist es sehr nützlich die Punkte für universelle Energieaufnahme und die Empfehlungen Bruno Grönings zu kennen, um es dann im Einzelfall individuell gut zu gestalten. Schöne Geschichten, frohe Botschaften, erhebende Musik, liebe Worte, Achtsamkeit, all das nährt unser Immunsystem und unseren Überlebenswillen, der mit Hilfe Gottes alles bewirken kann.

Glauben Sie auf alle Fälle immer daran, dass eine Heilung und ein Fortleben Ihres Kindes möglich ist und bestärken Sie es möglichst darin, ohne ihm vorzulügen. Ihr Glaube bewirkt eine Stärkung und einen Lebenswillen in Ihrem Kind. Und das ist, neben einer schnellstmöglichen Problemlösung im wissenschaftlichen physischen Bereich, alles war wir nur tun können: an das Leben zu glauben, und uns damit die besten Chancen einräumen, dass dies möglich ist und wird. Tausende Heilungsberichte auf geistigem Wege belegen, dass es kein unheilbar gibt.

Der Geist der Menschenfamilie

Viele Gruppierungen auf Erden leben uns geistige Willensstärke vor. Fakire klettern an Seilen in den Himmel und verschwinden ins Unsichtbare. Mönche regulieren ihren Atem und verharren unbeweglich wochenlang. Der Holländer Mirin Dajo, Arnold Henskes, ließ sich in vielen Show Abenden durchbohren, um zu zeigen, dass der Geist über dem Körper steht. Nichts geschah, die Wunden verheilten in wenigen Tagen.

Kung Fu Meister zeigen uns, wie man aus der Hand eine Nadel wirft und mit ihr eine Glasscheibe durchschießt. All dies liegt im menschlichen Geist begründet. Entwickeln wir diese Fähigkeiten - Bedarf besteht in den kommenden zwei Jahren, sollten sich die Meldungen weiterhin bestätigen - für unsere uns nahestehenden Familienmitglieder und die große Menschenfamilie auf unserer Erde, aus Liebe.

Quellen:

HNO-Arzt spricht Klartext: Corona-Tests sind hochgradig gesundheitsgefährdend Dr. med. Josef Thoma

https://thebl.tv/politics/french-drug-evaluation-center-concludes-all-4-covid-vaccines-should-be-discontinued.html   F - Die französische Arzneimittelbehörde CTIAP (Centre Territorial d'Information Indépendante et d'Avis Pharmaceutiques) kommt zu dem Schluss: „Alle 4 COVID-Impfstoffe * sollten sofort abgesetzt werden - keiner dieser 4 In Frankreich implementierte Impfstoffe ist sicher oder wirksam. Sie erhielten alle nur eine Notfall-Zulassung, mit unzureichenden klinischen Beweisen . Die Qualität der Wirkstoffe, ihre „Hilfsstoffe - von denen einige neu sind“ und die Herstellungsverfahren sind mangelhaft.

https://traugott-ickeroth.com/liveticker/ Analysis_of_test_sticks_from_surface_testing_in_the_Slovak_Republic.pdf  Slowakei - nach medizinischer Analyse: PCR-Tests erweisen sich als Werkzeug für Völkermord Wattestäbchen implantieren Darpa Hydrogel, das digital lesbare Kristallstrukturen bildet. Antiparasitikum Ivermectin zerstört Kristallstrukturen.

https://www.youtube.com/watch?v=3xJSvvKJ1zw Sucharit Bhakdi legt mit neuem Buch Corona unmasked nach: Geimpfte sind Teil eines "riesigen Experiments" Podcast von RT DE

https://uncutnews.ch/professor-bhakdi-wenn-sie-ihrem-kind-diesen-impfstoff-geben-begehen-sie-ein-verbrechen/

https://www.wochenblick.at/kinderimpfungen-wer-covid19-impfungen-anordnet-wird-dafuer-haften/

https://www.bzoe-kaernten.at/die-bombe-ist-geplatzt-die-ema-meldet-354-177-impfschaeden-durch-covid-impfungen/

https://telegra.ph/19916-Augenerkrankungen-einschlie%C3%9Flich-Erblindung-nach-COVID-Impfung-in-Europa-gemeldet-05-30

https://unser-mitteleuropa.com/epidemiologe-harvey-risch-mehrheit-der-menschen-covid-infiziert-nachdem-sie-geimpft-wurde/   ÜBER 60% DER NEUEN COVID FÄLLE BEI GEIMPFTEN auf ! “ laut Dr. Harvey Risch - Professor für Epidemiologie, an der Yale University.

https://www.drnorthrup.com/

https://www.youtube.com/watch?v=ROI3Z8HWlpQ Impfstoff von AstraZeneca senkt die „angeborene Immunabwehr“ des Menschen
Verdacht auf bewusste Vernichtung der Bevölkerung durch genbasierte Impfstoffe erhärtet sich!

https://traugott-ickeroth.com/liveticker/  Anti-Impf-Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin

https://www.pravda-tv.com/2021/05/ein-genauerer-blick-auf-pcr-tests-darpa-hydrogel-dient-als-nano-antenne-und-reduziert-die-funktion-der-zirbeldruese/

https://www.gelbe-liste.de/wirkstoffe/Ivermectin_52963 Ivemectin Wirkweise

https://www.jim-humble-verlag.com/gesundheit-verboten-unheilbar-war-gestern-537  Jim Humble MMS und CDL

https://bewusst-vegan-froh.de/die-mikrobe-ist-nichts-das-milieu-ist-alles-oder-warum-antibiotika-und-medikamente-nicht-gesund-machen/  Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles! – Die schockierende Wahrheit über Viren & andere Mikroorganismen

https://bewusst-vegan-froh.de/neue-studie-je-mehr-du-deine-kinder-umarmst-desto-mehr-entwickeln-sich-ihre-gehirne/

Studie übersetzt:
https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=https://seemorerocks.is/analysis-of-test-sticks-from-surface-testing-in-the-slovak-republic-confirmation-of-genocide/&prev=search&pto=aue

Originalstudie in Englisch:
https://seemorerocks.is/analysis-of-test-sticks-from-surface-testing-in-the-slovak-republic-confirmation-of-genocide/

https://www.epochtimes.de/gesundheit/48-fuehrende-wissenschaftler-fordern-sofortigen-weltweiten-impfstopp-a3517199.html

https://www.valuewalk.com/pfizer-announces-covid-19-vaccine-upgrade-now-includes-microsoft-chip-for-reduced-symptoms/

https://www.youtube.com/watch?v=kQ_NA1MUbIc  mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen (mit Clemens Arvay)

https://www.epochtimes.de/gesundheit/mukormykose-indien-meldet-welle-von-pilzinfektionen-nach-corona-behandlungen-a3512158.html?telegram=1

https://reitschuster.de/post/bauernfaengerei-im-namen-der-wissenschaft/ "Angst zu erzeugen ist seit jeher ein probates Mittel, um Menschen gefügig zu machen.  Ist die Angst nur groß genug, sind die Menschen sogar bereit, auf ihre Grundrechte zu verzichten, Masken mit zweifelhafter Schutzwirkung zu tragen, Ausgangssperren zu akzeptieren – und sich Impfstoffe injizieren zu lassen, die möglicherweise schwerste Nebenwirkungen mit sich bringen."

https://www.youtube.com/watch?v=W3Q21ZB8_fk Stillende Mütter geben Antikörper an Babys weiter | Japan: Bittere Impfstoffgeschichte
Telegram: https://t.me/kranzTV

https://t.me/javitalfitInspirationen Hier der Einladungslink in denTelegram Kanal JaVitalFit Inspirationen  https://t.me/joinchat/-AH6WfF0a5E5Yjdi Weitergeleitet von WWG1WGA Video: Dr. Sherri Tenpenny Antikörper abhängige Verstärkung durch nicht neutralisierenden Antikörper mit tödlichem Ausgang innerhalb eines Jahres bei derzeitigem Wissensstand

https://www.youtube.com/watch?v=BvGE7HCJEtw Präsentation of the Bruno Gröning Circle of Friends 9:39 Min

https://www.bruno-groening.org  weltweit größte ehrenamtliche Vereinigung für natürliche Lebenshilfe mit medizinisch wissenschaftlicher Fachgruppe

Corona Impfung Update JaVitalFit

mRNA - Die einfache gute Lösung oder lieber arbeitslos als geimpft?

Gegenstand vieler kontroverser Diskussionen: Entwicklungsgeschichte der Impfungen und aktuelles Corona Impfgeschehen

Was hilft am besten gegen Corona? Bieten Impfstoffe oder anderweitige Maßnahmen den besten Schutz für mich?

Hier erfahren Sie Hintergründe, Wirkweise und die bis jetzt beobachteten und veröffentlichten Impf-Nebenwirkungen der mRNA Behandlung aus der gesamten Bandbreite an öffentlich zugänglichen, als zuverlässig bekannten und neuen, aktuellen, fachlichen Quellen.

Hintergründe

Schon vor 20 Jahren wurde lebhaft diskutiert, wenn es darum ging sich oder die eigenen Kinder zu impfen. Doch heute ist kaum ein Thema so heiß diskutiert wie die Corona Impfung.

Bevor es Impfungen gab, war das natürliche Mittel eine Infektion in der Kindheit, die das Immunsystem trainierte und lebenslang Antikörper hervorbrachte. Wenn keine Vitalstoffmängel vorliegen, erfolgen die Immunantworten auf solche Kinderkrankheiten meist asymptomatisch, milde und schnell.

Als die Impfungen erfunden wurden, war das Ziel, eine Immunisierung für Erreger herbeizuführen, die sich nicht sehr schnell weiterveränderten. Das bewirkte bekanntermaßen, dass die geimpften Stoffe, auch später eine immunisierende Wirkung hatten und die Ansteckung verhindert wurde.

Dennoch sind die Auswertungen solcher Impfungen im Nachhinein und mit vielen Jahren Rückblick enttäuschend, wenn nicht bestürzend. Selbst bei der Masern Impfung, einem sehr stabil bleibendem Erreger bzw. Krankheitsbild konnte man nachweisen, dass in der Regel ungeimpfte Kinder durch die Bank erheblich gesünder waren, als geimpfte wie das Robert-Koch-Institut vor vielen Jahren feststellte. (23)

Die normale Grippe Impfung vor Corona muss gegen einen Virus bzw. ein Krankheitsbild angehen, das sich schnell verändert. Jedes Jahr verändert sich das Krankheitsbild bzw. der sogenannte Grippe Virus und da die Impfstoffherstellung immer aus dem alten Material gewonnen werden muss, hilft die Impfung nur teilweise, weil das Virus bzw. das Krankheitsbild sich weiterentwickelt hat. (22)

Dennoch könne man hier noch von Impfstoffen sprechen, denn es kommt nach offiziellen Angaben zu einer Immunantwort und die Ansteckung wird verringert. (22) 

Die Mindestvorlaufzeit bis eine Impfung staatlich zugelassen werden konnte, betrug 8 bis 10 Jahre. (22)

Wirkweise

Anzufügen ist, dass die Zusatzstoffe, die die neueren Impfungen enthalten zunehmend in Verruf geraten sind, durch schädliche Substanzen starke Nebenwirkungen hervorzurufen. Neue Krankheitsbilder sollen dadurch und durch die Impfstoffe erst entstanden sein, wie z.B, Asperger Autismus. 

Durch die vermehrte Forschung seit der Corona Pandemie kommt auch der Begriff Virus für die zugeordneten Krankheitsbilder als Krankheitsursache wieder ins Kreuzfeuer der Diskussion. Die circa 30 Jahre alte Virustheorie steht seit den vermehrt gesammelten Erkenntnissen aus Infektions- und Lockdown Forschung wieder im Wettbewerb zur gleich alten Milieutheorie, für die neueste Beobachtungen sprechen könnten. Die Krankheitsbilder bleiben natürlich vom Erklärmodell unberührt, denn die kann man unumstritten beobachten.

Die Virusbestimmung sei nur durch Zufügen von fötalen Flüssigkeiten möglich, was ethisch umstritten wäre, und außerdem sei sie unbestätigten Berichten aus Fachkreisen zufolge wissenschaftlich noch nicht endgültig abgeschlossen.

Weiterhin sind nach Angaben der Hersteller Gewebe von Rindern und humanen Föten Bestandteile der Impfungen. Diese müssten möglichst aus lebenden Körpern gewonnen werden. Diese fremdes Erbgut enthaltenden Bestandteile sollen im Immunsystem des Empfängers eine latente sich selbst zerstörende Autoimmunreaktion auslösen können. (11)

Immer mehr fundiert recherchierte Buch- und Filmveröffentlichungen (Vaxxed und Vaxxed 2) in den letzten Jahren von Impfgegnern warnen und zeigen die durch Impfungen verursachten dokumentierten Schäden auf. Mehrere Prozesse wurden in der letzten Zeit in den USA durch Robert F. Kennedy Jr. gegen die größten Impfhersteller gewonnen. Es konnte bewiesen werden, dass Beweise dazu, dass Wirkstoffe wirken und nicht schädlich seien, unterblieben waren.

Die Wirkstoffe, die als Impfstoffe in Bezug auf Covid 19 eingesetzt werden, seien nach Angaben der Hersteller selbst kein Impfstoff per Definition. Ein solcher bewirkt eine Immunisierung und verhindert Ansteckung. Beides kommt bei einer Behandlung mit mRNA nach Aussagen von Fachleuten nicht zustande.

Laut offiziell unbestätigten Berichten von Medizinern sei diese Behandlungsmethode in der Krebsforschung mit Todkranken toleriert, habe aber seit Jahren keine Zulassung für Gesunde bekommen, nun stehe sie im Mittelpunkt aller Hoffnungen, trotz der umstrittenen und in der Synergie höchst zellschädigenden Inhaltsstoffe.

Eine solche Injektion von mRNA an einem gesunden Menschen befreite, vielen Aussagen lang bekannter Institute zufolge, nicht von Ansteckung, Übertragung, sämtlichen Vorsichtsmaßnahmen wie Maskentragen, Abstandpflicht, nicht aussagefähige PCR Tests (1), Lockdowns (3), Neuansteckung und Neuansteckung durch Mutationen. Laut neuesten, offiziellen Berichten soll eine recht hohe Immunisierung jedoch seit der Impfdurchführung in Israel vorliegen.

Bei dieser Maßnahme werde ein mRNA Schnipsel, das von dem Virus stammen soll, in einer Fetthülle in die DNA der Körperzelle des Empfängers gebracht. Die Körperzelle vervielfältige dann durch diese gentechnische Behandlung zeitlebens ein synthetisch hergestelltes Pathogen. (11)

Aktuelles Geschehen zur Corona mRNA Behandlung am Gesunden

80% der Personen, die sich mit Corona Erreger Covid 19 infizieren, zeigten keine Reaktion, so die fachliche Aussage von Dr. David Martin unter Zustimmung von Robert F. Kennedy Jr., der mehrere Prozesse gegen Impfmittel Hersteller erfolgreich geführt hat und einer weiteren Expertin.

Bei 80% der Personen, die dieses synthetische Pathogen, der vom Virus stammen soll, gespritzt bekamen, wurde jedoch eine klinische Abwehrreaktion beobachtet, so Dr. Martin. Diese Substanzen, die injiziert werden, seien folglich den Fakten nach dazu da, Krankheit auszulösen und nicht dazu, eine Immunisierung herbeizuführen. Gleichzeitig werde nicht verhindert, dass der Empfänger sich anstecken oder Überträger von Krankheiten sein könne.

Meist stehen die Personen, die sich behandeln lassen unter sozialem Druck, entscheiden aus Angst und Fürsorge um sich oder um ihre Nächsten. Wenn jedoch keine Immunisierung stattfinden würde, liefe diese wohlgemeinte Tat für einen guten Zweck ins Leere. Der Europarat, nicht zu verwechseln mit der EU, der Träger des Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte hat dazu am 27.01.21 in seiner Resolution 2361/2021 beschlossen, dass niemand, der nicht will, unter Druck geimpft werden darf. (2)

Weltweit werden die im Verhältnis überaus häufigen, heftigen Reaktionen auf diese mRNA Behandlung von öffentlichen Gremien oder Ärzten immer lauter bekanntgegeben. Vielfache Nebenwirkungen und Todesfälle zu  "Impfungen" werden weltweit beschrieben. (3) (4) (12) (13) (15) (16) (17) 

Daher werde hier eine nicht ausreichend gesicherte neuartige nicht umkehrbare Behandlung an gesunden Menschen vollzogen, die nicht vor Infektion schützt, so Dr. Martin weiter.

Durch das direkte Einschleusen in die Körperzelle eines Genstücks, das fremde mRNA produziere, produziere der Körper selbst und wahrscheinlich nicht rückführbar die Stoffe, die ihn krank machen.

Im Normalfall führt eine Infektion durch Erreger dazu, dass der Körper die Eindringlinge angreift, zerstört und Antikörper bildet. Diese Reaktion, eine echte Immunisierung, würde aber im Falle der Corona mRNA Injektionen umgangen. Vielmehr komme es zu einer oft heftigen Immunreaktion, die sich gegen das körperfremde Eiweißschnipsel richtet und gegen die eigenen, genveränderten Zellen, die das Pathogen produzieren.

Blattpower green bull muscle man

Das heißt, der Körper kämpft gegen eine fremde Eiweißstruktur, die ständig nachproduziert wird und zerstört seine eigenen Zellen, die nicht rückführbar Pathogene produzieren. Ein Teufelskreis. Das Immunsystem produziert durch diese Genveränderung gezwungenermaßen einen nicht endenden Entzündungsprozess und frisst seine eigenen Zellen. Das Abwehrsystem kämpft durch diesen Eingriff plötzlich gegen den eigenen Organismus und schädigt ihn.

Komme es nun nach der gentechnischen Behandlung zu einer Kontakt-Neuinfektion einige Wochen oder Monate später, beginne eine natürliche Immunreaktion des Körpers. Es sei möglich, dass dabei der Körper erkenne, dass alle Zellen infiziert seien und er eine generalisierte Immunabwehrreaktion gegen das Pathogen und alle körpereigenen Zellen startet, was einen gefährlichen Immunschock auslösen könnte. (5) (6)

Ein Abwehrreaktion gegen körperfremde Zellen ist auch bei Organtransplantationen bekannt. Hier ist ein Fortleben der Person, die das Organ eingesetzt bekommt, nur möglich, solange die Immunabwehr des Körpers auf die fremde DNA niederschwellig bleibt. Wenn diese zu stark wird, wird das Spenderorgan angegriffen und abgestoßen. In diesem Fall sind natürlich keine synthetisch veränderten pathogenen Zellen im Spiel und der Eingriff ist durch eine Pathologie begründet gewesen. Obwohl in diesem Falle das Erbgut möglichst ähnlich ausgesucht wird, bleibt wo fremde DNA im Spiel ist, immer das Risiko, dass der Körper die fremden Zellen stark bekämpft.

Auch die Interessenten von Adrenochrom Verjüngungsprodukten werden hinters Licht geführt. (14) Auch in diesen Produkten steckt fremde DNA, die zu Autoimmunreaktionen des Körpers führen kann.

Daher ist eine umfassende Entgiftung und eine Optimierung des Stoffwechsels nach einer Impfung sicherlich empfehlenswert, um dem Organismus zu helfen, Nebenwirkungen möglichst lange auf ein Minimum zu reduzieren oder auszusetzen. 

Wahre, messbare, nachhaltige Zellverjüngung und Widerstandskraft geschieht besser über bewusste Aufnahme der universellen Lebenskraft, gute Taten, gute Gedanken, liebevolles natürliches Seelenleben und eine adäquate Vitalstoffversorgung. Oder gar über holographische, Tachyonen und Plasmaenergie gestützte, medizinische Verfahren der Zukunft? (20)

Keine Aussagen können hier über die eventuell schädlichen Nebenwirkungen der weiteren Zusatzstoffe der neuartigen Impf-Therapien gemacht werden. Die Wirkungen der bisherigen Zusatzstoffe sind in vielen Buchveröffentlichungen der letzten Jahre von Impfgegnern genau gelistet. (21)

Einer der mRNA Anbieter, sei im Grunde ein Produzent von Chemotherapeutika, ursprünglich kein Impfstoffhersteller. Auch rechtlich hat eingesetzte Gentechnik Auswirkungen. Durch patentierte mRNA wären laut unbestätigten Berichten Geimpfte laut Patentrecht ein GVO Produkt und Eigentum des Patent-Inhabers. (9)

Biologisch wisse man seit Jahrzehnten genau Bescheid, was exakt diese genverändernde pathogene Hülle im Menschen bewirke. Sie könne, so die Erfahrungen aus diesen Jahren, direkt Multiple Sklerose, Lungenkrankheiten, Alzheimer und beschleunigtes Krebswachstum auslösen. Wenn diese Genveränderung stattgefunden habe, könne kein bisher bekanntes Mittel dies rückgängig machen. Auch gebe es zu wenig Forschung dazu, was konkret passiere. (11) Die Studien laufen noch.

Wenn eine zu lange Tragedauer von Masken dazu käme, so weiteren unbestätigten Berichten zufolge, würde eine durch den Sauerstoffmangel geschwächte Zellatmung das Krebsrisiko erhöhen und die Verträglichkeit der Impfstoffe verschlechtern. Die Verträglichkeit der Impfstoffe würde durch die mehr oder weniger starke Kohlendioxid Narkose des zu langen Masketragens weiterhin verschlechtert. Dies könne vor allem auch bei Kindern zu neurologischen Entwicklungsschäden führen, laut einem weiterem unbestätigtem Bericht. 

Es sei auf die vorgeschriebenen Tragezeiten und Pausen zu achten, so die öffentliche Information durch das vorgebende Institut.

Dennoch kann beim derzeitigen Wissensstand nicht ausgeschlossen werden, dass Nebenwirkungen der Impfstoffe wieder beseitigt und die körperlichen Symptome unter Kontrolle gebracht oder vom Körper ausgeheilt werden können. Da bleiben wir optimistisch, um uns nicht zu begrenzen.

Sollten sich die vielen beschriebenen, schweren Nebenwirkungen weiterhin bestätigen, bliebe nach Kenntnis von JaVitalFit als Hilfe nur die geistige Heilweise nach dem Konzept von Bruno Gröning (19) oder vielleicht eine uns hier noch nicht bekannte neue Technologie der Zukunft, den Med Beds. Wo im Gegensatz zu selbstbestimmter, aktiver Fürsorge ein Verfahren angeboten wird, das die Veränderung im Körper nach Vorbesprechung passiv am Menschen vorgenommen wird, laut Informationen eines Anbieters.

In diesem Kontext ist es schwierig, sich risikofrei "impfen", fachlich korrekt ausgedrückt, sich im vornherein gentechnisch behandeln zu lassen. Ein Impfstoffhersteller soll jüngsten unbestätigten Berichten zufolge, seine Impfstoffe eingestampft haben. Eine Ansteckung mit anschließender Erholungsphase sei erheblich risikoärmer.

Es sei zu empfehlen, so ein Institut für Prophylaxe, sich vor der Impf-Behandlung vom ausführenden Arzt eine Bestätigung geben zu lassen, in der er die Haftung für alle rechtlichen körperlichen Folgeschäden voll übernimmt. Eine Herstellergarantie, für körperliche Unversehrtheit und eine Zusicherung, dass keine Schäden bleiben, existiere nicht. (7) (10)

Des weiteren ist Hydroxychloriquin als Wundermittel gegen Covid19 in Veröffentlichungen genannt worden. Diese hat nach oraler Einnahme eine desinfizierende Wirkung, wirkt auch gegen Zellen mit anaeroben Stoffwechsel (Krebs). Dies könne allerdings nur als einmalige Behandlung unter Anleitung aber nicht als beständige Vorsorge genützt werden.

Auch ist Chlordioxyd Lösung im Gespräch. Dies kann, ebenfalls eingenommen werden, ist aber ebenso ein therapeutisches Mittel, keine Impfung. Bei starken, abgekapselten Entzündungen, Befall durch Erregervorstufen oder Entartungen kann dies sehr gut genutzt werden. Für eine ursächliche dauerhafte Behandlung des Gesamtstoffwechsels ist es nicht nützlich. Es hat weitaus weniger positive Wirkungen auf den Stoffwechsel als eine regelmäßige, stärkende Einnahme von Hydroxinen und Basenlieferanten. (7)

Gesund und stark mit Rohkost betonter, chloropyhll- und vitalstoffreicher Kochkost

Die Möglichkeiten der Prophylaxe und eines wirksamen Schutzes im Alltag wurden aus medizinischer Sicht in der Öffentlichkeit noch wenig beleuchtet.

Hier kann von JaVitalFit Folgendes gesagt werden:

Krankheitserreger, die Grippen und Infektionen auslösen wie die SARS CoV Erreger, sind am besten abzuwehren durch eine Immunisierung über Kontakt im Kindesalter und ein basisches Milieu im Körper (8), das durch regelmäßig gelieferte, basische Mineralien, natürliche antibiotische Substanzen und Hydroxine erhalten werden kann. (7)

JaVitlFit arbeitet seit vielen Jahren mit einem Hersteller einer solchen basischen, komplexen Nahrungsergänzung zusammen. Ein ausreichend hoher Erhalt der Vitalstoffspiegel im Körper sorgt für einen stabilen Stoffwechsel und damit für ein ausgezeichnetes Immunsystem, dass in der Lage ist die Immunisierung asymptomatisch ablaufen zu lassen.

Da im Durchschnitt schon bei 80% der Personen, die sich mit Covid19 infizierten, die Immunisierung asymptomatisch abläuft (11) und der Durchschnitt der deutschen Bevölkerung der Verzehrstudie von 2008 zufolge hohe Vitalstoffmängel aufweist, dürfte der Durchschnitt der Personen mit sehr guter Basen und Vitalstoffversorgung beträchtlich höher liegen.

Sollte eine Immunisierung eine stärkere Infektion zur Folge haben, kann mit einer höheren täglichen Dosierung als der normalen des basischen Komplexmittels gearbeitet werden oder die einfache Chlordioxyd Lösung für kurze Zeit hinzugenommen werden.

Da jede Wirkstoff-Behandlung auch Geld und Zeit kostet, ist ein prophylaktischer Einsatz von natürlichen, völlig unschädlichen Wirkstoffen, die den Körper täglich schützen und ihm hohe Leistungskraft und Wohlsein bescheren, dem akutem Einsatz von CDL vorzuziehen.

In begründeten Fällen kann natürlich auf Chlordioxyd für eine Kurzzeitanwendung zurückgegriffen werden, um den Schutz des Menschen auch in höherem Ausmaß zu gewährleisten. Dazu und bei Vorerkrankungen sollte jeweils individuell eine Beratung durchgeführt werden. Auch hier existieren einschlägige Empfehlungen zu einer schnellen Verbesserung der Selbstheilung.

Allgemein kann gesagt werden, dass ein einzelner Wirkstoff nicht ausreicht. Nur eine gleichzeitige Zufuhr von allen wichtigen fehlenden Stoffen verschafft dem Stoffwechsel die Möglichkeit seinen Immunschutz messbar bestmöglich zu aktivieren. (7)

Weitere Blogartikel zum Thema Gesundheit finden Sie in unserem JaVitalFit Blog.

Quellen:

(1) WHO ändert PCR Richtlinien https://youtu.be/3Q76ffsAoil

(2) Resolution 2361 des Europarats, Council of Europe, download möglich https://bit.ly/3bO2zA3

(3 ) WHO beendet epidemische Lage https://www.achgut.com/artikel/who_beendet_epidemische_lage_von_nationaler_tragweite

(4) PubMed Die Immunisierung mit SARS-Coronavirus-Impfstoffen führt zu einer pulmonalen Immunopathologie bei Exposition mit dem SARS- Virus https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/22536382/

(5) AGBUG e.V., Verein Arbeitsgemeinschaft Bürgerrecht und Gesundheit e.V.,

(6) www.impfkritik.de/pressespiegel/2017020701.html, impfschaden.info

(7) Institut für Propyhlaxe, B. Vertesi, München

(8) Dr. Otto Warburg, 1931 Nobelpreis für Medizin in der Krebsforschung "Keine Krankheit kann in einem basischen Milieu existieren – nicht einmal Krebs."

(9) Thomas Silberberg, Telegram Kanal, über Aussage von Prof. Franz Hörmann

(10) Reiner Füllmich, Telegram Kanal @ReinerFuellmich, Mehr Infos unter: fuellmich.com/newsletter

(11)https://thefreedomarticles.com/not-a-vaccine-mrna-covid-vaccine-chemicla-pathogen-device/  Interview mit Dr. David Martin, Robert F. Kennedy Jr., Rocco Galati and Judy Mickovits PhD https://www.bitchute.com/video/sHDEaDQ2wn3p/

(12) CheckMateNews, Telegram Kanal, Zusammenfassung von 32 Links weltweit zu Veröffentlichungen zu Corona Impfung Nebenwirkungen und Todesfällen u.a.

(13) CDC: 21 Amerikaner haben lebensbedrohliche Reaktion auf COVID-Impfstoff, Weltärzteallianz, Professor Dolores Cahill: Https://worlddoctorsalliance.com/de/blog/

(14) B17News, Telegram Kanal, über Film Doku "Wunderdroge", 1998

(15) Youtube, Gericht bestätigt katastrophales Versagen...Vielmehr sind die Maßnahmen selbst tödlich, sogar um ein Vielfaches tödlicher...,https://youtube.be/-hFdRSagaEs

(16) Weltweite Liste von Komplikationen und Todesfällen bzgl. Covid-19-Impfung, HPV-Vaccine-Side-Effects, Worldmaphttps://hpv-vaccine-side-effects.com/covid-19-vaccineside-effects-world-map

(17) Auflistung Pressemeldungen der Impf-Toten und Liste der FDA mit Nebenwirkungenhttps://uncut-news.ch/wie-viele-werden-durch-die-impfstoffe-getoetet-und-die-lange-liste-der-nebenwirkungen-von-covid-19-impfungen

(18) Quelle herausgenommen Aktualisierung 02.03.21

(19) Kreis für natürliche Lebenshilfe und MWF, weltweite Medizinische Fachgruppe, Dokumentation von unheilbaren Krankheiten auf geistigem Wege,https://www.bruno-groening.org/de

(20) Jared Rand, Med Beds, holographische medizinische Betten https://youtu.be/-zwmuDl14jA

( 21) Buch Krank geimpft Javid-Kistel, Kron, Gerstmayer https://www.kopp-verlag.de/a/krank-geimpft

(22) Immunologe Prof. Stefan Hockertz zu Risiken des Corona mRNA Impfstoffes https://youtu.be/_YX4mgKT9DY

(23) KiGGS-Stude der dt. Seuchenbehörde, Robert-Koch-Institut, größte dt. Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen, 2003-2006, dargestellt ohne Rechentricks, auf efi-online.de (Eltern für Impfaufklärung)

Der aufrechte Gang 6v6 – Aufrecht fortbewegen – Über längere Dauer

Alle wichtigen Entwicklungsphasen unserer Babys und Kleinkinder bis zum freien Gehen im Überblick

Das Wunder der Schöpfung - Unsere Kleinen ganz groß

Entscheidend für eine gelungene Bewegungsentwicklung unserer Babys und Kleinkinder sind einerseits die ruhige, wärmende Aufmerksamkeit der Bezugspersonen und andererseits die vorbereitete Umgebung, in der der Säugling natürliche motorische Bewegungsabläufe im freudigen Spiel entdecken und einüben kann. Nur sehr wenig ist nötig, um eine natürliche und ungestörte Bewegungsentwicklung zu ermöglichen und in Gang zu halten. Hier alle wichtigen Entwicklungsphasen von Anfang bis zum freien Gehen im Überblick.

Hier findest du die Entwicklungsphasen, in denen dein Baby öfter und länger aufrecht geht und vorauf zu achten ist. Viele Fotos und Tipps zeigen dir, wo dein Baby gerade steht und was als nächstes kommt. Eine harmonische Abfolge der Phasen ist wichtig, nicht, ob ein Baby früher geht oder später. Wesentlich für die Entwicklung ist, dass das Kind alle Phasen so lange es möchte trainiert und Neues auf eigene Faust beginnen kann! Das macht, dass das Kind Sicherheit und Vertrauen in die Welt entwickelt! Für Entwicklungsverzögerungen gibt es verschiedene Anregungen. Fragen Sie uns.

Aufrecht Fortbewegen - über längere Dauer

Rennen lernen

Bis das Kleinkind den lieben langen Tag auf den Beinen ist, vergehen viele Wochen und Monate. Dies ist zu berücksichtigen, wenn Sie länger unterwegs sein wollen: Lieber etwas länger den Kinderwagen dabeihaben, damit der ermüdete kleine Forscher auch gefahren werden kann, wenn die Beine absolut noch nicht weiter können.

Rennen will gelernt sein: Wie viele Male sind wir aufgestanden und beim Laufen hingefallen. Abertausende Male. Wenn man rennen gelernt hat, hat man wohl oder übel das „Stehauf Männchen“ Prinzip intus. Daran kann man sich ein Leben lang erinnern und Sieger ist der, der ein einziges Mal mehr aufgestanden ist als hingefallen und die anderen danach dazu ermutigt auch wieder aufzustehen.

Auch hier gilt: Ein im Bewegungsspiel gut koordinierter und erfahrener Körper sorgt dabei für weitgehende Unfallfreiheit.

Auf Linie balancieren, in die Höhe (Turm) bauen und rückgängig machen, umwerfen

Jetzt ist die Zeit da, in der das Kind ausreichend Körperbeherrschung erlangt hat, um auf einer Linie gehen zu üben oder beim Balancieren einen Fuß vor den anderen zu setzen. Seine Kompetenzen erweitern sich nun beträchtlich.

Nun entwickeln sich auch andere Fähigkeiten wie das symbolische Spiel und komplexe Bauten werden unternommen. Das Kind wird jetzt auch von sich aus in die Höhe bauen und das Gebaute zerstören.

Aufbauen und Zerstören - ein Zyklus, der für jede kreative Arbeit beherrscht werden will, um nicht in einer Hälfte, dem Aufbau, in der Arbeit mit dem Körperlichen stecken zu bleiben. Meisterlich beherrscht die Materie, wer sie zusammenfügen und das Konstruierte wieder auflösen kann. Beides gehört dazu. Und natürlich auch das gemeinsame ebenfalls großzügig eingeplante Aufräumen mit den Eltern mit Zeit, Lust und Liebe - wie beim Spiel.

Verschiedenste Bewegungsabläufe erlernen, automatisieren, verfeinern

Laufen, hüpfen, springen sind nun eine Lust und als Übung großgeschrieben und an der Tagesordnung. 

Mit der Bewegungskompetenz kommt auch die soziale Kompetenz ins Spiel, denn nun spielen die Kinder auch vermehrt miteinander. Mit jedem Kontakt und jeder Berührung wird das eigene Bedürfnis mithilfe der Versprachlichung und nahen Begleitung durch die Erwachsenen formuliert und auf das Bedürfnis des anderen aufmerksam gemacht. Gemeinsam finden die Kinder zusammen und zu erlebter Selbstwirksamkeit, Vertrautheit und Kontaktfreudigkeit mit eigenaktiv herbeigeführter Lösung.

Werfen, auf den Stuhl setzen, freihändig Treppensteigen, auf Instrumenten Töne hervorbringen, blasen, pfeifen, malen, schneiden, falten, kleben, hämmern und und und.

Jetzt kommt Ihnen die bewusste, während der Babyzeit erlernte, gute Beobachtung Ihres Kindes voll zugute: Sie wissen, wo Sie fördern können, entdecken Stärken und können optimal auf den Charakter und die Lernweise ihres Kindes eingehen. Auch Grenzen setzen fällt Ihnen leicht, da Ihre Kinder mit Ihnen gemeinsam Frustrationstoleranz erworben haben und deren eigene Erfahrung und Mühe sie verständnisvoll gemacht haben.

Das Liebesband zwischen Ihnen wird durch die bindungsorientierte Vorgehensweise immer stärker. Ihr Kind ist sehr früh selbstständig und eigenaktiv.

Das Kind wird, auch durch die Erfahrungen, die es seit dem freien Gehen mehr und mehr in der Welt sammelt, immer verständiger und wissbegieriger. Es will wissen, wie es zu etwas kommt, dies beibehält, es wieder rückgängig machen kann. Dieser Zyklus schließt alle Phasen der Körperlichkeit ein: Aufbauen, Beibehalten, Abbauen.

Der eigene innere Bauplan kann verwirklicht werden. Das ganzheitliche Lernen, frühkindliche Bildung und individuelle Förderung geschieht mit Eigenmotivation. Kerative und rationale Elemente verbinden sich beim Denken und Handeln zu ganzheitlichem Lernen.

Wir lernen aus Begeisterung durch Nachahmung, wir synchronisieren Bewegungen mit unserem Gefährten, oft dem älteren Geschwisterkind, dem großen Vorbild, wir lernen durch Beobachten, selber Tun und Nachahmen. Die Erfahrung macht uns klüger und weise.

Dazu gehören auch Regeln: Spiele im Leben, nicht mit dem Leben. Um das sicherzustellen, haben die Älteren (Eltern) ihren dankenswerten und essentiellen Platz in der Schöpfung erhalten!

Jeder Mensch kennt durch die autonome Bewegungsentwicklung seinen inneren Lernzyklus. Jeder Mensch kann beizeiten durch die wärmende Aufmerksamkeit eines Betreuers in dieser Zeit einen natürlichen, bindungsorientierten Umgang erlernen. Jeder Mensch kann dadurch echte tiefe Beziehungen aufbauen und pflegen lernen. Jeder Mensch weiß dadurch um die Spielregeln, wenn es heißt, mit dem eigenen Körper, anderen Mitmenschen umzugehen oder mit verschiedenem Material zu arbeiten oder auch mit unseren Mitmenschen zu leben. Auch der Prozess der Auflösung ist hier auf natürliche Weise miteingeschlossen.

Den guten Ton aber, Taktgefühl und ach auch Tabus erlernt ein Kind nur durch die Erwachsenen, die ethischen, leider auch moralischen Grundsätzen gehorchen. An uns ist es, dem Kind eine neutrale, sachliche Kenntnis der Regeln zu vermitteln, die Erfolg und Verstehen im Konkreten nach sich ziehen und einen fairen, liebenswerten und intelligenten Umgang fördern. Aus den konkreten Verhalten und Erfahrungen entstehen in Folge die inneren Werte, die wir dem Kind vorleben.

Das Kind hat sich selbst mithilfe seiner eigenaktiven Bewegungsentwicklung bestens geschult: Mit in unzähligen Lernaufgaben erworbener Frustrationstoleranz und echtem Selbstvertrauen durch eigenen Erfolg, kann es die Welt da draußen nun voller Neugier und gut vorbereitet an unserer Seite entdecken.

Der aufrechte Gang 5v6 – Aufrecht fortbewegen – Die Anfänge

Alle wichtigen Entwicklungsphasen unserer Babys und Kleinkinder bis zum freien Gehen im Überblick

Das Wunder der Schöpfung - Unsere Kleinen ganz groß

Entscheidend für eine gelungene Bewegungsentwicklung unserer Babys und Kleinkinder sind einerseits die ruhige, wärmende Aufmerksamkeit der Bezugspersonen und andererseits die vorbereitete Umgebung, in der der Säugling natürliche motorische Bewegungsabläufe im freudigen Spiel entdecken und einüben kann. Nur sehr wenig ist nötig, um eine natürliche und ungestörte Bewegungsentwicklung zu ermöglichen und in Gang zu halten. Hier alle wichtigen Entwicklungsphasen von Anfang bis zum freien Gehen im Überblick.

Der aufrechte Gang 5/6
Aufrecht fortbewegen -
Die Anfänge

Hier findest du alle Entwicklungsphasen in denen dein Baby anfängt frei zu gehen und vorauf zu achten ist. Viele Fotos und Tipps zeigen dir, wo dein Baby gerade steht und was als nächstes kommt. EIne harmonische Abfolge der Phasen ist wichtig, nicht, ob ein Baby früher frei geht oder später. Wesentlich für die Entwicklung ist, dass das Kind alle Phasen so lange es möchte wechseln kann! Neues wird kurz und oft geübt, während bekannte Bewegungen ausdauernd trainiert und gefestigt werden.

Aufrecht fortbewegen - Die Anfänge

Das freie Gehen

Wenn alle vorausgehenden Bewegungen gut geübt und sicher sind, wird das Kleinkind, - nachdem es ja schon länger stehen und sich sicher niederlassen kann - oft plötzlich gleich mehrere Schritte frei gehen und das Gehen ab diesem Zeitpunkt anhaltend üben.  

Selbst wenn es noch die meiste Zeit des Tages und auch noch lange nicht für mehr als ein paar Minuten geht, wird es ständig für kurze Momente in der Senkrechten Schritte üben und eine unglaubliche Freude dabei empfinden! Denn alle "großen Leute" gehen ja frei! 

Es gilt: Nur kurze Zeit gehen, dann wieder niederlassen. Eile mit Weile und Freude. Die sandige Hose beweist es.

Wer von uns Eltern die Bewegungsentwicklung eines kleinen Kindes einmal erlebt hat, wird sich sein ganzes Leben daran erinnern und viele Dinge, die die Kleinen intuitiv richtig machen, nach und nach bewusst wieder in sein Leben einbauen: Den individuellen Rhythmus beim Lernen beachten, das regelmäßig Pause machen, den Vergleich vorher nachher bei der eigenen Lernaufgabe ziehen, nicht den Vergleich andere ich, mit Geduld und Umsichtigkeit vorgehen und die Lernaufgaben in geeignete Schritte einteilen, die immer mit Erfolg enden.

Ist der aufrechte Gang, das inhärente Erlernen des freien Gehens, nicht ein wahres Meisterwerk unserer Natur, das unsere Kinder vollbringen und für sich nützen können, - mit all den neurologischen Vorteilen, die sich daraus ergeben?

Hantieren im Gehen

Nun kann man nach Herzenslust transportieren: Opfern Sie die Kleinteile ihrer Wohnzimmereinrichtung für die täglichen Spielzeiten und machen Sie das Aufräumen zu einem vergnüglichen Akt, der früh genug begonnen wird, damit man die ganze Ruhe und Zeit dafür hat.

Es wird nämlich transportiert, in Reihe gelegt (In die Höhe bauen kommt viel später!) ausgiebig geschüttet, sortiert, geschoben und gezogen im Gehen. Machen Sie den kleinen Krug und feste Gläser auf dem Spieltisch und die Gießkanne im Garten startklar. Aber auch Kisten voller Kastanien oder voller Watteknäuel. Es können auch Nudeln verschiedener Art und verschiedene Kleinteile zum genussvoll Löffeln (mit unterschiedlichen Löffeln) und Sortieren in verschiedene Behälter und Gefäße sein.

Stufe steigen, mit zwei Füßen parallel balancieren, auf Stuhl setzen

Nun ist Stufe steigen kein Problem mehr, sondern nur ein interessanter, genussreicher Akt. Alle Gliedmaßen und das Gleichgewicht werden beherrscht. Alle Muskeln können halten und Ausgleich schaffen. Aus unbeholfenen vorsichtigen Tapsern werden athletische kleine Könner. 

Kleinkinder beginnen mit 2 Füßen parallel zu balancieren. Sie üben die Stufen, die sie geklettert sind nun angehalten oder eigenständig, je nach gegebenem Zeitrahmen, zu ersteigen und hinabzusteigen. Auch das Gehen selbst wird noch lange von Widrigkeiten unterbrochen, sei es, dass man die Balance verliert oder stolpert oder zu schnell ist.

Und der gut vorbereitete Körper schützt das Kind: Es wird wenn, sehr gelenkig und sicher fallen, die Arme oder Füße zum Schutz aufstützen und vor allem immer den Kopf schnell sichern können, so dass es sich in der Regel weit weniger verletzt als nicht selbstbestimmt trainierte und erfahrene Kinder.

Stühle sind noch länger mit Vorsicht zu genießen. Sie können umkippen und sollten niedrig und schwer sein, damit das Kind, wenn der Popo nicht richtig positioniert ist, nicht unverhofft fällt. Hier bitte achtsam sein, bis das Kind diese Bewegungen beherrscht.

Klettern

Bereits vor dem Stehen und Gehen beginnen die Kinder sich angelehnt entlang zu tasten. In dieser Zeit beginnen sie spätestens mit Klettern. Der kleine und der große Dreieckständer (rechts im Bild) können mit einer unendlichen Ausdauer und Freude beklettert und bespielt werden.

Zu den Grundformen der Kletterei gehören Stufe, Schräge, Sprossenleiter, Hühnerleiter und Rutsche. Die Kinder lieben diese der Natur nachempfundenen Holzgeräte heiß und innig und so manches Wohnzimmer wird zum stundenlangen Abenteuerspielplatz umfunktioniert, wenn die Kinder in Krippe und Kindergarten noch kein solches Bewegungsmaterial hatten. Das ausdauernde Bewegungsspiel fördert eigenes Lernvermögen, Konzentration, Motorik und Selbsteinschätzung. Es bietet Anlass zu natürlich erworbener Achtsamkeit und variantenreichem genießerischem Spielvergnügen.

Die Spielregeln sind schnell angewendet: Zwei Hände zum Sichern verwenden. Die anderen beim Klettern nicht stören.

Die Regel für die Erwachsenen: Die Kinder aus Sicherheitsgründen beim Klettern nicht an der Hand führen, sondern nah sein, zurückhaltend eingreifen, und wenn mit den Händen um den Rumpf sichern. Ganz junge Kletterer kann man auch hinten an der Kleidung sichern. Aber bitte am unteren Rücken greifen, nicht am Kragen, denn da besteht die Gefahr des Würgens beim Abrutschen. 

Die eigenen Füße danken es dem jungen Menschen, der sie trainiert, bevor sie den ganzen Tag den Körper tragen müssen. An den Sprossen und beim Balancieren greifen die Füße auch und stärken damit den Mittelfuß optimal.

Auch der gesamte Körper erfährt Kräftigung, Spannung und baut Muskeln auf, die den Körper später in der Senkrechten gut und ausdauernd stabilisieren und tragen können.

Mit zunehmender Erfahrung können die Kinder ihre Parcours selber bauen. Erst wird die Rutsche auf höhere Sprossen gelegt, später baut man sich ganze Balancierstrecken, Höhlen, Klettergeräte selber, und nutzt sie ausgiebig.

Auch im Garten kann man für die Spielzeit Klettermaterial kombinieren. Um die angenehme Oberfläche der Holzspielgeräte zu bewahren, kommen diese nach dem Kletterspaß wieder nach drinnen.

Gesund und stark mit Rohkost betonter, chloropyhll- und vitalstoffreicher Kochkost

Der aufrechte Gang 4v6 – In die Vertikale

Alle wichtigen Entwicklungsphasen unserer Babys und Kleinkinder bis zum freien Gehen im Überblick

Das Wunder der Schöpfung - Unsere Kleinen ganz groß

Entscheidend für eine gelungene Bewegungsentwicklung unserer Babys und Kleinkinder sind einerseits die ruhige, wärmende Aufmerksamkeit der Bezugspersonen und andererseits die vorbereitete Umgebung, in der der Säugling natürliche motorische Bewegungsabläufe im freudigen Spiel entdecken und einüben kann. Nur sehr wenig ist nötig, um eine natürliche und ungestörte Bewegungsentwicklung zu ermöglichen und in Gang zu halten. Hier alle wichtigen Entwicklungsphasen von Anfang bis zum freien Gehen im Überblick.

Der aufrechte Gang 4/6  
In die Vertikale

In die Vertikale

Stehen üben, sich niederlassen

Die Spielsachen ziehen einen so in Bann, dass man sich oft aufrichtet, auf die Beine stellt, um auf den niedrigen Tisch zu langen oder etwas Interessantes zu ergattern.

Dann lässt man auch mal den sicheren Halt los, um beide Hände verwenden zu können. So geschieht es, dass man nebenbei Stehen übt, anfangs nur für ein paar Sekunden. 

So, jetzt stehe ich frei für 4 Sekunden. Sofort nimmt das Kleinkind seine Hände wieder stützend auf den Tisch. Wenn sich dann die Beinmuskeln melden, lässt man sich ins Spiel versunken wieder nieder auf die Knie. Das übt das Kind unablässig und immer nebenbei, denn es spielt ja.

Nach und nach gewöhnt der kleine Mensch seinen Organismus liebevoll, pragmatisch und schrittweise daran, ihn immer länger automatisiert zu tragen. Dies nimmt mehrere Monate in Anspruch.

Auf einem Bein stehen, schieben, auf die Couch klettern

Sobald das Kind mit Festhalten ein Bein heben kann und dabei seinen Körper schon ausbalancieren kann, ist es nicht mehr davon abzuhalten zu klettern. Die Couch ist gleich erklommen, oben geht es krabbelnd weiter. So ist nun eine Zeit erhöhte Achtsamkeit vonseiten der Eltern nötig und eventuell die Verwendung von Raumteilern oder Kindertürgittern, damit die Kinder ihre freie Bewegung und die Eltern die Sicherheit haben, dass dem Kind nichts passiert.

Wenn das Kind sich aufrecht an 40 x 40 cm große Tunnel lehnt, auf große Kisten auf glattem Boden oder an Kinder-Essstühle auf seiner Höhe, dann verschiebt es plötzlich mit seinem Gewicht den Gegenstand, an den es sich gestützt hat. Plötzlich muss es sein Gewicht verlagern und setzt einen Fuß vor.

Dies ist ein erster Schritt noch mit Anhalten, dem bald viele folgen im angeregten Spiel und bitte mit Ihrer Begleitung. Später wird es auch leichter kippbare Dinge schieben wie kleine Kinderwägen. Dann muss es aber schon mehr Gleichgewicht entwickelt haben. 

Der aufrechte Gang 3v6 – Oberkörper aufrecht

Alle wichtigen Entwicklungsphasen unserer Babys und Kleinkinder bis zum freien Gehen im Überblick

Das Wunder der Schöpfung - Unsere Kleinen ganz groß

Entscheidend für eine gelungene Bewegungsentwicklung unserer Babys und Kleinkinder sind einerseits die ruhige, wärmende Aufmerksamkeit der Bezugspersonen und andererseits die vorbereitete Umgebung, in der der Säugling natürliche motorische Bewegungsabläufe im freudigen Spiel entdecken und einüben kann. Nur sehr wenig ist nötig, um eine natürliche und ungestörte Bewegungsentwicklung zu ermöglichen und in Gang zu halten. Hier alle wichtigen Entwicklungsphasen von Anfang bis zum freien Gehen im Überblick.

Halb aufrecht

Sich hochziehen mit Festhalten, angelehnt entlangtasten

Sofern man krabbelnd unterwegs ist, macht man mal Pause und ruht sich aus. Der Popo wird auf den Unterschenkeln abgesetzt und bedacht richtet sich der Oberkörper auf. Das geschieht oft, wenn sich das Baby an niedrigen Gegenständen festhält und mit Stütze aufrichtet.

Völlig ins Spiel versunken, arbeitet der Körper die Positionen aus, die einfach immer wieder gebraucht werden. So geschieht über die Spielfreude und den Eifer, die Spiele umsetzen zu können, alles Notwendige für eine außergewöhnlich gut entwickelte Motorik und die dazugehörigen Verknüpfungen im Gehirn für spätere intelligente und komplexe Tätigkeiten wie von selbst.

Es gelingt dem Baby, das Gewicht auch mit einem aufgestellten Bein zu balancieren, und schon kann es sich hochziehen. Es steht dabei nicht senkrecht, sondern leicht schräg und die Füße tragen nur einen Teil des Körpergewichts. So tastet es sich langsam voran, bis die Füße fest und stabil genug werden, um den Körper dann im Stehen tragen zu können. Die Beine und die Hüften balancieren und stabilisieren sich.

Die Kinder bleiben sehr lange nur kurz hochgezogen in der Schrägen, damit der Stützapparat nicht überfordert wird, sondern Schritt für Schritt erstarkt und sich langsam an das gesamte Körpergewicht gewöhnt.

Sich setzen, sitzen

Diese Kind hat sich zum ersten Mal, nachdem es sich an dem Kasten hochzog, nicht auf die Beine, sondern auf den Po gesetzt. Da diese Position noch ungewohnt ist, sichert es sich mit der Hand.

Das Sitzen ist eine Sache für sich. Noch lange üben die Babys, den Popo richtig zu positionieren. Kleine Stühle sind daher noch lange nicht angesagt. Der Boden bleibt der wichtigste Verbündete beim Trainieren für den aufrechten Gang. Lange bevor das Baby für einige Zeit sitzt, trainiert es alle Arten des Halbsitzes: Arme abgestützt und dann die Beine in allen Richtungen ausgestreckt oder angewinkelt. Das entwickelt die Dehnung und Kräftigung im Beckenbereich für gesundes ausdauerndes Sitzen und Stehen! 

Die Kinder, die den Bewegungsapparat frühzeitig ausreichend gekräftigt haben, sitzen kerzengerade. Sie können aus dieser Position blitzschnell wieder in jede andere bekannte Position wechseln. Sie sind hurtig und unternehmungslustig, denn beide Hände sind jetzt wieder frei zum forschen, spielen und transportieren.

Babys und Kleinkinder, die ihre Motorik vorrangig selbst entwickeln können, sind selbstständig, konzentriert im Tun, beginnen neue Entwicklungsschritte zur optimalen Zeit. So sammeln sie gute Erfahrungen und damit Erfolge. Sie können sich gut einschätzen und stärken mit jedem eigenen erfolgreichen Lernschritt ihr Selbstvertrauen. Sie fallen auch mit ihrer bedachten, selbstsicheren und versierten Mimik und Gestik sehr positiv auf.

Wenn das Baby sitzt sind die Hände wieder frei: Juhuu! Wenn das Sitzen gut klappt und man schon etwas Ausdauer im Rücken angelegt hat, - gut trainierte Kinder sitzen kerzengerade – dann geht es richtig los mit dem Hantieren: Es wird ergriffen, gewendet, gelegt, gestellt, geworfen, geschoben, gezogen.

Achtung! Bitte vorher in der Spielecke und für den täglichen Aufenthalt eine vorbereitete Umgebung für sichere und ungestörte Spielfreude schaffen. Es wird geschüttet, geschaufelt, sortiert etc. Es wird auch schon zugeordnet: Zusammengehörende Teile gefunden wie Plastikflasche und Schraubverschluss. Leicht angeschraubte nicht zu kleine Schraubverschlüsse werden ab- und ein, zwei Wochen später zugeschraubt, Druckknöpfe, Klammern, Reißverschlüsse erforscht, Schachteln geöffnet, geeignetes Papier zerrissen…

Der aufrechte Gang 2v6 – Erste Fortbewegung

Alle wichtigen Entwicklungsphasen unserer Babys und Kleinkinder bis zum freien Gehen im Überblick

Das Wunder der Schöpfung - Unsere Kleinen ganz groß

Entscheidend für eine gelungene Bewegungsentwicklung unserer Babys und Kleinkinder sind einerseits die ruhige, wärmende Aufmerksamkeit der Bezugspersonen und andererseits die vorbereitete Umgebung, in der der Säugling natürliche motorische Bewegungsabläufe im freudigen Spiel entdecken und einüben kann. Nur sehr wenig ist nötig, um eine natürliche und ungestörte Bewegungsentwicklung zu ermöglichen und in Gang zu halten. Hier alle wichtigen Entwicklungsphasen von Anfang bis zum freien Gehen im Überblick.

Der aufrechte Gang 2/6  
Erste Fortbewegung

Erste Fortbewegung

Strecken, Rollen, Robben, Rumpf in die Höhe

Die seitliche Balance im Liegen wird nun gut beherrscht: Der Seitstütz hier ganz lässig. Jetzt ist die Neugier auf weiter entfernt liegende Gegenstände geweckt und das Baby versteht es auf vielfältige Weise diese zu erreichen. Die Spieldecke wird zu klein und die nahe Umgebung wird besser sicher gemacht. 

Und mehr Forscherutensilien müssen her. Denn nun beginnt das Rollen und Robben, Strecken und sich voran Schieben, um neue interessante  Gegenstände dieser Welt zu entdecken.

Wenn die Spielsachen gerade so weit entfernt positioniert werden, das das Kind sie mit ein bisschen Anstrengung noch gut erreicht, dann ist die Motivation, diese anzusteuern, besonders hoch. Alle möglichen Methoden, um vorwärts zu kommen, werden eingesetzt. Dabei entdeckt das Baby auch neue Positionen, wie hier den seitlichen Liegestütz. So rückt das eigenständige Sitzen Schritt für Schritt näher.

Mit dem ständigen Strampeln und Strecken nach den Spielsachen geschieht es unweigerlich, dass das Baby seine Position verändert.

Schon zu diesem Zeitpunkt beginnt das Baby sich die Grundformen der Landschaft zu erschließen: Die Ebene und die Schräge rauf und runter. Auch Sprossen und Stufen werden schon erkundet. Ecken und Kanten gefühlt, Oberflächeneigenschaften erfahren. 

So gibt es ab diesem Zeitpunkt bereits entsprechendes Bewegungsmaterial: Stufe, Schräge, Sprossenkeil zum Klettern, Gegenstände rausfischen und eine Babyrutsche, die bäuchlings genommen wird. So kann Baby experimentieren und die Eltern sich zufrieden zurücklehnen, denn sie wissen, ihr Kind spielt sicher und kann dank sicherer Umgebung auch nicht die Treppe im Gang hinunterpurzeln. Es trainiert ja vorher auch schon in der Spielecke dafür.

Krabbeln, Bärengang, Treppen rauf und runter

Wenn denn nun der Pops und dann der Rumpf in der Luft ist, geschieht es unweigerlich, dass man vier Gliedmaßen unter sich hat. Diese werden in alle Richtungen ausprobiert und gestreckt.

Dabei passiert es, dass man im Bärengang vorantapst wie ein Bar. Oder eben krabbelt, weil es wieder weniger Kraft braucht.

Frühkindliche Förderung beginnt spätestens hier. Denn hier verknüpfen sich nun, wie auch beim Krabbeln, beide Gehirnhälften.

Manche Kinder robben fast nur, andere krabbeln sehr lange. Eben wie seine Genetik das Kind am besten auf die Vertikale vorbereitet.Wenn die Kinder Zeit haben, diese Bewegungen mit Muße auszufeilen, sind sie bestens mit Grunderfahrungen ausgestattet, die ihre intellektuellen Fähigkeiten untermauern. 

Wenn sie bis zum Krabbeln meistens  in der Horizontalen getragen wurden und nicht an der Hand zum Gehen angeleitet werden, bevor sie reif dafür sind, wird sich das an die Horizontale gewöhnte Sehen erst langsam umgewöhnen in eine vertikale Sehreizverarbeitung. Was sehr angenehm für die Kinder ist. Denn dies hilft ihnen, wichtige Entwicklungsschritte auf dem Boden nicht auszulassen. 

Spannend für die Eltern und Kinder wird es, wenn die Kinder im Anschluss daran das sich Hochziehen beginnen. 

Mit einer gut entwickelten Fortbewegung in der Horizontalen wird Haltungsproblemen und schwachen Füßen vorgebeugt und die Kinder erfahren um ein Vielfaches mehr Selbstkontrolle und Sicherheit, weil sie selbst viele positive erfolgreiche Erfahrungen machen. 

Selbst Treppen nimmt das Kind vorwärts hinauf und dann auch hinab. Hier ist es nötig, es darauf hinzuweisen, dass es sich selbst sichert. Das heißt entweder krabbelt oder sich anhält. Manche Kinder krabbeln die Treppe erst ein paar Stufen vorwärts hinab. Bitte sichern Sie um den Rumpf. Aber: Mit dieser kleinen eigenen Erfahrung vorneweg, werden sich die Kinder leichter bewegen lassen, mit den Füßen zuerst hinab zu klettern.

Beim nach oben Greifen, verlagert das Kind den Schwerpunkt nach hinten und setzt sich auf den Beinen ab. Immer öfter kommt es jetzt mit der Vertikalen in Berührung. So kräftigen sich Rumpf, Hüfte, Beine und Füße nach und nach, bis sie bereit sind für den nächsten Schritt in die Senkrechte. 

Der aufrechte Gang 1v6 – Der Säugling auf der Spieldecke

Alle wichtigen Entwicklungsphasen unserer Babys und Kleinkinder bis zum freien Gehen im Überblick

Das Wunder der Schöpfung - Unsere Kleinen ganz groß

Entscheidend für eine gelungene Bewegungsentwicklung unserer Babys und Kleinkinder sind einerseits die ruhige, wärmende Aufmerksamkeit der Bezugspersonen und andererseits die vorbereitete Umgebung, in der der Säugling natürliche motorische Bewegungsabläufe im freudigen Spiel entdecken und einüben kann. Nur sehr wenig ist nötig, um eine natürliche und ungestörte Bewegungsentwicklung zu ermöglichen und in Gang zu halten. Hier alle wichtigen Entwicklungsphasen von Anfang bis zum freien Gehen im Überblick.

Der aufrechte Gang 1/6 
Der Säugling auf der Spieldecke

Hier findest du erste von sechs Entwicklungsphasen und vorauf zu achten ist. 

Viele Fotos und Tipps zeigen dir, wo dein Baby gerade steht und was als nächstes kommt. Eine harmonische Abfolge der Phasen ist wichtig, nicht, ob ein Baby früher sitzt oder später.

Wesentlich für die Entwicklung ist, dass das Kind alle Phasen so lange es möchte auskosten kann! 

Das macht, das der Säugling entspannt gedeiht und sich freudig auf seine Bewegungsentwicklung einlässt.

Für schlaue Eltern mit Herz und Verstand, die gleich vieles richtig machen möchten oder wenn viele Fragen aufgetaucht sind, gibt es hier auch mehr Antworten und ein Ebook bis zur Vorschule.

Der Säugling auf der Spieldecke

Auf dem Rücken

Anfangs nimmt der Säugling Licht und Geräusche wahr, verbindet Bewegung im Raum mit auditiven Reizen und schätzt Gefahren ab.

Auf einer warmen, aber nicht zu weichen Spieldecke lernt der Säugling im Liegen erste Bewegungskoordination und entdeckt seinen Körper und seine Gliedmaßen. Auch die Hände sind ungemein interessant und ihr Gebrauch wird mit begeisterter Hingabe bis ins kleinste Detail eingeübt. 

In Ruhe liegend entspannt der Säugling und nimmt sofort die Entdeckung seines Körpers in Angriff und macht ihn sich Stück für Stück zu eigen. Ganz ähnlich, wie ein Baggerfahrer die Steuerung seines Baggerarms bis ins Feinste und auf Zentimeter genau kontrollieren lernt. Hier strampelt er unaufhörlich, vernetzt damit Bewegungsimpulse im Gehirn mit der erfahrenen Bewegung seiner Gliedmaßen. Er übt den Kopf zu drehen, den Körper zu strecken, die Hände bis in die Finger zu bewegen.

Ab drei Monaten kann er Tücher und kleine Gegenstände aus dem Radius seiner Arme vom Boden erhaschen und beginnt damit zu hantieren. Der anfangs schwere Rumpf wird gekräftigt und geschickt. Die Seitdrehung beim Erhaschen von Tüchern lässt ihn elastisch und beweglich werden. Die Hände werden immer sicherer im Greifen und Hantieren.

Auf dem Bauch

Die Bauchlage erobert sich der Säugling ab dem Moment, wo er den Rumpf leicht drehen lernt. Dann, wenn er die Wendung geschafft hat, ist die Bauchlage selbst eine Herausforderung, denn es heißt, den schweren Kopf beständig heben zu lernen. Der Nacken und Rücken wird jetzt gekräftigt. Die Hände üben das sich Stützen und der Rumpf erfährt eine Stärkung, das heißt: Körperspannung bis in die Zehenspitzen.

Doch zum Hantieren mit neuen Spielsachen wird sich der Säugling bevorzugt wieder in Rückenlage begeben, denn das ist ökonomischer und die Hände sind frei.

Im Seitstütz liegt er seitlich auf dem Ellbogen und beginnt das Balancieren mit dem Torso. Schnelle Positionswechsel sind jetzt seine Lieblingsbeschäftigung während er nun in der Lage ist, auch große Plastikschüsseln, fest verschlossene Wasserflaschen oder schwere Schöpflöffel zu erforschen.

Mit dem ständigen Strampeln und Strecken nach den Spielsachen geschieht es unweigerlich, dass das Baby seine Position zu verändern beginnt.

Gesund und stark mit Rohkost betonter, chloropyhll- und vitalstoffreicher Kochkost
1 2 3

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter weitere Informationen. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Informationen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt. Es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück