Corona Update JaVitalFit Juni 2021- Nebenwirkungen mildern

Gefahr geht von PCR-Tests und Impfungen aus. Wie Sie Nebenwirkungen vorbeugen, bremsen oder aufheben und der Umgang mit Geimpften gut und sicher gestaltet werden kann.

1. Gemeldete Wirkungen der PCR-Tests und Corona Impfungen, über die die Quantitätsmedien nicht berichten

2. Mögliche Mechanismen gegen die Wirkungen der Impfungen

3. Angst als weiteren Risikofaktor umwandeln durch positive mentale Affirmation und Glauben an das Gute

4. Wie als Geimpfter oder vielfach Getesteter die Nebenwirkungen der Impfungen abbremsen

5. Auf was beim Umgang mit Geimpften zu achten ist

1. Gemeldete Wirkungen der PCR-Tests und Corona Impfungen, über die die Quantitätsmedien nicht berichten

Schnelle Lösungsfindung

Ich möchte mit diesem einfachen Denkanstoß, in dem ich gesammelte Meldungen aus kleineren Kanälen und Einzelpersonen summiere und eigene Thesen und Ansätze unterbreite, einen schnellen Austausch bezüglich Forschungsergebnissen und Lösungen unterstützen. 

Überwiegend warnende Stimmen

Von vielen Seiten und großen Gruppen namhafter Wissenschaftler und Ärzte wurde festgestellt, dass PCR Tests sinnlos aber gefährlich sind. Corona selbst wird für fast alle Bevölkerungsgruppen von Fachleuten und Medizinern verhältnismäßig ungefährlich eingestuft. Die medizinischen und politischen Maßnahmen dagegen haben sich als unverhältnismäßig herausgestellt.

Die Corona Impfungen offenbaren sich über Hundertausende von Nebenwirkungen und sehr hohen Todesfallraten in nur drei Monaten als die Hauptgefahrenquelle.

Die französische Arzneimittelbehörde CTIAP (Centre Territorial d'Information Indépendante et d'Avis Pharmaceutiques) kommt zu dem Schluss: „Alle 4 COVID-Impfstoffe * sollten sofort abgesetzt werden - keiner dieser 4 In Frankreich implementierte Impfstoffe ist sicher oder wirksam. Sie erhielten alle nur eine Notfall-Zulassung, mit unzureichenden klinischen Beweisen . Die Qualität der Wirkstoffe, ihre „Hilfsstoffe - von denen einige neu sind“ und die Herstellungsverfahren sind mangelhaft.

Hochgradige Gefährdung

Die PCR Tests und die verschiedenen Corona Impfungen (keine Angaben zu Sputnik Impfstoffen) stellen die risikoreichsten Maßnahmen dar, ohne die negativen psychologischen Wirkungen der Hygiene- Masken- und Distanzmaßnahmen außer Acht zu lassen.

Nach Meldungen seien die PCR Teststäbchen mit verschiedenen giftigen Hohlfasern und Schwermetallen hergestellt. Sie können in den oft gebogenen Nasenmuscheln und beim Abstrich im Nasenrachen Verletzungen hervorrufen, bei der Berührung und Drehung brechen und können dann Darpa Hydrogel freisetzen. Die Hohlfasern brechen ab und verbleiben im verletzten Gewebe, wo sie einen ständigen Entzündungsherd oder chronische Mittelohrentzündungen verursachen können. 

Darpa Hydrogel - Lebendige Hohlfasern 

Auch Masken enthalten diese sich bewegenden Mikrofäden (Darpa Hydrogel), die langsam durch die Atmung aktiviert und eingeatmet werden.

Die verschiedenen Corona Impfungen beinhalteten neben der gentechnischen Komponente mehrere, allesamt als giftig eingestufte Substanzen. Sie enthalten auch in größerer Menge Darpa Hydrogel mit den Mikroorganismen, Giftstoffe und Nanopartikel, die leicht magnetisch sind. Erstmals im freien Feldversuch und mit frühzeitig unterbrochenen Tierversuchsreihen auch mRNA-Botenstoffe mit Spike Protein, die die Genveränderung in die Zellen schleusen und eine Produktion von Virus mRNA Stückchen und Spike Proteinen beginnen. 

Antikörper basierte Verstärkung

Die unkontrollierte Herstellung dieses Stückchens Virus-mRNA führt laut Berichten des Corona Ausschusses zu einer starken Entzündungsreaktion durch das Immunsystems in den betroffenen Geweben. Die darauffolgende beruhigende und regenerierende Phase in der Immunabwehr unterbleibt jedoch aus noch ungeklärten Gründen völlig. 

Dies könnte, so unsere Vermutung, durch die extreme Übersäuerung des Körpers durch die Giftlast, die Gewebe zersetzenden Mikroorganismen im Hydrogel und die starke Entzündungsreaktionen durch die Genveränderungen und Zellschäden durch mRNA und das Spikeprotein verursacht sein. Eine rasche Entsäuerung des Blutes und intrazellulär könnte Blutgerinnsel und weitere Folgen der Übersäuerung abwenden oder bremsen.

Die Nanopartikel bzw. Mikrochips, die Pilzartigen Mikroorganismen, die in den Muskel injiziert werden, sollen sich in Tierversuchen sehr schnell über das Blut verbreitet haben und in Organen, auch den Eierstöcken angesammelt haben. Daher warnen einige Forscher, dass die Impfungen auch Unfruchtbarkeit zur Folge haben könnten. 

Transhumanismus - Verbindung zwischen Technik und dem menschlichen Organismus ohne Rücksicht auf Verluste

Dieses Hydrogel beinhalte pilzartige Mikroorganismen, die mit dem Lithium bzw. den den Hohlfasermaterialien ein Muster in der Schleimhaut bilden, die die Frequenzen der Zirbeldrüse des Menschen aufnehmen, in digitale Frequenzen umwandeln und auch über das Blut eine digitale Verbindung zur damit verbundenen Software schaffen können. Dieses nanotechnische Antennenmuster ermöglicht sowohl die digitale Erfassung relevanter gesundheitlicher Daten in Echtzeit und im Umkehrschluss eine Steuerung/ Bestrahlung des geimpften Menschen von außen. 

5G zur digitalen Kontrolle?

Dies solle durch 5G bewerkstelligt werden, das andere Zwecke verfolgen solle als Mobilfunkkommunikation. Das Antiparasitikum, Ivermectin soll die aus Hydrogel entstehenden Kristallisationsmuster zerstören. Ein russischer Haker will Daten von Geimpften im Programm der Hersteller in Echtzeit abrufen können. Er zeigt, dass durch das Darpa Hydrogel eine 24h Überwachung und Beeinflussung der geimpften Personen über eine Verbindung durch Antennenmuster und Blut möglich sei.

Unzählige Nebenwirkungen schon längst offiziell

Gleichzeitig werden von offizieller Seite immer mehr Nebenwirkungen bekanntgegeben. Sie reichen von Fieber, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Blutgerinnseln, Blutgerinnungsstörungen, Übelkeit, Augenerkrankungen bis hin zu Herzbeutelentzündungen, Lähmungen, allergischen Schocks, Abgängen neurologischen Störungen und Zitteranfällen bis zu viel zu hohen Todeszahlen und Säuglingssterblichkeit bei geimpften Müttern. Kinder sind am stärksten betroffen. 

Mind Control durch Ängste und hypnotisierende Medien

Die Ängste, die geschürt werden durch die Quantitätsmedien, die die Impfung unterstützen oder durch Mind Control (Panikschüren) und Hypnose (Alpha-Wellen des Fernsehers und häufige Bildwechsel) herbeigeführt werden, können ebenso wie Gifte sehr stark wirken. Auch die begründete Angst vor den verheerenden negativen Folgen der Pandemie bzw. der Impfung kann sehr großen Schaden bei jedem selbst und bei anderen herbeiführen. 

Fake News auf beiden Seiten können dabei Mittel zum Zweck sein und das ganze aufbauschen. Daher gilt es zu hoffen, dass möglichst viel Kochsalzlösung oder alte Grippeimpfstoffe statt mRNA-Impfserem verspritzt wurden und sich viele Schreckensnachrichten dadurch nicht mehr bewahrheiten oder auch wissenschaftlich entkräftet werden können. Leider stoßen wir im Moment eher auf gegenteilige Meldungen.

2. Mögliche Mechanismen gegen die Wirkungen der Impfungen 


Teilweise Rückführbarkeit

Alle Komponenten der Impfungen außer der gentechnischen sind gut rückführbar im Sinne der Ursachenmedizin. Hilfsstoffe, die giftig sind, können mit einer Ausleitungskur über einen Zeitraum von Wochen bis Monaten von JaVitalFit oder einer ärztlich spezifischen Ausleitung entschärft werden. Auch Verunreinigungen durch Quecksilber oder Alluminiumverbindungen fallen darunter. 

Kristallstrukturen auflösbar

Alle pilzartigen Mikroorganismen oder Erregervorstufen können einer Meldung zufolge mit Antiparasitikum zerlegt werden. Diese Kurz-Anwendung dürfte 2-3 mal wiederholt werden. Hier kann ich aus meiner Erfahrung auf positive Beispiele zurückgreifen.

Alle im Körper verbleibenden Reste von Lithium oder Kristallstrukturen könnten über eine Aktivierung des Immunsystems und durch eine intrazelluläre Basenkur abgetragen werden. Entzündungen oder Granulome in der Nasenschleim werden dadurch abgebaut.

Fehlende Forschungsergebnisse

Ungewiss ist, ob sich durch mRNA und Spikeprotein und deren Antikörper abhängige Verstärkung durch nicht neutralisierenden Antikörper mit tödlichem Ausgang verändern lässt mit den natürlichen, sonst sehr effizienten Mitteln. Wir vermuten, dass die im Dunkelfeld sichtbaren winzigen Partikel, die von Fachleuten als Nanopartikel gedeutet werden, auch pilzartige Erregervorstufen sein könnten, die mit den Giften zusammen eine schlagartige Übersäuerung des Gewebes bewirken und diese die Blutgerinnsel und die vielen Nebenwirkungen. 

Höheres Risiko für Allergiker

Die benutzte Zellhülle, die die mRNA mit Spikeprotein transportieren, soll unterschiedlichen Berichten zufolge bei allergischen Vorerkrankungen um ein Vielfaches risikoreicher sein. Hierbei war das erhöhte Risiko durch diese Zellhüllen, die aus Lipiden und Nanopartikeln bestehen sollen, viele Jahre zuvor bekannt. 

Ansatzpunkte für Forschung

Gentechnik und Nanopartikel könnten möglicherweise über Informationsmedizin und spezielle Ausleitungen entfernbar sein.

Wenn die Vernichtung der Makrophagen Typ 2 des regenerierenden Teils des Immunsystems durch intrazellulär wirkende Basen verhindert werden kann, könnte es sein, dass die Selbstheilung nicht ausbleibt und der Körper die Zerstörung der Zellen und die hochschnellende Entzündlichkeit abbremsen kann bis ein Heilmittel oder Heilverfahren zugänglich wird.

Skrupellos eingesetzt

Gegen die Einschleusung der mRNA und des Spikeproteins in die körpereigenen Zellen und die gentechnische Veränderung der RNA gibt es nach derzeitigem Kenntnisstand des Autors, kein physisches Heilmittel. Auch die unendliche Reproduktion von Antikörpern und Spikeproteinen ist derzeit nicht wieder abstellbar. Die Spikeproteine sollen nach Dr. Sherry Tenpenny ebenso das Immunsystem und Zellen zerstören. Auch hier weiß man bisher nicht, was getan werden kann. Sie gehe von einem tödlichen Ausgang aus.

Übertragungsrisiko unbekannt aber denkbar

Hinzu kommt das Übertragungsrisiko von Geimpften auf Ungeimpfte. Weiterhin sollen die Geimpften zeitweise superinfektiös sein und Mutanten erzeugen. Auch dieses Fachleuten bekannte, aber unausgesprochene Phänomen, dass bei mRNA Genbehandlungen vermehrt weitere Varianten entstehen, birgt ungewisse Folgen. 

Vermehrte gefährliche Entzündungen

Die Impfungen sollen, eventuell durch Anreicherung des Impfstoffes in den Organen, bzw. Fortpflanzungsorganen, Lungenentzündungen, Unfruchtbarkeit, Funktionsstörungen, Übertrag durch die Muttermilch, und Krebs über Vergrößerungen von benachbarten Lymphknoten verursachen. 

Noch unbekannte Maßnahme - intrazelluläre Entsäuerung

Auch hier wissen wir noch nicht, welche Bremswirkung die natürlichen Mittel haben können, zumal ein Großteil der Geimpften bereits hochgradig übersäuert ist durch viele vorausgehende Grunderkrankungen und Fehl- bzw. Mangelernährung, und nur über wenige Anbieter wie JaVitalFit oder ein sehr begrenztes Angebot an Ursachenmedizinern Zugang zur intrazellularen Entsäuerung bekommt, nicht davon weiß oder sich einer solchen Anwendung nicht unterziehen will. 

Geistige Heilung mit einbeziehen 

Sehr zu empfehlen in diesem Fall ist die Lehre Bruno Grönings, der ein mentales Konzept bei unheilbaren Erkrankungen erforscht und gelehrt hat, dessen erfolgreiche Anwendung seit vielen Jahren auch nach seinem Tod durch eine ehrenamtliche Medizinische Fachgruppe weltweit dokumentiert und nachprüfbar bestätigt wird.

3. Angst als weiteren Risikofaktor umwandeln durch positive mentale Affirmation und Glauben an das Gute

Die einzig wirksame Waffe gegen eine erfolgte Impfung bleibt im Moment die geistige Selbstheilung mit Hilfe Gottes und mentaler Ausrichtung auf das Gute. Dies blieb früher Fakiren und Erleuchteten vorbehalten. Nun scheint sich eine breitere Anwendung geistiger Gesetzmäßigkeiten zu gebieten, wollen wir Geimpften nicht alle Überlebenschancen vorschnell absprechen und damit ihr Überleben zusätzlich gefährden. 

"Ich bin stärker als das Böse.", sagte Bruno Gröning zu Lebzeiten den Menschen. Er sagte sinngemäß: "Geben Sie mir Ihre Belastung, ich will sie tragen. Ich gebe Ihnen dafür die Gesundheit." Aber Sie müssen schon alles, was Sie können, dazu tun."  Auch sagte er, dass man einem Menschen nicht sagen solle, dass er nach dem (derzeitigen) Verständnis der Ärzte sterben müsse. Das, meinte er, könne man nicht mehr gut machen. Daher rief er die Menschen dazu auf, für Unheilbare oder stark Erkrankte weiterhin zu glauben, dass sie gesunden und weiterleben würden. Denn auch der Glaube der Umgebung an die Heilung des Belasteten besitzt große Wirkung. 

4. Wie als Geimpfter oder vielfach Getesteter die Nebenwirkungen der Impfungen bzw. des Tests abbremsen

Wir raten dringend ab

Wir raten dringend von PCR Tests und Impfungen ab. Wer gezwungenermaßen getestet wird, dem empfehlen wir die Einnahme der 3er Set Kur, um Blutgerinnungsstörungen vorzubeugen und das Immunsystem stark zu halten, das nach einer kurzen Parasitenkur mit dem sehr verträglichen CDL in sinnvollen Abständen, für den Abbau der Kristallstrukturen sorgt.

Entgiftung und Entsäuerung  empfohlen

Bei erfolgten Impfungen ist das 3er Set über Jahre zu empfehlen und mit einer fundierten Entgiftung nach JaVitalFit und bestimmten vom Institut für Prophylaxe entwickelten Hilfsmitteln zu ergänzen. Das Immunsystem muss stark aktiviert bleiben und der Körper kurzfristig stark und langfristig milde entsäuert werden. Dazu ist eine Ernährungsumstellung und eine vermehrte Vitalstoffzufuhr Grundvoraussetzung. Dies hilft indirekt und möglicherweise direkt, ein Abstoßen der eigenen Körperzellen zu verhindern und die Reproduktion von Antikörpern zu bremsen und einen allergischen tödlichen Schock hinauszuzögern oder zu verhindern, bis Hilfe möglich ist. 

Gentechnik -  An Knopf ohne Aus Knopf 

In wie weit dieser gentechnische Eingriff heilbar ist, d.h. durch Hilfsmittel rückgängig gemacht werden kann, bleibt ungewiss, da Langzeitbeobachtungen mangels Grundlagenforschung noch nicht stattgefunden haben. Geistige Heilung kann selbst bei unheilbaren Krankheiten wirken, ist aber ein Geschenk Gottes und kein in 100% sicheres, in jedem Fall zuverlässig wirkendes physisches Gegenmittel. 

Dennoch sprechen amerikanische Frontline-Ärzte, die sich mit den jüngsten Auswertungen der Nebenwirkungen befassen, wie Frau Dr. Northtrup auf Ihrer Seite davon, dass man sich in erster Linie vor diesen Substanzen in Impfung und Tests schützen soll oder, wenn man bereits SpikeProtein mRNA Substanzen in sich trägt, dass man entgiften sollte.

Sie berichtet, dass Menschen die geimpft wurden oder die ständig getestet werden, mit den gleichen Stoffen nur in unterschiedlicher Dosis konfrontiert sind. Die Nebenwirkungen der Injektion oder der Testungen ließen sich aber bremsen.

Eine slovakische Studie habe gezeigt, dass in Blutproben in den Labors, denen Impfstoffe zugefügt wurden, die Blutzellen reduziert wurden und die beweglichen Fibrinfäden zunahmen und sich ausbreiteten. Die Zugabe von Ivermectin, einem Antiparasitikum, habe gezeigt, dass dabei das Blut keinen Schaden nahm und die Fibrinfäden zerstört wurden. Dr. Northtrup nennt Heubäder aufgrund ihres Chlorophyllgehalts als mögliches wirksames Mittel gegen die Nanopartikel, die hauptsächlich aus Fe3 und Magnesium gebildet sind.

Wir von JaVitalFit und dem Institut für Prophylaxe, Zenettistraße München, können hier nur hinzufügen, dass in den Nanopartikeln sowohl zellgängiges Eisen oder größere Eisensplitter verarbeitet sein können. Diese können in einem basischen Milieu unter vermehrter Versorgung mit Sauerstoff, Basenpuffern und Bikarbonaten oxidieren und dadurch verkleinert oder abgetragen werden können.

Basenpuffer und blutverdünnende Substanzen werden dem Körper in Form von Basic Direkt intrazellulär zugeführt. Viele weitere blutverdünnende Substanzen befinden sich im Basic Gold und Basic Restore. Diese enthalten unter anderem NADH und L-Arginin. Die kann die Bildung von Blutgerinnseln oder Thrombosen reduzieren.

Wenn das basische Milieu im Gefäßsystem aufrechterhalten werden kann, ist auch der Gerinnung und der Entstehung von Blutgerinnseln vorgebeugt. Gebilde wie Fibrinfäden mit parasitären Formen oder pilzartigen Erregervorstufen können sich nicht ausbreiten. Auch wird durch Bikarbonate Entzündungen vorgebeugt. 

Das 3er Set aus Basic Direkt, Basic Restore, Basic Gold hilft auch dem Immunsystem, seine Funktion beizubehalten, indem es einen Ladungsunterschied zwischen Blut und Erregern bewahrt, an dem die weißen Blutkörperchen Erreger, Schadstoffe und kaputte Zellen erkennen.

Durch Kurzzeitanwendungen von CDL, das auch hier bei uns erhältlich ist, können oben genannte Erregervorstufen abgetötet werden. Durch die Kombination von 3er Set (Basic Direkt, Basic Restore, Basic Gold) plus der CDL Anwendung, von beidem kann die digital verwendbare Kristallstrukturbildung durch möglicherweise elektrochemisch magnetisiertes Eisen und andere Metalle oxidiert, abgebaut und ausgeleitet werden. Durch CDL werden die Lipidhüllen der Parasiten verätzt, somit ist deren Stoffwechsel zerstört. Auf diese Weise könnten diese schädlichen Wirkungen des Impfstoffes abgebremst oder sogar unterbunden werden. 

So kann auch eine, uns ja derzeit unbekannte, eventuell negative Genveränderung möglicherweise verhindert oder abgemildert werden. Eine eventuell positive Genveränderung in den Nebenwirkungen abgemildert und risikoärmer gestaltet werden. 

Dr. Northtrup zusammen mit Dr Tenpenny, Dr. Judy Mikovitz und Dr. McCola nennen weiterhin Piniennadeltee oder Kiefernadeltee als potentielles Gegenmittel gegen die SpikeProtein Ansteckung. Piniennadeltee mit dem Wirkstoff Sumarin, zähle mit zu den stärksten Antioxidantien und habe einen hemmenden Effekt auf die Replikation und Modifikation von RNA und DNA.  

Zusätzlich seine auch die Vorträge von Jim Humbles sehr hilfreich, denn seine Entdeckung des MMS und der Weiterentwicklung CDL, Chlordioxidlösung, würden hier ebenso sehr wirksam sein und die Ansteckungsgefahr der SpikeProtein Übertragung hemmen können. CDL hat eine sehr gute anitparasitäre Wirkung. 

Medikamentöse Blutverdünner helfen das Blut kurzzeitig zu verdünnen, produzieren aber weiteren Säureschaden, der langfristig wieder zu mehr Blutverdickung über Geldrollenbildung uns mehr Entzündungen führt, so unsere Beobachtungen.

Milieutheorie überholt Virustheorie

Im allgemeinen hat sich die Milieutheorie auch vor allem durch die Beobachtungen der national unterschiedlich durchgeführten Corona Maßnahmen und Lockdowns gegenüber der Virustheorie bestätigt. Alle ursächlich immunstärkende Wirkung im Körper geht von einem basischem Milieu aus, das durch artgerechte Ernährung und Vitalstoffversorgung, gute Luft, gute Sauerstoffzufuhr und Bewegung gesteuert wird.

Das JaVitalFit Konzept nimmt alle diese Komponenten auf und führt sie in allgemeinen Essensregeln und leckeren Rezeptideen zusammen. Die angebotenen Nahrungsergänzungen von JaVitalFit wurden durch führende Ursachenmediziner und dem Institut für Prophylaxe stetig verbessert und durch eigene Erfahrungen und Erfolge von Kunden maximal an die Bedürfnisse der Menschen angepasst. 

Es fußt auf Willen zu Verstehen und Verhaltensänderung, auf liebevollem Umgang mit sich selbst und aktuellem Wissen. Die Virustheorie, die durch viele Marktteilnehmer im Bereich Pharma und Medizin sehr an den Konsumenten herangetragen wurde, verliert immer mehr an Boden, da ihr das wissenschaftlich beweisbare Fundament seit jeher fehlte. Diese Tatsache wurde über Jahrzehnte wissentlich verheimlicht. 

Riesiges Gentechnik-Experiment am Menschen

Hier muss wissenschaftlich auf breiter Basis geklärt werden, wie sogenannte viral bedingte Krankheiten in Wirklichkeit entstehen und durch welche anderen Erreger sie verbreitet werden. Die Krankheitsbilder dürfte das nicht verändern, höchstens der Verlauf mildern. Nur die Erklärung und effiziente nebenwirkungsfreie Behandlung oder Selbstheilung dürfte derzeit anders ausfallen.

JaVitalFit Erfolge, die auf diesem Konzept aufgebaut sind beweisen seit 2016, dass viel mehr möglich ist, als derzeit durchschnittlich erreicht wird. Die Ursachenmedizin im allgemeinen und das Institut für Prophylaxe, Zenettistraße München gehen seit mehr als 18 Jahren diesen Weg voraus.

Im Dunkelfeld werden viele Formen von Zellhüllen schon jetzt unterteilt, die vorher alle fehldiagnostitziert, in einen Topf geschmissen wurden. Sind die winzigen Partikel, die durch die Impfung aufscheinen nun Nanopartikel und/oder Mikroben wie z.B. die pilzartige Erregervorstufe Mucor racemosus, der nach Ableben jeden Organismus innerhalb von 40 Tagen zerlegt? Solche Erregervorstufen können sich in einem durch Giftstoffe und Säurebildnern aus der Nahrung übersäuerten Körper explosionsartig vermehren. Wie kommt es, dass Zellstrukturen im Blut sich verwandeln oder plötzlich anders zu funktionieren und zu wirken scheinen oder dies tatsächlich tun?

Das Immunsystem und den Körper an sich zu stärken bleibt die einzige sichere Lösung in Anbetracht dieses riesigen weltweiten, vollkommen uneinschätzbaren Gen-Experiments.

Bessere Chancen durch basisches Milieu

Es ist stark anzunehmen, dass Menschen, die ein basisches Milieu haben oder durch Kur erreichen, sehr viel bessere Chancen haben, die Wirkungen den Impfstoffes besser abzuwehren als Menschen, die übersäuert sind. Viele Komponenten des Impfstoffes werden unschädlich gemacht wie die Giftstoffe, Schwermetalle und die Parasiten, die die Digitalisierung des Menschen ermöglichen sollten. So wirken die obengenannten Wirkstoffe wie zellgängige Basenlieferanten, Chlorophyll aus Heu und Antioxidantien wie Piniennadeltee auch alle basisch, das heißt sie verbessern auf natürliche Weise die Blutfließeigenschaften und wirken blutverdünnend. Diese entfalten ihre Wirkung bei beständiger Anwendung.

Kurzzeitige Einwirkungen durch Ivermectin, MMS oder CDL sowie Allicin wirken antiparasitär und daher gegen Parasiten und Fibrinfädenvermehrung. Diese stellen in Kurzzeitanwendungen eine wirksame Hilfe gegen pilzartige Fibrinfäden oder Erregervorstufen, sie sich in übersäuertem, belasteten Gefäßen oder Geweben 

Es besteht die Möglichkeit, dass durch Wegfallen dieser Komponenten und ein Vermeiden oder Abschirmen von 5G Strahlung, weite Bereiche der Gentechnik nicht mehr gut funktionieren oder unwirksam werden können. Dies ist schnellstmöglich zu erforschen.

Eine Hoffnung ist die Annahme, dass es Heiltechniken geben kann, von denen wir noch keine Kenntnis besitzen. Die aber existieren und veröffentlicht werden. Die Informationsmedizin soll schon bedeutende Erfolge verzeichnet haben, bevor sie, wahrscheinlich aus Wettbewerbsgründen, mit einigen führenden Forschern aus der Öffentlichkeit verschwand.

Freie Eigenverantwortlichkeit

Für alle Maßnahmen ist eine gewisser Grad an Informationsaufnahme und Willen zur Veränderung Grundvoraussetzung. Alle Maßnahmen wirken dann sehr erfolgreich, wenn ein Mensch dazu willens ist oder ein übergeordnetes Ziel wie die Gesundung voranstellt. Wenn keinerlei Einsicht oder Willen zu einer Besserung der Lage vorhanden ist, sollte man die Eigenverantwortlichkeit des Erwachsenen respektieren und die Entscheidung aktzeptieren.

Wenn der Wunsch da ist, aber die Kraft und der Glauben fehlen, können Sie diese für den Geimpften aufnehmen und ihm in ganz wesentlichem Maße damit helfen.

5. Auf was beim Umgang mit Geimpften bzw. regelmäßig Getesteten zu achten ist

Da noch nicht öffentlich bekannt ist, wie hoch das Übertragungsrisiko bei gentechnischen Eingriffen ist, ist zu Vorsicht zu raten. Speichel, Blut, Muttermilch, direkter Atem oder andere Körperflüssigkeiten von Geimpften sollten nicht ausgetauscht werden oder in Körperöffnungen oder Verletzungen Ungeimpfter gelangen.

Da Fälle von Fieber bei ungeimpften Kindern gemeldet wurden, die mit Geimpften im gleichen Haushalt leben und ein Säugling innerhalb Tagen starb, ist es empfehlenswert, den Austausch von Körperflüssigkeiten zu vermeiden bis klar ist, welches Risiko genau besteht. Der Säugling wurde von der gerade geimpften Mutter gestillt, verweigerte nach kurzem die Nahrungsaufnahme, fing an zu schreien, verweigerte jede weitere Nahrungsaufnahme und verstarb innerhalb von ein paar Tagen.

Die Impfstoffe greifen die Zellteilung an, die bei Kindern im Wachstum besonders hoch ist. 

6. Sinnvolle Maßnahmen für oft getestete oder geimpfte Kinder

Leider ist es bei der flächendeckend regelmäßig durchgeführten PCR-Testung von Schulkindern sehr schwer, jedweden Körperkontakt zu vermeiden und auch gefährlich für die Kinder aus psychologischer Sicht. Der Austausch von Körperflüssigkeiten sollte dennoch so gut es geht vermieden werden. Hier empfiehlt es sich, alle prophylaktischen, körperstärkenden Maßnahmen aus dem JaVitalFit Konzept einzuhalten, auf entsäuernde 3er Set Vitalstoff-Langzeit-Kuren mit regelmäßigen CDL Anwendungen gegen die Mikroorganismen des Darpa Hydrogels bei Kindern und Familienmitglieder zu achten. Eine individuelle JaVitalFit Beratung wird zu Anfang dringend empfohlen.

Sinnvolle Maßnahmen

Sinnvolle Maßnahmen für geimpfte Kinder sollten unbedingt alle bereits oben angesprochenen Komponenten enthalten und individuell dosiert werden. Diese umfassen Ernährung, 3er Set Kur, basisches Trinkwasser, Entgiftung, effektive Mikroorganismen und CDL Anwendung. Das seit 25 Jahren verfeinerte JaVitalFit Konzept zusammen mit den Produkten vom Institut für Prophylaxe bietet Ernährungsempfehlungen und Vitalstoffkuren, die auch auf Kinder zugeschnitten und gut und einfach anwendbar sind. Nebenwirkungen wie Gifte, Erreger, Schwermetalle sollten schnellstmöglich ausgeleitet und unschädlich gemacht werden. Das basische Milieu und das Immunsystem sollten beständig optimal versorgt und aufrecht erhalten bleiben, damit die gentechnischen Veränderungen so langsam wie möglich voranschreiten oder reduziert werden können. 

Vermitteln Sie auch Ihren geimpften Kindern, dass es wichtig ist, die physischen Stärkungsmaßnahmen einzuhalten, weil die Impfung gefährliche Stoffe enthalten hat. Vermitteln Sie ihnen aber einfache, positive Bilder, die den Kindern helfen, die anvisierte Heilung zu unterstützen. Sie können ihnen sagen, dass wir in Wirklichkeit aus Atomen bestehen, zwischen denen sehr viel Raum ist. Die gefährlichen Impfstoffe sollen nur durch den Körper schweben, nichts berühren und ihn mit den entgiftenden Stoffen einfach wieder verlassen.

Die gute Kraft des Lebens

Die gute Kraft des Lebens, die Sie täglich mit ihm gemeinsam aufnehmen sollten, bewirkt eine göttlichen Schutz für alle Körperzellen und der Körper bleibt unversehrt und befreit sich von allem, was in den Impfungen enthalten ist. Hierzu ist es sehr nützlich die Punkte für universelle Energieaufnahme und die Empfehlungen Bruno Grönings zu kennen, um es dann im Einzelfall individuell gut zu gestalten. Schöne Geschichten, frohe Botschaften, erhebende Musik, liebe Worte, Achtsamkeit, all das nährt unser Immunsystem und unseren Überlebenswillen, der mit Hilfe Gottes alles bewirken kann.

Glauben Sie auf alle Fälle immer daran, dass eine Heilung und ein Fortleben Ihres Kindes möglich ist und bestärken Sie es möglichst darin, ohne ihm vorzulügen. Ihr Glaube bewirkt eine Stärkung und einen Lebenswillen in Ihrem Kind. Und das ist, neben einer schnellstmöglichen Problemlösung im wissenschaftlichen physischen Bereich, alles war wir nur tun können: an das Leben zu glauben, und uns damit die besten Chancen einräumen, dass dies möglich ist und wird. Tausende Heilungsberichte auf geistigem Wege belegen, dass es kein unheilbar gibt.

Der Geist der Menschenfamilie

Viele Gruppierungen auf Erden leben uns geistige Willensstärke vor. Fakire klettern an Seilen in den Himmel und verschwinden ins Unsichtbare. Mönche regulieren ihren Atem und verharren unbeweglich wochenlang. Der Holländer Mirin Dajo, Arnold Henskes, ließ sich in vielen Show Abenden durchbohren, um zu zeigen, dass der Geist über dem Körper steht. Nichts geschah, die Wunden verheilten in wenigen Tagen.

Kung Fu Meister zeigen uns, wie man aus der Hand eine Nadel wirft und mit ihr eine Glasscheibe durchschießt. All dies liegt im menschlichen Geist begründet. Entwickeln wir diese Fähigkeiten - Bedarf besteht in den kommenden zwei Jahren, sollten sich die Meldungen weiterhin bestätigen - für unsere uns nahestehenden Familienmitglieder und die große Menschenfamilie auf unserer Erde, aus Liebe.


Quellen:

HNO-Arzt spricht Klartext: Corona-Tests sind hochgradig gesundheitsgefährdend Dr. med. Josef Thoma

https://thebl.tv/politics/french-drug-evaluation-center-concludes-all-4-covid-vaccines-should-be-discontinued.html   F - Die französische Arzneimittelbehörde CTIAP (Centre Territorial d'Information Indépendante et d'Avis Pharmaceutiques) kommt zu dem Schluss: „Alle 4 COVID-Impfstoffe * sollten sofort abgesetzt werden - keiner dieser 4 In Frankreich implementierte Impfstoffe ist sicher oder wirksam. Sie erhielten alle nur eine Notfall-Zulassung, mit unzureichenden klinischen Beweisen . Die Qualität der Wirkstoffe, ihre „Hilfsstoffe - von denen einige neu sind“ und die Herstellungsverfahren sind mangelhaft.

https://traugott-ickeroth.com/liveticker/ Analysis_of_test_sticks_from_surface_testing_in_the_Slovak_Republic.pdf  Slowakei - nach medizinischer Analyse: PCR-Tests erweisen sich als Werkzeug für Völkermord Wattestäbchen implantieren Darpa Hydrogel, das digital lesbare Kristallstrukturen bildet. Antiparasitikum Ivermectin zerstört Kristallstrukturen.

https://www.youtube.com/watch?v=3xJSvvKJ1zw Sucharit Bhakdi legt mit neuem Buch Corona unmasked nach: Geimpfte sind Teil eines "riesigen Experiments" Podcast von RT DE

https://uncutnews.ch/professor-bhakdi-wenn-sie-ihrem-kind-diesen-impfstoff-geben-begehen-sie-ein-verbrechen/

https://www.wochenblick.at/kinderimpfungen-wer-covid19-impfungen-anordnet-wird-dafuer-haften/

https://www.bzoe-kaernten.at/die-bombe-ist-geplatzt-die-ema-meldet-354-177-impfschaeden-durch-covid-impfungen/

https://telegra.ph/19916-Augenerkrankungen-einschlie%C3%9Flich-Erblindung-nach-COVID-Impfung-in-Europa-gemeldet-05-30

https://unser-mitteleuropa.com/epidemiologe-harvey-risch-mehrheit-der-menschen-covid-infiziert-nachdem-sie-geimpft-wurde/   ÜBER 60% DER NEUEN COVID FÄLLE BEI GEIMPFTEN auf ! “ laut Dr. Harvey Risch - Professor für Epidemiologie, an der Yale University.

https://www.drnorthrup.com/

https://www.youtube.com/watch?v=ROI3Z8HWlpQ Impfstoff von AstraZeneca senkt die „angeborene Immunabwehr“ des Menschen
Verdacht auf bewusste Vernichtung der Bevölkerung durch genbasierte Impfstoffe erhärtet sich!

https://traugott-ickeroth.com/liveticker/  Anti-Impf-Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin

https://www.pravda-tv.com/2021/05/ein-genauerer-blick-auf-pcr-tests-darpa-hydrogel-dient-als-nano-antenne-und-reduziert-die-funktion-der-zirbeldruese/

https://www.gelbe-liste.de/wirkstoffe/Ivermectin_52963 Ivemectin Wirkweise

https://www.jim-humble-verlag.com/gesundheit-verboten-unheilbar-war-gestern-537  Jim Humble MMS und CDL

https://bewusst-vegan-froh.de/die-mikrobe-ist-nichts-das-milieu-ist-alles-oder-warum-antibiotika-und-medikamente-nicht-gesund-machen/  Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles! – Die schockierende Wahrheit über Viren & andere Mikroorganismen

https://bewusst-vegan-froh.de/neue-studie-je-mehr-du-deine-kinder-umarmst-desto-mehr-entwickeln-sich-ihre-gehirne/

Studie übersetzt:
https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=https://seemorerocks.is/analysis-of-test-sticks-from-surface-testing-in-the-slovak-republic-confirmation-of-genocide/&prev=search&pto=aue

Originalstudie in Englisch:
https://seemorerocks.is/analysis-of-test-sticks-from-surface-testing-in-the-slovak-republic-confirmation-of-genocide/

https://www.epochtimes.de/gesundheit/48-fuehrende-wissenschaftler-fordern-sofortigen-weltweiten-impfstopp-a3517199.html

https://www.valuewalk.com/pfizer-announces-covid-19-vaccine-upgrade-now-includes-microsoft-chip-for-reduced-symptoms/

https://www.youtube.com/watch?v=kQ_NA1MUbIc  mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen (mit Clemens Arvay)

https://www.epochtimes.de/gesundheit/mukormykose-indien-meldet-welle-von-pilzinfektionen-nach-corona-behandlungen-a3512158.html?telegram=1

https://reitschuster.de/post/bauernfaengerei-im-namen-der-wissenschaft/ "Angst zu erzeugen ist seit jeher ein probates Mittel, um Menschen gefügig zu machen.  Ist die Angst nur groß genug, sind die Menschen sogar bereit, auf ihre Grundrechte zu verzichten, Masken mit zweifelhafter Schutzwirkung zu tragen, Ausgangssperren zu akzeptieren – und sich Impfstoffe injizieren zu lassen, die möglicherweise schwerste Nebenwirkungen mit sich bringen."

https://www.youtube.com/watch?v=W3Q21ZB8_fk Stillende Mütter geben Antikörper an Babys weiter | Japan: Bittere Impfstoffgeschichte
Telegram: https://t.me/kranzTV

https://t.me/javitalfitInspirationen Hier der Einladungslink in denTelegram Kanal JaVitalFit Inspirationen  https://t.me/joinchat/-AH6WfF0a5E5Yjdi Weitergeleitet von WWG1WGA Video: Dr. Sherri Tenpenny Antikörper abhängige Verstärkung durch nicht neutralisierenden Antikörper mit tödlichem Ausgang innerhalb eines Jahres bei derzeitigem Wissensstand

https://www.youtube.com/watch?v=BvGE7HCJEtw Präsentation of the Bruno Gröning Circle of Friends 9:39 Min

https://www.bruno-groening.org  weltweit größte ehrenamtliche Vereinigung für natürliche Lebenshilfe mit medizinisch wissenschaftlicher Fachgruppe

Andrea Jacob
 

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter weitere Informationen. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Informationen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt. Es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück