Archive

Category Archives for "Fan Blog"

Antioxidantien und CDL im Wechsel bremsen die Wirkung der mRNA-Impfungen

Die Lösung zum Abbau und Ausleitung aller sogenannte Impfbestandteile, ob sogenannte Adjuvantien, wie Quecksilber, Aluminium u.ä. oder Graphen, Graphenoxid, oder Graphenethylen sind alle extrem (+) plus geladen, also extrem oxidativ! Neutralisieren kann man diese nur mit dem elektochemisch (-) minus geladenen, basischen, also antioxidativen Gegenstück, so das Institut für Prophylaxe 

Quercetin zum Beispiel ist wie Allicin ein natürlicher Blutverdünner. Er ist entzündungshemmend, damit elektrochemisch (-) Minus-geladen = also basisch.

Als synthetischer Solowirkstoff ist er allerdings nicht besonders wirksam, weil die Natur keine Solowirkstoffe kennt und das gewünschte Ergebnis meist ausbleibt oder so schwach ist, dass eine Veränderung nicht oder nach sehr langer Zeit erst feststellbar wird. Aus der Natur hingegen, wie beim Allicin, damit verwandt, sieht das ganz anders aus! Alle natürlichen Wirkungen sind tatsächlich messbar und subjektiv spürbar!

Bei all meinen Empfehlungen geht’s immer nur um Antioxidantien, beim Quercetin auch. 

Das 3er Set macht genau das, weil die Übersäuerung im Blut und Verdauungstrakt mit dem Vitamin D Mangel für rund 85% aller sog. Krankheiten ursächlich verantwortlich ist, wo Impfungen das Übersäuerungsbild noch verstärken sollen, heben wir dieses systematisch aus. Das Basic Direkt versorgt Sie sicher bioelektrochemisch mit allen (-) Minusladungen, die Sie brauchen.

Es geht also um basische Bestandteile, die die Säureschäden bzw. Säuren massiv reduzieren können. Hier, völlig gleich welcher Wirkstoff, kommt ein natürlicher Wirkstoff immer in Begleitung mit anderen daher. Im Akutfall ist für eine gute Immunreaktion Zink hochdosiert (mindestens 60mg und Vitamin C rund 400-600 mg dazu einzusetzen.
Synthetisches Vitamin C (Erdölderivat) taugt dazu eher nicht. Liposomales Vitamin C oder aus Acerola hingegen sind perfekt. Die üblichen Empfehlungen zum synthetischen Vitamin C dazu sind eher homöopatisch, daher nicht erkennbar wirksam. 

Natürliches Allicin, wie im Basic Direkt und in den Allicin Tropfen haben den Vorteil, dass es zusätzlich fungizid, bakterizid, blutverdünnend und basisch ist und somit sehr effektiv gegen alle Arten von Parasiten funktioniert, wie den Mucor racemosus.

Neben Graphen sind Pilze, Mikroben, Bakterien vermutlich in allen Impfstoffen enthalten, um bei der Mehrzahl der Menschen, die alle mehr oder weniger übersäuert sind, den größtmöglichen Schaden anrichten zu können.
Da diese sich in einem sauren Blut/Zell-Milieu explosionsartig vermehren und speziell hier der Mucor racemosus, der jeden menschlichen/tierischen Organismus im übersäuerten/anaeroben Status exakt in 40 Tagen in seine Einzelteile zerlegt, wird, so wie es aussieht, exakt dieser Zustand, also das Ableben angestrebt.

Im Grunde geht es wie bei allen anderen krankmachenden Ursachen immer um die Verschiebung des Gleichgewichts der elektrochemischen Ladungen, mit Sollwert 7,3-7,4 pH. In diesem Bereich kann der Körper seine Funktionen gut erfüllen. Wenn ihm dieser Gleichgewichtszustand entgleitet durch Säureeintrag wird er krank. Alle schädigenden Stoffe wirken säuernd und sind extrem (+) plus geladen.

Impfungen erfüllen das perfekt!

Anhand der Zutaten in diesen sog. experimentellen Impfstoffen, die eigentlich Genexperimente sind, ist die maximale Übersäuerung das Ziel und gleichzeitig die Ausschaltung des Immunsystems. Das 3er Set berücksichtigt alle diese Eventualitäten. Das CDL schaltet zusätzlich Mucor, Mikroben und mikrobenartige Pilzvorstufen und Parasiten aus, indem das Milieu im Blut und Darm basisch gehalten wird. Das CDL entlastet dadurch das Immunsystem enorm! Das Ferment implantiert im Darm Mikroorganismen, die Parasiten, Pilze zu ihrer Leibspeise zählen! Geht’s noch besser??

Ihr B. Vertesi
Institut für Prophylaxe, Zenettistraße München,
Prophylaxe Forschung seit 1999

Allicin und CDL auch bei JaVitalFit erhältlich. Fragen Sie uns.

 

Corona Impfung – Was Sie gegen die schädlichen Wirkungen tun können.

Graphenoxyd, Parasiten, Verunreinigungen, mRNA, Rindergewebe und Fötenzellen plus einige weitere giftige Substanzen, machen die Impfungen gegen Corona zu einem Wirkstoffkomplex, der vielen Geimpften zu schaffen macht. 

Was Sie schnell dagegen tun können, um die schlimmsten Nebenwirkungen zu mildern.

Wissenschaftler der Vereinigung Quinta La Columna haben in einer lichtmikroskopischen Analyse und dem fotografischem Bericht von Ricardo Delgado Martin gezeigt, das in Myozellen des Herzens eingelagertes Graphenoxyd bei Stimulation mit Funkwellen (5G) den Herzschlag schneller werden lässt. Die Zellen entladen sich durch das eingelagerte Graphen schneller, was zu Herzrhytmusstörungen, Myokarditis und Herzinfarkten führen kann. (1)

Professor John Janovy von der Universität Nebraska erklärt, wie Parasiten das Gehirn und das Verhalten seines Wirtes beeinflussen. Das artgerechte Verhalten und Denken setzt aus. Das Gehirn verfolgt die Ziele des Parasiten. Ameisen z.B. werden von einem Parasiten in ihrem Verhalten so gelenkt, dass sie den sicheren Pflanzenboden verlassen und Pflanzen hochklettern. So gelangen die Parasiten in weitere Wirte wie z.B. in Schafe etc. (2)

Das, was hier nun in den beiden Artikeln über Graphenoxid und Parasiten Mind Control (Telegram: t.me/GrapheneAgenda vom 8. und 9.01.2022) von Wissenschaftlern erkundet bzw. erklärt wird, dürfte in den Labors des Deep State geführten Militärs längst alter Hut sein. 

Das Graphenoxyd und Parasiten zusammen mit weiteren giftigen Stoffen und Zusätzen und körperfremder und genveränderter mRNA und Geweben Säureschocks auslösen kann, dürfte in der Kriegsführung nicht neu sein. Alle den Körper schadenden Stoffe wie Schwermetalle, Gifte, Schadstoffe, freie Radikale wirken bioelektochemisch sauer und damit ätzend und zellschädigend. Magnetische und Elektrofeld sensible Metalle führen zu veränderten Ladungsaustauschen und zu Schmerzempfindungen. Das Graphenoxyd hat auch negative Auswirkungen auf den Organismus.

Blutverklumpung, Thrombosen sind die Folge sogenannter bioelektrochemischer Geldrollenbildung (Verklumpfung von Blutzellen durch veränderte Ladungen und Säuren. Die direkte Folge von einem plötzlichen starken Eintrag von oben genannten Stoffen führt zur sofortigen Stöckelung des Blutes, also dem sofortigen Absterben von Zellen, wie die Mikroskop Analyse des Blutes eines Geimpften zeigt.(6)

Für die Therapeuten, die seit langem mit der Dunkelfeldmikroskopie arbeiten, sind Erreger Vorstufen im Blut, Schwermetalle und Geldrollenbildung durch Säuren Berufsalltag.

Heißt, die Artikel oben zusammengefügt, ergeben alle - ohne sensationslüsterner Betrachtung - das eine: Mikroskopisch kleine Erregervorstufen von Hunderten Parasiten, Bakterien, Pilzen besiedeln den durch säurebildende Schadstoffe und falsche Lebensgewohnheiten durchlässig gewordenen Körper. Das Immunsystem und die Darmschranke sind eingeschränkt bei chronischer Übersäuerung und alles dringt bis in die Gewebe vor.

Im Dunkelfeld (5) wird ein Tröpfchen Blut mit der Lichtquelle von unten durchs Mikroskop betrachtet. Im Standardverfahren mit der Lichtquelle von oben. 80 % der standardmäßig als Krebszellen eingestuften Zellen im Blut entpuppen sich im Dunkelfeld als verschiedenste Körper: allerlei Parasitenvorstufen, die sich in Spätstadien bis zu kleinen Schlangen entwickeln können, Metalle, sonstige Gebilde werden im herkömmlichen Verfahren fehlgedeutet. Heißt auch, vieles ist weniger schlimm und besser zu behandeln, wüsste man von den kleinen aber feinen Unterschieden.

Die Impfung nun treibt das, was seit Jahrzehnten über viele Faktoren latent in den Körper geschleust wird nun auf den Gipfel. Parasiten und giftige Substanzen und Schwermetalle gepaart mit allen möglichen Geweben, die fremde Eiweißstrukturen enthalten und Krebs auslösen. Dazu ein bisschen bösartig eingesetzte Technologie und schon haben wir eine Monsterschrecken Biowaffe. Vor allem bei Sportlern im Einsatz, deren Herz besonders schnell arbeitet, kann man die negativen Folgen sehen. Aber auch jeder Geimpfte, der sich stark anstrengt, kann gefährdet sein. Wenn das Nanomaterial in Myozyten eingeschleust wird, absorbiert es Energie aus externen elektromagnetischen Feldern und erzeugt Veränderungen im Herzschlag, die Herzrhythmusstörungen verursachen.(9)

Die Lösung zum sofort Einbremsen der schlimmsten Auswirkungen:

Metalle korrodieren und Parasitenvorstufen im Gewebe mit CDL Kurzzeitanwendungen, und langfristig konstant das Milieu so gut es geht im Basischen halten mit dem 3er Set, die Parasiten im Darm abtöten und den schädlichen Biofilm, der sich mit Gluten und Schadstoffen und Konservierungsmitteln und falschen Darmbakterien und Fäulnisbakterien gebildet hat, ausscheiden in einer längeren Kur. Damit ist eine Mind Control über Parasiten und durch die Bakterien eines verschobenem Mikrobioms im Darm ausgeschlossen und der Mensch beginnt wieder, sich mit artgerechter Nahrung zu versorgen und sich artgerecht zu schützen. Eine Digitalisierung und extrem schädliche bis tödliche Beeinflussung per Mobilfunk ist dadurch kurzfristig ausgesetzt.

So gut wie alle bis jetzt durch Meldungen verbreiteten Einzelwirkstoffe dagegen sind im 3er Set enthalten, hat das Institut für Prophylaxe Zenettistraße München mitgeteilt. Im Besonderen ist wirkt auch das Basic Direkt mit seinen Bikarbonaten neutralisierend auf bioelektrochemisch positiv geladene Metalle wie Graphen. Die freien Minusladungen der der basischen Mineralmischung bewirken die Neutralisation. Die Korrosion durch CDL und die Neutralisation bewirken Zerstörung der Struktur und einen Zerfall. Sodass der Körper das Metall abbauen und entsorgen kann.  

Das müsste an Maßnahmen reichen, um Zeit zu gewinnen, dieser weltweiten Aggression gegen die Menschheit Herr zu werden, sie zu stoppen, den Funk abzustellen und sich dann gemeinsam um die weiteren feinen Gegenmaßnahmen zu bemühen, die die feinen Negativwirkungen durch Fremdgewebe und Gentherapie in Ihrer Tragweite einzugrenzen bzw. eventuell ganz zu beheben. Und natürlich neue Fälle und Impfungen so schnell es geht zu verhindern. Und dann auch in allen Branchen die gesundheitsschädlichen Stoffe aus der Nahrung oder dem Kontakt mit dem Menschen zu entfernen.

Allgemein kann gesagt werden, dass ein einzelner Wirkstoff nicht ausreichen wird. Nur eine gleichzeitige Zufuhr von allen wichtigen fehlenden Stoffen verschafft dem Stoffwechsel die Möglichkeit seinen Immunschutz messbar bestmöglich zu aktivieren. (7)

Weitere Blogartikel zum Thema Gesundheit finden Sie in unserem JaVitalFit Blog. Auch empfehlenswert: Corona Impfung Update JaVitalFit und Wie Sie Nebenwirkungen mildern Corona Update JaVitalFit Juni 2021

Quellen:

(1)  Kurzerklärung zur veröffentlichten lichtmikroskopischen Analyse und dem fotografischen Bericht von Ricardo Delgado Martin (La Quinta Columna) 🇩🇪 #Deutsch - Identifizierung Mikrotechnologie Künstliche Strukturen in Impfstoffen Video https://t.me/laquintacolumnainternational/153 t.me/GrapheneAgenda vom 8.01.2022, Analyse und Bericht: pdf-Datei, Deutsch: https://t.me/laquintacolumnainternational/152

(2) Prof. John Janovy (Univ. Nebraska) - Parasiten im Körper und deren Kontrolle über das Gehirn‼️ Video: t.me/GrapheneAgenda vom 9.01.2022

(3 ) Tiere durch Nanopatikel ferngesteuert: https://www.scinexx.de/news/technik/tiere-durch-nanopartikel-ferngesteuert/

(4) Toxizität von niedrig dosierten Graphenoxid-Nanopartikeln in einem in-vivo Wildtyp von Caenorhabditis elegans (https://t.me/GrapheneAgenda/152) Modell (Fadenwurm) https://telegra.ph/Toxizit%C3%A4t-von-niedrig-dosierten-Graphenoxid-Nanopartikeln-in-einem-in-vivo-Wildtyp-von-Caenorhabditis-elegans-Modell-Fadenwurm-07-14

(5) https://t.me/weltdergesundheitTV, https://weltdergesundheit.tv/sabine-linek-dunkelfeldmikroskopie-nie-wieder-im-dunkeln-tappen-wenn-es-um-die-gesundheit-geht/

(6) Schock: Mikroskop-Analyse zeigt völlig verklumptes Blut bei Geimpften, https://www.wochenblick.at/corona/schock-mikroskop-analyse-zeigt-voellig-verklumptes-blut-bei-geimpften/

(7) Institut für Propyhlaxe, B. Vertesi, München

(8) Vaccine ingredients, Rights and Freedoms (https://rightsfreedoms.wordpress.com/2021/09/10/vaccine-ingredients/)

(9) Elektromagnetische Felder, Graphenoxid und Herzrhythmusstörungen‼️  Wieso kippen soviel Athleten, und Sportler um?
Als Supraleiter hat Graphenoxid eine Affinität zu elektrischen Aktivitäten, wie z. B. dem Herzen.https://odysee.com/@FreieMedien:d/Elektromagnetische-Felder,-Graphenoxid-und-Herzrhythmusst%C3%B6rungen:8, https://www.orwell.city/2022/01/arrhythmias.html

Corona Update JaVitalFit Juni 2021

Gefahr geht von PCR-Tests und Impfungen aus. Wie Sie Nebenwirkungen vorbeugen, bremsen oder aufheben und der Umgang mit Geimpften gut und sicher gestaltet werden kann.

1. Gemeldete Wirkungen der PCR-Tests und Corona Impfungen, über die die Quantitätsmedien nicht berichten

2. Mögliche Mechanismen gegen die Wirkungen der Impfungen

3. Angst als weiteren Risikofaktor umwandeln durch positive mentale Affirmation und Glauben an das Gute

4. Wie als Geimpfter oder vielfach Getesteter die Nebenwirkungen der Impfungen abbremsen

5. Auf was beim Umgang mit Geimpften zu achten ist

1. Gemeldete Wirkungen der PCR-Tests und Corona Impfungen, über die die Quantitätsmedien nicht berichten

Schnelle Lösungsfindung

Ich möchte mit diesem einfachen Denkanstoß, in dem ich gesammelte Meldungen aus kleineren Kanälen und Einzelpersonen summiere und eigene Thesen und Ansätze unterbreite, einen schnellen Austausch bezüglich Forschungsergebnissen und Lösungen unterstützen. 

Überwiegend warnende Stimmen

Von vielen Seiten und großen Gruppen namhafter Wissenschaftler und Ärzte wurde festgestellt, dass PCR Tests sinnlos aber gefährlich sind. Corona selbst wird für fast alle Bevölkerungsgruppen von Fachleuten und Medizinern verhältnismäßig ungefährlich eingestuft. Die medizinischen und politischen Maßnahmen dagegen haben sich als unverhältnismäßig herausgestellt.

Die Corona Impfungen offenbaren sich über Hundertausende von Nebenwirkungen und sehr hohen Todesfallraten in nur drei Monaten als die Hauptgefahrenquelle.

Die französische Arzneimittelbehörde CTIAP (Centre Territorial d'Information Indépendante et d'Avis Pharmaceutiques) kommt zu dem Schluss: „Alle 4 COVID-Impfstoffe * sollten sofort abgesetzt werden - keiner dieser 4 In Frankreich implementierte Impfstoffe ist sicher oder wirksam. Sie erhielten alle nur eine Notfall-Zulassung, mit unzureichenden klinischen Beweisen . Die Qualität der Wirkstoffe, ihre „Hilfsstoffe - von denen einige neu sind“ und die Herstellungsverfahren sind mangelhaft.

Hochgradige Gefährdung

Die PCR Tests und die verschiedenen Corona Impfungen (keine Angaben zu Sputnik Impfstoffen) stellen die risikoreichsten Maßnahmen dar, ohne die negativen psychologischen Wirkungen der Hygiene- Masken- und Distanzmaßnahmen außer Acht zu lassen.

Nach Meldungen seien die PCR Teststäbchen mit verschiedenen giftigen Hohlfasern und Schwermetallen hergestellt. Sie können in den oft gebogenen Nasenmuscheln und beim Abstrich im Nasenrachen Verletzungen hervorrufen, bei der Berührung und Drehung brechen und können dann Darpa Hydrogel freisetzen. Die Hohlfasern brechen ab und verbleiben im verletzten Gewebe, wo sie einen ständigen Entzündungsherd oder chronische Mittelohrentzündungen verursachen können. 

Darpa Hydrogel - Lebendige Hohlfasern 

Auch Masken enthalten diese sich bewegenden Mikrofäden (Darpa Hydrogel), die langsam durch die Atmung aktiviert und eingeatmet werden.

Die verschiedenen Corona Impfungen beinhalteten neben der gentechnischen Komponente mehrere, allesamt als giftig eingestufte Substanzen. Sie enthalten auch in größerer Menge Darpa Hydrogel mit den Mikroorganismen, Giftstoffe und Nanopartikel, die leicht magnetisch sind. Erstmals im freien Feldversuch und mit frühzeitig unterbrochenen Tierversuchsreihen auch mRNA-Botenstoffe mit Spike Protein, die die Genveränderung in die Zellen schleusen und eine Produktion von Virus mRNA Stückchen und Spike Proteinen beginnen. 

Antikörper basierte Verstärkung

Die unkontrollierte Herstellung dieses Stückchens Virus-mRNA führt laut Berichten des Corona Ausschusses zu einer starken Entzündungsreaktion durch das Immunsystems in den betroffenen Geweben. Die darauffolgende beruhigende und regenerierende Phase in der Immunabwehr unterbleibt jedoch aus noch ungeklärten Gründen völlig. 

Dies könnte, so unsere Vermutung, durch die extreme Übersäuerung des Körpers durch die Giftlast, die Gewebe zersetzenden Mikroorganismen im Hydrogel und die starke Entzündungsreaktionen durch die Genveränderungen und Zellschäden durch mRNA und das Spikeprotein verursacht sein. Eine rasche Entsäuerung des Blutes und intrazellulär könnte Blutgerinnsel und weitere Folgen der Übersäuerung abwenden oder bremsen.

Die Nanopartikel bzw. Mikrochips, die Pilzartigen Mikroorganismen, die in den Muskel injiziert werden, sollen sich in Tierversuchen sehr schnell über das Blut verbreitet haben und in Organen, auch den Eierstöcken angesammelt haben. Daher warnen einige Forscher, dass die Impfungen auch Unfruchtbarkeit zur Folge haben könnten. 

Transhumanismus - Verbindung zwischen Technik und dem menschlichen Organismus ohne Rücksicht auf Verluste

Dieses Hydrogel beinhalte pilzartige Mikroorganismen, die mit dem Lithium bzw. den den Hohlfasermaterialien ein Muster in der Schleimhaut bilden, die die Frequenzen der Zirbeldrüse des Menschen aufnehmen, in digitale Frequenzen umwandeln und auch über das Blut eine digitale Verbindung zur damit verbundenen Software schaffen können. Dieses nanotechnische Antennenmuster ermöglicht sowohl die digitale Erfassung relevanter gesundheitlicher Daten in Echtzeit und im Umkehrschluss eine Steuerung/ Bestrahlung des geimpften Menschen von außen. 

5G zur digitalen Kontrolle?

Dies solle durch 5G bewerkstelligt werden, das andere Zwecke verfolgen solle als Mobilfunkkommunikation. Das Antiparasitikum, Ivermectin soll die aus Hydrogel entstehenden Kristallisationsmuster zerstören. Ein russischer Haker will Daten von Geimpften im Programm der Hersteller in Echtzeit abrufen können. Er zeigt, dass durch das Darpa Hydrogel eine 24h Überwachung und Beeinflussung der geimpften Personen über eine Verbindung durch Antennenmuster und Blut möglich sei.

Unzählige Nebenwirkungen schon längst offiziell

Gleichzeitig werden von offizieller Seite immer mehr Nebenwirkungen bekanntgegeben. Sie reichen von Fieber, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Blutgerinnseln, Blutgerinnungsstörungen, Übelkeit, Augenerkrankungen bis hin zu Herzbeutelentzündungen, Lähmungen, allergischen Schocks, Abgängen neurologischen Störungen und Zitteranfällen bis zu viel zu hohen Todeszahlen und Säuglingssterblichkeit bei geimpften Müttern. Kinder sind am stärksten betroffen. 

Mind Control durch Ängste und hypnotisierende Medien

Die Ängste, die geschürt werden durch die Quantitätsmedien, die die Impfung unterstützen oder durch Mind Control (Panikschüren) und Hypnose (Alpha-Wellen des Fernsehers und häufige Bildwechsel) herbeigeführt werden, können ebenso wie Gifte sehr stark wirken. Auch die begründete Angst vor den verheerenden negativen Folgen der Pandemie bzw. der Impfung kann sehr großen Schaden bei jedem selbst und bei anderen herbeiführen. 

Fake News auf beiden Seiten können dabei Mittel zum Zweck sein und das ganze aufbauschen. Daher gilt es zu hoffen, dass möglichst viel Kochsalzlösung oder alte Grippeimpfstoffe statt mRNA-Impfserem verspritzt wurden und sich viele Schreckensnachrichten dadurch nicht mehr bewahrheiten oder auch wissenschaftlich entkräftet werden können. Leider stoßen wir im Moment eher auf gegenteilige Meldungen.

2. Mögliche Mechanismen gegen die Wirkungen der Impfungen 

Teilweise Rückführbarkeit

Alle Komponenten der Impfungen außer der gentechnischen sind gut rückführbar im Sinne der Ursachenmedizin. Hilfsstoffe, die giftig sind, können mit einer Ausleitungskur über einen Zeitraum von Wochen bis Monaten von JaVitalFit oder einer ärztlich spezifischen Ausleitung entschärft werden. Auch Verunreinigungen durch Quecksilber oder Alluminiumverbindungen fallen darunter. 

Kristallstrukturen auflösbar

Alle pilzartigen Mikroorganismen oder Erregervorstufen können einer Meldung zufolge mit Antiparasitikum zerlegt werden. Diese Kurz-Anwendung dürfte 2-3 mal wiederholt werden. Hier kann ich aus meiner Erfahrung auf positive Beispiele zurückgreifen.

Alle im Körper verbleibenden Reste von Lithium oder Kristallstrukturen könnten über eine Aktivierung des Immunsystems und durch eine intrazelluläre Basenkur abgetragen werden. Entzündungen oder Granulome in der Nasenschleim werden dadurch abgebaut.

Fehlende Forschungsergebnisse

Ungewiss ist, ob sich durch mRNA und Spikeprotein und deren Antikörper abhängige Verstärkung durch nicht neutralisierenden Antikörper mit tödlichem Ausgang verändern lässt mit den natürlichen, sonst sehr effizienten Mitteln. Wir vermuten, dass die im Dunkelfeld sichtbaren winzigen Partikel, die von Fachleuten als Nanopartikel gedeutet werden, auch pilzartige Erregervorstufen sein könnten, die mit den Giften zusammen eine schlagartige Übersäuerung des Gewebes bewirken und diese die Blutgerinnsel und die vielen Nebenwirkungen. 

Höheres Risiko für Allergiker

Die benutzte Zellhülle, die die mRNA mit Spikeprotein transportieren, soll unterschiedlichen Berichten zufolge bei allergischen Vorerkrankungen um ein Vielfaches risikoreicher sein. Hierbei war das erhöhte Risiko durch diese Zellhüllen, die aus Lipiden und Nanopartikeln bestehen sollen, viele Jahre zuvor bekannt. 

Ansatzpunkte für Forschung

Gentechnik und Nanopartikel könnten möglicherweise über Informationsmedizin und spezielle Ausleitungen entfernbar sein.

Wenn die Vernichtung der Makrophagen Typ 2 des regenerierenden Teils des Immunsystems durch intrazellulär wirkende Basen verhindert werden kann, könnte es sein, dass die Selbstheilung nicht ausbleibt und der Körper die Zerstörung der Zellen und die hochschnellende Entzündlichkeit abbremsen kann bis ein Heilmittel oder Heilverfahren zugänglich wird.

Skrupellos eingesetzt

Gegen die Einschleusung der mRNA und des Spikeproteins in die körpereigenen Zellen und die gentechnische Veränderung der RNA gibt es nach derzeitigem Kenntnisstand des Autors, kein physisches Heilmittel. Auch die unendliche Reproduktion von Antikörpern und Spikeproteinen ist derzeit nicht wieder abstellbar. Die Spikeproteine sollen nach Dr. Sherry Tenpenny ebenso das Immunsystem und Zellen zerstören. Auch hier weiß man bisher nicht, was getan werden kann. Sie gehe von einem tödlichen Ausgang aus.

Übertragungsrisiko unbekannt aber denkbar

Hinzu kommt das Übertragungsrisiko von Geimpften auf Ungeimpfte. Weiterhin sollen die Geimpften zeitweise superinfektiös sein und Mutanten erzeugen. Auch dieses Fachleuten bekannte, aber unausgesprochene Phänomen, dass bei mRNA Genbehandlungen vermehrt weitere Varianten entstehen, birgt ungewisse Folgen. 

Vermehrte gefährliche Entzündungen

Die Impfungen sollen, eventuell durch Anreicherung des Impfstoffes in den Organen, bzw. Fortpflanzungsorganen, Lungenentzündungen, Unfruchtbarkeit, Funktionsstörungen, Übertrag durch die Muttermilch, und Krebs über Vergrößerungen von benachbarten Lymphknoten verursachen. 

Noch unbekannte Maßnahme - intrazelluläre Entsäuerung

Auch hier wissen wir noch nicht, welche Bremswirkung die natürlichen Mittel haben können, zumal ein Großteil der Geimpften bereits hochgradig übersäuert ist durch viele vorausgehende Grunderkrankungen und Fehl- bzw. Mangelernährung, und nur über wenige Anbieter wie JaVitalFit oder ein sehr begrenztes Angebot an Ursachenmedizinern Zugang zur intrazellularen Entsäuerung bekommt, nicht davon weiß oder sich einer solchen Anwendung nicht unterziehen will. 

Geistige Heilung mit einbeziehen 

Sehr zu empfehlen in diesem Fall ist die Lehre Bruno Grönings, der ein mentales Konzept bei unheilbaren Erkrankungen erforscht und gelehrt hat, dessen erfolgreiche Anwendung seit vielen Jahren auch nach seinem Tod durch eine ehrenamtliche Medizinische Fachgruppe weltweit dokumentiert und nachprüfbar bestätigt wird.

3. Angst als weiteren Risikofaktor umwandeln durch positive mentale Affirmation und Glauben an das Gute

Die einzig wirksame Waffe gegen eine erfolgte Impfung bleibt im Moment die geistige Selbstheilung mit Hilfe Gottes und mentaler Ausrichtung auf das Gute. Dies blieb früher Fakiren und Erleuchteten vorbehalten. Nun scheint sich eine breitere Anwendung geistiger Gesetzmäßigkeiten zu gebieten, wollen wir Geimpften nicht alle Überlebenschancen vorschnell absprechen und damit ihr Überleben zusätzlich gefährden. 

"Ich bin stärker als das Böse.", sagte Bruno Gröning zu Lebzeiten den Menschen. Er sagte sinngemäß: "Geben Sie mir Ihre Belastung, ich will sie tragen. Ich gebe Ihnen dafür die Gesundheit." Aber Sie müssen schon alles, was Sie können, dazu tun."  Auch sagte er, dass man einem Menschen nicht sagen solle, dass er nach dem (derzeitigen) Verständnis der Ärzte sterben müsse. Das, meinte er, könne man nicht mehr gut machen. Daher rief er die Menschen dazu auf, für Unheilbare oder stark Erkrankte weiterhin zu glauben, dass sie gesunden und weiterleben würden. Denn auch der Glaube der Umgebung an die Heilung des Belasteten besitzt große Wirkung. 

4. Wie als Geimpfter oder vielfach Getesteter die Nebenwirkungen der Impfungen bzw. des Tests abbremsen

Wir raten dringend ab

Wir raten dringend von PCR Tests und Impfungen ab. Wer gezwungenermaßen getestet wird, dem empfehlen wir die Einnahme der 3er Set Kur, um Blutgerinnungsstörungen vorzubeugen und das Immunsystem stark zu halten, das nach einer kurzen Parasitenkur mit dem sehr verträglichen CDL in sinnvollen Abständen, für den Abbau der Kristallstrukturen sorgt.

Entgiftung und Entsäuerung  empfohlen

Bei erfolgten Impfungen ist das 3er Set über Jahre zu empfehlen und mit einer fundierten Entgiftung nach JaVitalFit und bestimmten vom Institut für Prophylaxe entwickelten Hilfsmitteln zu ergänzen. Das Immunsystem muss stark aktiviert bleiben und der Körper kurzfristig stark und langfristig milde entsäuert werden. Dazu ist eine Ernährungsumstellung und eine vermehrte Vitalstoffzufuhr Grundvoraussetzung. Dies hilft indirekt und möglicherweise direkt, ein Abstoßen der eigenen Körperzellen zu verhindern und die Reproduktion von Antikörpern zu bremsen und einen allergischen tödlichen Schock hinauszuzögern oder zu verhindern, bis Hilfe möglich ist. 

Gentechnik -  An Knopf ohne Aus Knopf 

In wie weit dieser gentechnische Eingriff heilbar ist, d.h. durch Hilfsmittel rückgängig gemacht werden kann, bleibt ungewiss, da Langzeitbeobachtungen mangels Grundlagenforschung noch nicht stattgefunden haben. Geistige Heilung kann selbst bei unheilbaren Krankheiten wirken, ist aber ein Geschenk Gottes und kein in 100% sicheres, in jedem Fall zuverlässig wirkendes physisches Gegenmittel. 

Dennoch sprechen amerikanische Frontline-Ärzte, die sich mit den jüngsten Auswertungen der Nebenwirkungen befassen, wie Frau Dr. Northtrup auf Ihrer Seite davon, dass man sich in erster Linie vor diesen Substanzen in Impfung und Tests schützen soll oder, wenn man bereits SpikeProtein mRNA Substanzen in sich trägt, dass man entgiften sollte.

Sie berichtet, dass Menschen die geimpft wurden oder die ständig getestet werden, mit den gleichen Stoffen nur in unterschiedlicher Dosis konfrontiert sind. Die Nebenwirkungen der Injektion oder der Testungen ließen sich aber bremsen.

Eine slovakische Studie habe gezeigt, dass in Blutproben in den Labors, denen Impfstoffe zugefügt wurden, die Blutzellen reduziert wurden und die beweglichen Fibrinfäden zunahmen und sich ausbreiteten. Die Zugabe von Ivermectin, einem Antiparasitikum, habe gezeigt, dass dabei das Blut keinen Schaden nahm und die Fibrinfäden zerstört wurden. Dr. Northtrup nennt Heubäder aufgrund ihres Chlorophyllgehalts als mögliches wirksames Mittel gegen die Nanopartikel, die hauptsächlich aus Fe3 und Magnesium gebildet sind.

Wir von JaVitalFit und dem Institut für Prophylaxe, Zenettistraße München, können hier nur hinzufügen, dass in den Nanopartikeln sowohl zellgängiges Eisen oder größere Eisensplitter verarbeitet sein können. Diese können in einem basischen Milieu unter vermehrter Versorgung mit Sauerstoff, Basenpuffern und Bikarbonaten oxidieren und dadurch verkleinert oder abgetragen werden können.

Basenpuffer und blutverdünnende Substanzen werden dem Körper in Form von Basic Direkt intrazellulär zugeführt. Viele weitere blutverdünnende Substanzen befinden sich im Basic Gold und Basic Restore. Diese enthalten unter anderem NADH und L-Arginin. Die kann die Bildung von Blutgerinnseln oder Thrombosen reduzieren.

Wenn das basische Milieu im Gefäßsystem aufrechterhalten werden kann, ist auch der Gerinnung und der Entstehung von Blutgerinnseln vorgebeugt. Gebilde wie Fibrinfäden mit parasitären Formen oder pilzartigen Erregervorstufen können sich nicht ausbreiten. Auch wird durch Bikarbonate Entzündungen vorgebeugt. 

Das 3er Set aus Basic Direkt, Basic Restore, Basic Gold hilft auch dem Immunsystem, seine Funktion beizubehalten, indem es einen Ladungsunterschied zwischen Blut und Erregern bewahrt, an dem die weißen Blutkörperchen Erreger, Schadstoffe und kaputte Zellen erkennen.

Durch Kurzzeitanwendungen von CDL, das auch hier bei uns erhältlich ist, können oben genannte Erregervorstufen abgetötet werden. Durch die Kombination von 3er Set (Basic Direkt, Basic Restore, Basic Gold) plus der CDL Anwendung, von beidem kann die digital verwendbare Kristallstrukturbildung durch möglicherweise elektrochemisch magnetisiertes Eisen und andere Metalle oxidiert, abgebaut und ausgeleitet werden. Durch CDL werden die Lipidhüllen der Parasiten verätzt, somit ist deren Stoffwechsel zerstört. Auf diese Weise könnten diese schädlichen Wirkungen des Impfstoffes abgebremst oder sogar unterbunden werden. 

So kann auch eine, uns ja derzeit unbekannte, eventuell negative Genveränderung möglicherweise verhindert oder abgemildert werden. Eine eventuell positive Genveränderung in den Nebenwirkungen abgemildert und risikoärmer gestaltet werden. 

Dr. Northtrup zusammen mit Dr Tenpenny, Dr. Judy Mikovitz und Dr. McCola nennen weiterhin Piniennadeltee oder Kiefernadeltee als potentielles Gegenmittel gegen die SpikeProtein Ansteckung. Piniennadeltee mit dem Wirkstoff Sumarin, zähle mit zu den stärksten Antioxidantien und habe einen hemmenden Effekt auf die Replikation und Modifikation von RNA und DNA.  

Zusätzlich seine auch die Vorträge von Jim Humbles sehr hilfreich, denn seine Entdeckung des MMS und der Weiterentwicklung CDL, Chlordioxidlösung, würden hier ebenso sehr wirksam sein und die Ansteckungsgefahr der SpikeProtein Übertragung hemmen können. CDL hat eine sehr gute anitparasitäre Wirkung. 

Medikamentöse Blutverdünner helfen das Blut kurzzeitig zu verdünnen, produzieren aber weiteren Säureschaden, der langfristig wieder zu mehr Blutverdickung über Geldrollenbildung uns mehr Entzündungen führt, so unsere Beobachtungen.

Milieutheorie überholt Virustheorie

Im allgemeinen hat sich die Milieutheorie auch vor allem durch die Beobachtungen der national unterschiedlich durchgeführten Corona Maßnahmen und Lockdowns gegenüber der Virustheorie bestätigt. Alle ursächlich immunstärkende Wirkung im Körper geht von einem basischem Milieu aus, das durch artgerechte Ernährung und Vitalstoffversorgung, gute Luft, gute Sauerstoffzufuhr und Bewegung gesteuert wird.

Das JaVitalFit Konzept nimmt alle diese Komponenten auf und führt sie in allgemeinen Essensregeln und leckeren Rezeptideen zusammen. Die angebotenen Nahrungsergänzungen von JaVitalFit wurden durch führende Ursachenmediziner und dem Institut für Prophylaxe stetig verbessert und durch eigene Erfahrungen und Erfolge von Kunden maximal an die Bedürfnisse der Menschen angepasst. 

Es fußt auf Willen zu Verstehen und Verhaltensänderung, auf liebevollem Umgang mit sich selbst und aktuellem Wissen. Die Virustheorie, die durch viele Marktteilnehmer im Bereich Pharma und Medizin sehr an den Konsumenten herangetragen wurde, verliert immer mehr an Boden, da ihr das wissenschaftlich beweisbare Fundament seit jeher fehlte. Diese Tatsache wurde über Jahrzehnte wissentlich verheimlicht. 

Riesiges Gentechnik-Experiment am Menschen

Hier muss wissenschaftlich auf breiter Basis geklärt werden, wie sogenannte viral bedingte Krankheiten in Wirklichkeit entstehen und durch welche anderen Erreger sie verbreitet werden. Die Krankheitsbilder dürfte das nicht verändern, höchstens der Verlauf mildern. Nur die Erklärung und effiziente nebenwirkungsfreie Behandlung oder Selbstheilung dürfte derzeit anders ausfallen.

JaVitalFit Erfolge, die auf diesem Konzept aufgebaut sind beweisen seit 2016, dass viel mehr möglich ist, als derzeit durchschnittlich erreicht wird. Die Ursachenmedizin im allgemeinen und das Institut für Prophylaxe, Zenettistraße München gehen seit mehr als 18 Jahren diesen Weg voraus.

Im Dunkelfeld werden viele Formen von Zellhüllen schon jetzt unterteilt, die vorher alle fehldiagnostitziert, in einen Topf geschmissen wurden. Sind die winzigen Partikel, die durch die Impfung aufscheinen nun Nanopartikel und/oder Mikroben wie z.B. die pilzartige Erregervorstufe Mucor racemosus, der nach Ableben jeden Organismus innerhalb von 40 Tagen zerlegt? Solche Erregervorstufen können sich in einem durch Giftstoffe und Säurebildnern aus der Nahrung übersäuerten Körper explosionsartig vermehren. Wie kommt es, dass Zellstrukturen im Blut sich verwandeln oder plötzlich anders zu funktionieren und zu wirken scheinen oder dies tatsächlich tun?

Das Immunsystem und den Körper an sich zu stärken bleibt die einzige sichere Lösung in Anbetracht dieses riesigen weltweiten, vollkommen uneinschätzbaren Gen-Experiments.

Bessere Chancen durch basisches Milieu

Es ist stark anzunehmen, dass Menschen, die ein basisches Milieu haben oder durch Kur erreichen, sehr viel bessere Chancen haben, die Wirkungen den Impfstoffes besser abzuwehren als Menschen, die übersäuert sind. Viele Komponenten des Impfstoffes werden unschädlich gemacht wie die Giftstoffe, Schwermetalle und die Parasiten, die die Digitalisierung des Menschen ermöglichen sollten. So wirken die obengenannten Wirkstoffe wie zellgängige Basenlieferanten, Chlorophyll aus Heu und Antioxidantien wie Piniennadeltee auch alle basisch, das heißt sie verbessern auf natürliche Weise die Blutfließeigenschaften und wirken blutverdünnend. Diese entfalten ihre Wirkung bei beständiger Anwendung.

Kurzzeitige Einwirkungen durch Ivermectin, MMS oder CDL sowie Allicin wirken antiparasitär und daher gegen Parasiten und Fibrinfädenvermehrung. Diese stellen in Kurzzeitanwendungen eine wirksame Hilfe gegen pilzartige Fibrinfäden oder Erregervorstufen, sie sich in übersäuertem, belasteten Gefäßen oder Geweben 

Es besteht die Möglichkeit, dass durch Wegfallen dieser Komponenten und ein Vermeiden oder Abschirmen von 5G Strahlung, weite Bereiche der Gentechnik nicht mehr gut funktionieren oder unwirksam werden können. Dies ist schnellstmöglich zu erforschen.

Eine Hoffnung ist die Annahme, dass es Heiltechniken geben kann, von denen wir noch keine Kenntnis besitzen. Die aber existieren und veröffentlicht werden. Die Informationsmedizin soll schon bedeutende Erfolge verzeichnet haben, bevor sie, wahrscheinlich aus Wettbewerbsgründen, mit einigen führenden Forschern aus der Öffentlichkeit verschwand.

Freie Eigenverantwortlichkeit

Für alle Maßnahmen ist eine gewisser Grad an Informationsaufnahme und Willen zur Veränderung Grundvoraussetzung. Alle Maßnahmen wirken dann sehr erfolgreich, wenn ein Mensch dazu willens ist oder ein übergeordnetes Ziel wie die Gesundung voranstellt. Wenn keinerlei Einsicht oder Willen zu einer Besserung der Lage vorhanden ist, sollte man die Eigenverantwortlichkeit des Erwachsenen respektieren und die Entscheidung aktzeptieren.

Wenn der Wunsch da ist, aber die Kraft und der Glauben fehlen, können Sie diese für den Geimpften aufnehmen und ihm in ganz wesentlichem Maße damit helfen.

5. Auf was beim Umgang mit Geimpften bzw. regelmäßig Getesteten zu achten ist

Da noch nicht öffentlich bekannt ist, wie hoch das Übertragungsrisiko bei gentechnischen Eingriffen ist, ist zu Vorsicht zu raten. Speichel, Blut, Muttermilch, direkter Atem oder andere Körperflüssigkeiten von Geimpften sollten nicht ausgetauscht werden oder in Körperöffnungen oder Verletzungen Ungeimpfter gelangen.

Da Fälle von Fieber bei ungeimpften Kindern gemeldet wurden, die mit Geimpften im gleichen Haushalt leben und ein Säugling innerhalb Tagen starb, ist es empfehlenswert, den Austausch von Körperflüssigkeiten zu vermeiden bis klar ist, welches Risiko genau besteht. Der Säugling wurde von der gerade geimpften Mutter gestillt, verweigerte nach kurzem die Nahrungsaufnahme, fing an zu schreien, verweigerte jede weitere Nahrungsaufnahme und verstarb innerhalb von ein paar Tagen.

Die Impfstoffe greifen die Zellteilung an, die bei Kindern im Wachstum besonders hoch ist. 

6. Sinnvolle Maßnahmen für oft getestete oder geimpfte Kinder

Leider ist es bei der flächendeckend regelmäßig durchgeführten PCR-Testung von Schulkindern sehr schwer, jedweden Körperkontakt zu vermeiden und auch gefährlich für die Kinder aus psychologischer Sicht. Der Austausch von Körperflüssigkeiten sollte dennoch so gut es geht vermieden werden. Hier empfiehlt es sich, alle prophylaktischen, körperstärkenden Maßnahmen aus dem JaVitalFit Konzept einzuhalten, auf entsäuernde 3er Set Vitalstoff-Langzeit-Kuren mit regelmäßigen CDL Anwendungen gegen die Mikroorganismen des Darpa Hydrogels bei Kindern und Familienmitglieder zu achten. Eine individuelle JaVitalFit Beratung wird zu Anfang dringend empfohlen.

Sinnvolle Maßnahmen

Sinnvolle Maßnahmen für geimpfte Kinder sollten unbedingt alle bereits oben angesprochenen Komponenten enthalten und individuell dosiert werden. Diese umfassen Ernährung, 3er Set Kur, basisches Trinkwasser, Entgiftung, effektive Mikroorganismen und CDL Anwendung. Das seit 25 Jahren verfeinerte JaVitalFit Konzept zusammen mit den Produkten vom Institut für Prophylaxe bietet Ernährungsempfehlungen und Vitalstoffkuren, die auch auf Kinder zugeschnitten und gut und einfach anwendbar sind. Nebenwirkungen wie Gifte, Erreger, Schwermetalle sollten schnellstmöglich ausgeleitet und unschädlich gemacht werden. Das basische Milieu und das Immunsystem sollten beständig optimal versorgt und aufrecht erhalten bleiben, damit die gentechnischen Veränderungen so langsam wie möglich voranschreiten oder reduziert werden können. 

Vermitteln Sie auch Ihren geimpften Kindern, dass es wichtig ist, die physischen Stärkungsmaßnahmen einzuhalten, weil die Impfung gefährliche Stoffe enthalten hat. Vermitteln Sie ihnen aber einfache, positive Bilder, die den Kindern helfen, die anvisierte Heilung zu unterstützen. Sie können ihnen sagen, dass wir in Wirklichkeit aus Atomen bestehen, zwischen denen sehr viel Raum ist. Die gefährlichen Impfstoffe sollen nur durch den Körper schweben, nichts berühren und ihn mit den entgiftenden Stoffen einfach wieder verlassen.

Die gute Kraft des Lebens

Die gute Kraft des Lebens, die Sie täglich mit ihm gemeinsam aufnehmen sollten, bewirkt eine göttlichen Schutz für alle Körperzellen und der Körper bleibt unversehrt und befreit sich von allem, was in den Impfungen enthalten ist. Hierzu ist es sehr nützlich die Punkte für universelle Energieaufnahme und die Empfehlungen Bruno Grönings zu kennen, um es dann im Einzelfall individuell gut zu gestalten. Schöne Geschichten, frohe Botschaften, erhebende Musik, liebe Worte, Achtsamkeit, all das nährt unser Immunsystem und unseren Überlebenswillen, der mit Hilfe Gottes alles bewirken kann.

Glauben Sie auf alle Fälle immer daran, dass eine Heilung und ein Fortleben Ihres Kindes möglich ist und bestärken Sie es möglichst darin, ohne ihm vorzulügen. Ihr Glaube bewirkt eine Stärkung und einen Lebenswillen in Ihrem Kind. Und das ist, neben einer schnellstmöglichen Problemlösung im wissenschaftlichen physischen Bereich, alles war wir nur tun können: an das Leben zu glauben, und uns damit die besten Chancen einräumen, dass dies möglich ist und wird. Tausende Heilungsberichte auf geistigem Wege belegen, dass es kein unheilbar gibt.

Der Geist der Menschenfamilie

Viele Gruppierungen auf Erden leben uns geistige Willensstärke vor. Fakire klettern an Seilen in den Himmel und verschwinden ins Unsichtbare. Mönche regulieren ihren Atem und verharren unbeweglich wochenlang. Der Holländer Mirin Dajo, Arnold Henskes, ließ sich in vielen Show Abenden durchbohren, um zu zeigen, dass der Geist über dem Körper steht. Nichts geschah, die Wunden verheilten in wenigen Tagen.

Kung Fu Meister zeigen uns, wie man aus der Hand eine Nadel wirft und mit ihr eine Glasscheibe durchschießt. All dies liegt im menschlichen Geist begründet. Entwickeln wir diese Fähigkeiten - Bedarf besteht in den kommenden zwei Jahren, sollten sich die Meldungen weiterhin bestätigen - für unsere uns nahestehenden Familienmitglieder und die große Menschenfamilie auf unserer Erde, aus Liebe.

Quellen:

HNO-Arzt spricht Klartext: Corona-Tests sind hochgradig gesundheitsgefährdend Dr. med. Josef Thoma

https://thebl.tv/politics/french-drug-evaluation-center-concludes-all-4-covid-vaccines-should-be-discontinued.html   F - Die französische Arzneimittelbehörde CTIAP (Centre Territorial d'Information Indépendante et d'Avis Pharmaceutiques) kommt zu dem Schluss: „Alle 4 COVID-Impfstoffe * sollten sofort abgesetzt werden - keiner dieser 4 In Frankreich implementierte Impfstoffe ist sicher oder wirksam. Sie erhielten alle nur eine Notfall-Zulassung, mit unzureichenden klinischen Beweisen . Die Qualität der Wirkstoffe, ihre „Hilfsstoffe - von denen einige neu sind“ und die Herstellungsverfahren sind mangelhaft.

https://traugott-ickeroth.com/liveticker/ Analysis_of_test_sticks_from_surface_testing_in_the_Slovak_Republic.pdf  Slowakei - nach medizinischer Analyse: PCR-Tests erweisen sich als Werkzeug für Völkermord Wattestäbchen implantieren Darpa Hydrogel, das digital lesbare Kristallstrukturen bildet. Antiparasitikum Ivermectin zerstört Kristallstrukturen.

https://www.youtube.com/watch?v=3xJSvvKJ1zw Sucharit Bhakdi legt mit neuem Buch Corona unmasked nach: Geimpfte sind Teil eines "riesigen Experiments" Podcast von RT DE

https://uncutnews.ch/professor-bhakdi-wenn-sie-ihrem-kind-diesen-impfstoff-geben-begehen-sie-ein-verbrechen/

https://www.wochenblick.at/kinderimpfungen-wer-covid19-impfungen-anordnet-wird-dafuer-haften/

https://www.bzoe-kaernten.at/die-bombe-ist-geplatzt-die-ema-meldet-354-177-impfschaeden-durch-covid-impfungen/

https://telegra.ph/19916-Augenerkrankungen-einschlie%C3%9Flich-Erblindung-nach-COVID-Impfung-in-Europa-gemeldet-05-30

https://unser-mitteleuropa.com/epidemiologe-harvey-risch-mehrheit-der-menschen-covid-infiziert-nachdem-sie-geimpft-wurde/   ÜBER 60% DER NEUEN COVID FÄLLE BEI GEIMPFTEN auf ! “ laut Dr. Harvey Risch - Professor für Epidemiologie, an der Yale University.

https://www.drnorthrup.com/

https://www.youtube.com/watch?v=ROI3Z8HWlpQ Impfstoff von AstraZeneca senkt die „angeborene Immunabwehr“ des Menschen
Verdacht auf bewusste Vernichtung der Bevölkerung durch genbasierte Impfstoffe erhärtet sich!

https://traugott-ickeroth.com/liveticker/  Anti-Impf-Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin

https://www.pravda-tv.com/2021/05/ein-genauerer-blick-auf-pcr-tests-darpa-hydrogel-dient-als-nano-antenne-und-reduziert-die-funktion-der-zirbeldruese/

https://www.gelbe-liste.de/wirkstoffe/Ivermectin_52963 Ivemectin Wirkweise

https://www.jim-humble-verlag.com/gesundheit-verboten-unheilbar-war-gestern-537  Jim Humble MMS und CDL

https://bewusst-vegan-froh.de/die-mikrobe-ist-nichts-das-milieu-ist-alles-oder-warum-antibiotika-und-medikamente-nicht-gesund-machen/  Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles! – Die schockierende Wahrheit über Viren & andere Mikroorganismen

https://bewusst-vegan-froh.de/neue-studie-je-mehr-du-deine-kinder-umarmst-desto-mehr-entwickeln-sich-ihre-gehirne/

Studie übersetzt:
https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=https://seemorerocks.is/analysis-of-test-sticks-from-surface-testing-in-the-slovak-republic-confirmation-of-genocide/&prev=search&pto=aue

Originalstudie in Englisch:
https://seemorerocks.is/analysis-of-test-sticks-from-surface-testing-in-the-slovak-republic-confirmation-of-genocide/

https://www.epochtimes.de/gesundheit/48-fuehrende-wissenschaftler-fordern-sofortigen-weltweiten-impfstopp-a3517199.html

https://www.valuewalk.com/pfizer-announces-covid-19-vaccine-upgrade-now-includes-microsoft-chip-for-reduced-symptoms/

https://www.youtube.com/watch?v=kQ_NA1MUbIc  mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen (mit Clemens Arvay)

https://www.epochtimes.de/gesundheit/mukormykose-indien-meldet-welle-von-pilzinfektionen-nach-corona-behandlungen-a3512158.html?telegram=1

https://reitschuster.de/post/bauernfaengerei-im-namen-der-wissenschaft/ "Angst zu erzeugen ist seit jeher ein probates Mittel, um Menschen gefügig zu machen.  Ist die Angst nur groß genug, sind die Menschen sogar bereit, auf ihre Grundrechte zu verzichten, Masken mit zweifelhafter Schutzwirkung zu tragen, Ausgangssperren zu akzeptieren – und sich Impfstoffe injizieren zu lassen, die möglicherweise schwerste Nebenwirkungen mit sich bringen."

https://www.youtube.com/watch?v=W3Q21ZB8_fk Stillende Mütter geben Antikörper an Babys weiter | Japan: Bittere Impfstoffgeschichte
Telegram: https://t.me/kranzTV

https://t.me/javitalfitInspirationen Hier der Einladungslink in denTelegram Kanal JaVitalFit Inspirationen  https://t.me/joinchat/-AH6WfF0a5E5Yjdi Weitergeleitet von WWG1WGA Video: Dr. Sherri Tenpenny Antikörper abhängige Verstärkung durch nicht neutralisierenden Antikörper mit tödlichem Ausgang innerhalb eines Jahres bei derzeitigem Wissensstand

https://www.youtube.com/watch?v=BvGE7HCJEtw Präsentation of the Bruno Gröning Circle of Friends 9:39 Min

https://www.bruno-groening.org  weltweit größte ehrenamtliche Vereinigung für natürliche Lebenshilfe mit medizinisch wissenschaftlicher Fachgruppe

Corona Impfung Update JaVitalFit

mRNA - Die einfache gute Lösung oder lieber arbeitslos als geimpft?

Gegenstand vieler kontroverser Diskussionen: Entwicklungsgeschichte der Impfungen und aktuelles Corona Impfgeschehen

Was hilft am besten gegen Corona? Bieten Impfstoffe oder anderweitige Maßnahmen den besten Schutz für mich?

Hier erfahren Sie Hintergründe, Wirkweise und die bis jetzt beobachteten und veröffentlichten Impf-Nebenwirkungen der mRNA Behandlung aus der gesamten Bandbreite an öffentlich zugänglichen, als zuverlässig bekannten und neuen, aktuellen, fachlichen Quellen.

Hintergründe

Schon vor 20 Jahren wurde lebhaft diskutiert, wenn es darum ging sich oder die eigenen Kinder zu impfen. Doch heute ist kaum ein Thema so heiß diskutiert wie die Corona Impfung.

Bevor es Impfungen gab, war das natürliche Mittel eine Infektion in der Kindheit, die das Immunsystem trainierte und lebenslang Antikörper hervorbrachte. Wenn keine Vitalstoffmängel vorliegen, erfolgen die Immunantworten auf solche Kinderkrankheiten meist asymptomatisch, milde und schnell.

Als die Impfungen erfunden wurden, war das Ziel, eine Immunisierung für Erreger herbeizuführen, die sich nicht sehr schnell weiterveränderten. Das bewirkte bekanntermaßen, dass die geimpften Stoffe, auch später eine immunisierende Wirkung hatten und die Ansteckung verhindert wurde.

Dennoch sind die Auswertungen solcher Impfungen im Nachhinein und mit vielen Jahren Rückblick enttäuschend, wenn nicht bestürzend. Selbst bei der Masern Impfung, einem sehr stabil bleibendem Erreger bzw. Krankheitsbild konnte man nachweisen, dass in der Regel ungeimpfte Kinder durch die Bank erheblich gesünder waren, als geimpfte wie das Robert-Koch-Institut vor vielen Jahren feststellte. (23)

Die normale Grippe Impfung vor Corona muss gegen einen Virus bzw. ein Krankheitsbild angehen, das sich schnell verändert. Jedes Jahr verändert sich das Krankheitsbild bzw. der sogenannte Grippe Virus und da die Impfstoffherstellung immer aus dem alten Material gewonnen werden muss, hilft die Impfung nur teilweise, weil das Virus bzw. das Krankheitsbild sich weiterentwickelt hat. (22)

Dennoch könne man hier noch von Impfstoffen sprechen, denn es kommt nach offiziellen Angaben zu einer Immunantwort und die Ansteckung wird verringert. (22) 

Die Mindestvorlaufzeit bis eine Impfung staatlich zugelassen werden konnte, betrug 8 bis 10 Jahre. (22)

Wirkweise

Anzufügen ist, dass die Zusatzstoffe, die die neueren Impfungen enthalten zunehmend in Verruf geraten sind, durch schädliche Substanzen starke Nebenwirkungen hervorzurufen. Neue Krankheitsbilder sollen dadurch und durch die Impfstoffe erst entstanden sein, wie z.B, Asperger Autismus. 

Durch die vermehrte Forschung seit der Corona Pandemie kommt auch der Begriff Virus für die zugeordneten Krankheitsbilder als Krankheitsursache wieder ins Kreuzfeuer der Diskussion. Die circa 30 Jahre alte Virustheorie steht seit den vermehrt gesammelten Erkenntnissen aus Infektions- und Lockdown Forschung wieder im Wettbewerb zur gleich alten Milieutheorie, für die neueste Beobachtungen sprechen könnten. Die Krankheitsbilder bleiben natürlich vom Erklärmodell unberührt, denn die kann man unumstritten beobachten.

Die Virusbestimmung sei nur durch Zufügen von fötalen Flüssigkeiten möglich, was ethisch umstritten wäre, und außerdem sei sie unbestätigten Berichten aus Fachkreisen zufolge wissenschaftlich noch nicht endgültig abgeschlossen.

Weiterhin sind nach Angaben der Hersteller Gewebe von Rindern und humanen Föten Bestandteile der Impfungen. Diese müssten möglichst aus lebenden Körpern gewonnen werden. Diese fremdes Erbgut enthaltenden Bestandteile sollen im Immunsystem des Empfängers eine latente sich selbst zerstörende Autoimmunreaktion auslösen können. (11)

Immer mehr fundiert recherchierte Buch- und Filmveröffentlichungen (Vaxxed und Vaxxed 2) in den letzten Jahren von Impfgegnern warnen und zeigen die durch Impfungen verursachten dokumentierten Schäden auf. Mehrere Prozesse wurden in der letzten Zeit in den USA durch Robert F. Kennedy Jr. gegen die größten Impfhersteller gewonnen. Es konnte bewiesen werden, dass Beweise dazu, dass Wirkstoffe wirken und nicht schädlich seien, unterblieben waren.

Die Wirkstoffe, die als Impfstoffe in Bezug auf Covid 19 eingesetzt werden, seien nach Angaben der Hersteller selbst kein Impfstoff per Definition. Ein solcher bewirkt eine Immunisierung und verhindert Ansteckung. Beides kommt bei einer Behandlung mit mRNA nach Aussagen von Fachleuten nicht zustande.

Laut offiziell unbestätigten Berichten von Medizinern sei diese Behandlungsmethode in der Krebsforschung mit Todkranken toleriert, habe aber seit Jahren keine Zulassung für Gesunde bekommen, nun stehe sie im Mittelpunkt aller Hoffnungen, trotz der umstrittenen und in der Synergie höchst zellschädigenden Inhaltsstoffe.

Eine solche Injektion von mRNA an einem gesunden Menschen befreite, vielen Aussagen lang bekannter Institute zufolge, nicht von Ansteckung, Übertragung, sämtlichen Vorsichtsmaßnahmen wie Maskentragen, Abstandpflicht, nicht aussagefähige PCR Tests (1), Lockdowns (3), Neuansteckung und Neuansteckung durch Mutationen. Laut neuesten, offiziellen Berichten soll eine recht hohe Immunisierung jedoch seit der Impfdurchführung in Israel vorliegen.

Bei dieser Maßnahme werde ein mRNA Schnipsel, das von dem Virus stammen soll, in einer Fetthülle in die DNA der Körperzelle des Empfängers gebracht. Die Körperzelle vervielfältige dann durch diese gentechnische Behandlung zeitlebens ein synthetisch hergestelltes Pathogen. (11)

Aktuelles Geschehen zur Corona mRNA Behandlung am Gesunden

80% der Personen, die sich mit Corona Erreger Covid 19 infizieren, zeigten keine Reaktion, so die fachliche Aussage von Dr. David Martin unter Zustimmung von Robert F. Kennedy Jr., der mehrere Prozesse gegen Impfmittel Hersteller erfolgreich geführt hat und einer weiteren Expertin.

Bei 80% der Personen, die dieses synthetische Pathogen, der vom Virus stammen soll, gespritzt bekamen, wurde jedoch eine klinische Abwehrreaktion beobachtet, so Dr. Martin. Diese Substanzen, die injiziert werden, seien folglich den Fakten nach dazu da, Krankheit auszulösen und nicht dazu, eine Immunisierung herbeizuführen. Gleichzeitig werde nicht verhindert, dass der Empfänger sich anstecken oder Überträger von Krankheiten sein könne.

Meist stehen die Personen, die sich behandeln lassen unter sozialem Druck, entscheiden aus Angst und Fürsorge um sich oder um ihre Nächsten. Wenn jedoch keine Immunisierung stattfinden würde, liefe diese wohlgemeinte Tat für einen guten Zweck ins Leere. Der Europarat, nicht zu verwechseln mit der EU, der Träger des Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte hat dazu am 27.01.21 in seiner Resolution 2361/2021 beschlossen, dass niemand, der nicht will, unter Druck geimpft werden darf. (2)

Weltweit werden die im Verhältnis überaus häufigen, heftigen Reaktionen auf diese mRNA Behandlung von öffentlichen Gremien oder Ärzten immer lauter bekanntgegeben. Vielfache Nebenwirkungen und Todesfälle zu  "Impfungen" werden weltweit beschrieben. (3) (4) (12) (13) (15) (16) (17) 

Daher werde hier eine nicht ausreichend gesicherte neuartige nicht umkehrbare Behandlung an gesunden Menschen vollzogen, die nicht vor Infektion schützt, so Dr. Martin weiter.

Durch das direkte Einschleusen in die Körperzelle eines Genstücks, das fremde mRNA produziere, produziere der Körper selbst und wahrscheinlich nicht rückführbar die Stoffe, die ihn krank machen.

Im Normalfall führt eine Infektion durch Erreger dazu, dass der Körper die Eindringlinge angreift, zerstört und Antikörper bildet. Diese Reaktion, eine echte Immunisierung, würde aber im Falle der Corona mRNA Injektionen umgangen. Vielmehr komme es zu einer oft heftigen Immunreaktion, die sich gegen das körperfremde Eiweißschnipsel richtet und gegen die eigenen, genveränderten Zellen, die das Pathogen produzieren.

Blattpower green bull muscle man

Das heißt, der Körper kämpft gegen eine fremde Eiweißstruktur, die ständig nachproduziert wird und zerstört seine eigenen Zellen, die nicht rückführbar Pathogene produzieren. Ein Teufelskreis. Das Immunsystem produziert durch diese Genveränderung gezwungenermaßen einen nicht endenden Entzündungsprozess und frisst seine eigenen Zellen. Das Abwehrsystem kämpft durch diesen Eingriff plötzlich gegen den eigenen Organismus und schädigt ihn.

Komme es nun nach der gentechnischen Behandlung zu einer Kontakt-Neuinfektion einige Wochen oder Monate später, beginne eine natürliche Immunreaktion des Körpers. Es sei möglich, dass dabei der Körper erkenne, dass alle Zellen infiziert seien und er eine generalisierte Immunabwehrreaktion gegen das Pathogen und alle körpereigenen Zellen startet, was einen gefährlichen Immunschock auslösen könnte. (5) (6)

Ein Abwehrreaktion gegen körperfremde Zellen ist auch bei Organtransplantationen bekannt. Hier ist ein Fortleben der Person, die das Organ eingesetzt bekommt, nur möglich, solange die Immunabwehr des Körpers auf die fremde DNA niederschwellig bleibt. Wenn diese zu stark wird, wird das Spenderorgan angegriffen und abgestoßen. In diesem Fall sind natürlich keine synthetisch veränderten pathogenen Zellen im Spiel und der Eingriff ist durch eine Pathologie begründet gewesen. Obwohl in diesem Falle das Erbgut möglichst ähnlich ausgesucht wird, bleibt wo fremde DNA im Spiel ist, immer das Risiko, dass der Körper die fremden Zellen stark bekämpft.

Auch die Interessenten von Adrenochrom Verjüngungsprodukten werden hinters Licht geführt. (14) Auch in diesen Produkten steckt fremde DNA, die zu Autoimmunreaktionen des Körpers führen kann.

Daher ist eine umfassende Entgiftung und eine Optimierung des Stoffwechsels nach einer Impfung sicherlich empfehlenswert, um dem Organismus zu helfen, Nebenwirkungen möglichst lange auf ein Minimum zu reduzieren oder auszusetzen. 

Wahre, messbare, nachhaltige Zellverjüngung und Widerstandskraft geschieht besser über bewusste Aufnahme der universellen Lebenskraft, gute Taten, gute Gedanken, liebevolles natürliches Seelenleben und eine adäquate Vitalstoffversorgung. Oder gar über holographische, Tachyonen und Plasmaenergie gestützte, medizinische Verfahren der Zukunft? (20)

Keine Aussagen können hier über die eventuell schädlichen Nebenwirkungen der weiteren Zusatzstoffe der neuartigen Impf-Therapien gemacht werden. Die Wirkungen der bisherigen Zusatzstoffe sind in vielen Buchveröffentlichungen der letzten Jahre von Impfgegnern genau gelistet. (21)

Einer der mRNA Anbieter, sei im Grunde ein Produzent von Chemotherapeutika, ursprünglich kein Impfstoffhersteller. Auch rechtlich hat eingesetzte Gentechnik Auswirkungen. Durch patentierte mRNA wären laut unbestätigten Berichten Geimpfte laut Patentrecht ein GVO Produkt und Eigentum des Patent-Inhabers. (9)

Biologisch wisse man seit Jahrzehnten genau Bescheid, was exakt diese genverändernde pathogene Hülle im Menschen bewirke. Sie könne, so die Erfahrungen aus diesen Jahren, direkt Multiple Sklerose, Lungenkrankheiten, Alzheimer und beschleunigtes Krebswachstum auslösen. Wenn diese Genveränderung stattgefunden habe, könne kein bisher bekanntes Mittel dies rückgängig machen. Auch gebe es zu wenig Forschung dazu, was konkret passiere. (11) Die Studien laufen noch.

Wenn eine zu lange Tragedauer von Masken dazu käme, so weiteren unbestätigten Berichten zufolge, würde eine durch den Sauerstoffmangel geschwächte Zellatmung das Krebsrisiko erhöhen und die Verträglichkeit der Impfstoffe verschlechtern. Die Verträglichkeit der Impfstoffe würde durch die mehr oder weniger starke Kohlendioxid Narkose des zu langen Masketragens weiterhin verschlechtert. Dies könne vor allem auch bei Kindern zu neurologischen Entwicklungsschäden führen, laut einem weiterem unbestätigtem Bericht. 

Es sei auf die vorgeschriebenen Tragezeiten und Pausen zu achten, so die öffentliche Information durch das vorgebende Institut.

Dennoch kann beim derzeitigen Wissensstand nicht ausgeschlossen werden, dass Nebenwirkungen der Impfstoffe wieder beseitigt und die körperlichen Symptome unter Kontrolle gebracht oder vom Körper ausgeheilt werden können. Da bleiben wir optimistisch, um uns nicht zu begrenzen.

Sollten sich die vielen beschriebenen, schweren Nebenwirkungen weiterhin bestätigen, bliebe nach Kenntnis von JaVitalFit als Hilfe nur die geistige Heilweise nach dem Konzept von Bruno Gröning (19) oder vielleicht eine uns hier noch nicht bekannte neue Technologie der Zukunft, den Med Beds. Wo im Gegensatz zu selbstbestimmter, aktiver Fürsorge ein Verfahren angeboten wird, das die Veränderung im Körper nach Vorbesprechung passiv am Menschen vorgenommen wird, laut Informationen eines Anbieters.

In diesem Kontext ist es schwierig, sich risikofrei "impfen", fachlich korrekt ausgedrückt, sich im vornherein gentechnisch behandeln zu lassen. Ein Impfstoffhersteller soll jüngsten unbestätigten Berichten zufolge, seine Impfstoffe eingestampft haben. Eine Ansteckung mit anschließender Erholungsphase sei erheblich risikoärmer.

Es sei zu empfehlen, so ein Institut für Prophylaxe, sich vor der Impf-Behandlung vom ausführenden Arzt eine Bestätigung geben zu lassen, in der er die Haftung für alle rechtlichen körperlichen Folgeschäden voll übernimmt. Eine Herstellergarantie, für körperliche Unversehrtheit und eine Zusicherung, dass keine Schäden bleiben, existiere nicht. (7) (10)

Des weiteren ist Hydroxychloriquin als Wundermittel gegen Covid19 in Veröffentlichungen genannt worden. Diese hat nach oraler Einnahme eine desinfizierende Wirkung, wirkt auch gegen Zellen mit anaeroben Stoffwechsel (Krebs). Dies könne allerdings nur als einmalige Behandlung unter Anleitung aber nicht als beständige Vorsorge genützt werden.

Auch ist Chlordioxyd Lösung im Gespräch. Dies kann, ebenfalls eingenommen werden, ist aber ebenso ein therapeutisches Mittel, keine Impfung. Bei starken, abgekapselten Entzündungen, Befall durch Erregervorstufen oder Entartungen kann dies sehr gut genutzt werden. Für eine ursächliche dauerhafte Behandlung des Gesamtstoffwechsels ist es nicht nützlich. Es hat weitaus weniger positive Wirkungen auf den Stoffwechsel als eine regelmäßige, stärkende Einnahme von Hydroxinen und Basenlieferanten. (7)

Gesund und stark mit Rohkost betonter, chloropyhll- und vitalstoffreicher Kochkost

Die Möglichkeiten der Prophylaxe und eines wirksamen Schutzes im Alltag wurden aus medizinischer Sicht in der Öffentlichkeit noch wenig beleuchtet.

Hier kann von JaVitalFit Folgendes gesagt werden:

Krankheitserreger, die Grippen und Infektionen auslösen wie die SARS CoV Erreger, sind am besten abzuwehren durch eine Immunisierung über Kontakt im Kindesalter und ein basisches Milieu im Körper (8), das durch regelmäßig gelieferte, basische Mineralien, natürliche antibiotische Substanzen und Hydroxine erhalten werden kann. (7)

JaVitlFit arbeitet seit vielen Jahren mit einem Hersteller einer solchen basischen, komplexen Nahrungsergänzung zusammen. Ein ausreichend hoher Erhalt der Vitalstoffspiegel im Körper sorgt für einen stabilen Stoffwechsel und damit für ein ausgezeichnetes Immunsystem, dass in der Lage ist die Immunisierung asymptomatisch ablaufen zu lassen.

Da im Durchschnitt schon bei 80% der Personen, die sich mit Covid19 infizierten, die Immunisierung asymptomatisch abläuft (11) und der Durchschnitt der deutschen Bevölkerung der Verzehrstudie von 2008 zufolge hohe Vitalstoffmängel aufweist, dürfte der Durchschnitt der Personen mit sehr guter Basen und Vitalstoffversorgung beträchtlich höher liegen.

Sollte eine Immunisierung eine stärkere Infektion zur Folge haben, kann mit einer höheren täglichen Dosierung als der normalen des basischen Komplexmittels gearbeitet werden oder die einfache Chlordioxyd Lösung für kurze Zeit hinzugenommen werden.

Da jede Wirkstoff-Behandlung auch Geld und Zeit kostet, ist ein prophylaktischer Einsatz von natürlichen, völlig unschädlichen Wirkstoffen, die den Körper täglich schützen und ihm hohe Leistungskraft und Wohlsein bescheren, dem akutem Einsatz von CDL vorzuziehen.

In begründeten Fällen kann natürlich auf Chlordioxyd für eine Kurzzeitanwendung zurückgegriffen werden, um den Schutz des Menschen auch in höherem Ausmaß zu gewährleisten. Dazu und bei Vorerkrankungen sollte jeweils individuell eine Beratung durchgeführt werden. Auch hier existieren einschlägige Empfehlungen zu einer schnellen Verbesserung der Selbstheilung.

Allgemein kann gesagt werden, dass ein einzelner Wirkstoff nicht ausreicht. Nur eine gleichzeitige Zufuhr von allen wichtigen fehlenden Stoffen verschafft dem Stoffwechsel die Möglichkeit seinen Immunschutz messbar bestmöglich zu aktivieren. (7)

Weitere Blogartikel zum Thema Gesundheit finden Sie in unserem JaVitalFit Blog.

Quellen:

(1) WHO ändert PCR Richtlinien https://youtu.be/3Q76ffsAoil

(2) Resolution 2361 des Europarats, Council of Europe, download möglich https://bit.ly/3bO2zA3

(3 ) WHO beendet epidemische Lage https://www.achgut.com/artikel/who_beendet_epidemische_lage_von_nationaler_tragweite

(4) PubMed Die Immunisierung mit SARS-Coronavirus-Impfstoffen führt zu einer pulmonalen Immunopathologie bei Exposition mit dem SARS- Virus https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/22536382/

(5) AGBUG e.V., Verein Arbeitsgemeinschaft Bürgerrecht und Gesundheit e.V.,

(6) www.impfkritik.de/pressespiegel/2017020701.html, impfschaden.info

(7) Institut für Propyhlaxe, B. Vertesi, München

(8) Dr. Otto Warburg, 1931 Nobelpreis für Medizin in der Krebsforschung "Keine Krankheit kann in einem basischen Milieu existieren – nicht einmal Krebs."

(9) Thomas Silberberg, Telegram Kanal, über Aussage von Prof. Franz Hörmann

(10) Reiner Füllmich, Telegram Kanal @ReinerFuellmich, Mehr Infos unter: fuellmich.com/newsletter

(11)https://thefreedomarticles.com/not-a-vaccine-mrna-covid-vaccine-chemicla-pathogen-device/  Interview mit Dr. David Martin, Robert F. Kennedy Jr., Rocco Galati and Judy Mickovits PhD https://www.bitchute.com/video/sHDEaDQ2wn3p/

(12) CheckMateNews, Telegram Kanal, Zusammenfassung von 32 Links weltweit zu Veröffentlichungen zu Corona Impfung Nebenwirkungen und Todesfällen u.a.

(13) CDC: 21 Amerikaner haben lebensbedrohliche Reaktion auf COVID-Impfstoff, Weltärzteallianz, Professor Dolores Cahill: Https://worlddoctorsalliance.com/de/blog/

(14) B17News, Telegram Kanal, über Film Doku "Wunderdroge", 1998

(15) Youtube, Gericht bestätigt katastrophales Versagen...Vielmehr sind die Maßnahmen selbst tödlich, sogar um ein Vielfaches tödlicher...,https://youtube.be/-hFdRSagaEs

(16) Weltweite Liste von Komplikationen und Todesfällen bzgl. Covid-19-Impfung, HPV-Vaccine-Side-Effects, Worldmaphttps://hpv-vaccine-side-effects.com/covid-19-vaccineside-effects-world-map

(17) Auflistung Pressemeldungen der Impf-Toten und Liste der FDA mit Nebenwirkungenhttps://uncut-news.ch/wie-viele-werden-durch-die-impfstoffe-getoetet-und-die-lange-liste-der-nebenwirkungen-von-covid-19-impfungen

(18) Quelle herausgenommen Aktualisierung 02.03.21

(19) Kreis für natürliche Lebenshilfe und MWF, weltweite Medizinische Fachgruppe, Dokumentation von unheilbaren Krankheiten auf geistigem Wege,https://www.bruno-groening.org/de

(20) Jared Rand, Med Beds, holographische medizinische Betten https://youtu.be/-zwmuDl14jA

( 21) Buch Krank geimpft Javid-Kistel, Kron, Gerstmayer https://www.kopp-verlag.de/a/krank-geimpft

(22) Immunologe Prof. Stefan Hockertz zu Risiken des Corona mRNA Impfstoffes https://youtu.be/_YX4mgKT9DY

(23) KiGGS-Stude der dt. Seuchenbehörde, Robert-Koch-Institut, größte dt. Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen, 2003-2006, dargestellt ohne Rechentricks, auf efi-online.de (Eltern für Impfaufklärung)

Vitamin D Überdosierung oder Mangel verursacht Nierenschäden?

Wie nutze ich das Sonnenvitamin D3 richtig?  Überdosierung oder Mängel vermeiden. Chronisch hohe Spiegel verursachen Nierenschäden? Was sagen die neuesten Studien zu Toxizität und Nutzen? 

Von vielen unterschiedlichen Seiten wird eindringlich vor einer Überdosierung von Vitamin D gewarnt. Ein zu hoher Spiegel von Vitamin D über 60ng /ml Blut soll toxisch wirken. Eine chronisch zu hoher Spiegel soll sogar Nierenschäden verursachen. Dies ist in weiten Kreisen der Medizin die Standardregel, nach der Vitamin D Gaben dosiert werden.

Die üblichen Empfehlungen zu Vitamin D sind falsch. Es ist eine bewusste, irreführende Warnung vor einem ungefährlichem Vitalstoff, um die Menschen im Mangel zu halten und einen Grund zur Medikamentengabe beizubehalten. Bei den meisten chronischen ernährungsbedingten Erkrankungen wird ein Absetzen der Medikation bzw. eine Rückkehr zu einem gesunden Zustand gar nicht anvisiert, weil die Patienten keine Ursachentherapie anstreben oder nachfragen.

Dass die Werte falsch sind, wurde schon vor über 10 Jahren von drei verschiedenen Universitäten in den USA bestätigt, und die bis jetzt noch vorherrschenden falschen Werte als Rechenfehler entlarvt.

Seither bemühen sich viele erfahrene Ärzte und Forscher um Aufklärung der Bevölkerungen. Egal, wo man sucht, ob im Internet, auf Kongressen oder auf youtube, immer mehr Artikel und Fachleute aus den Gesundheitsberufen sprechen sich dafür aus, dass Vitamin D in höheren Dosen keineswegs nach Ihren Erfahrungen negative Auswirkungen gehabt hätte. Eher das Gegenteil ist der Fall.

hoher Vitamin D Spiegel nicht gesundheitsgefährdend

Nierenschäden entstehen bei einem Vitamin D Mangel, nicht bei einer Überdosierung. Ohne Vitamin D kann der Körper altes Cholesterin mit altem Kalzium nicht abbauen und es entstehen Arteriosklerose und Nieren- oder Gallensteine. Ein hoher Vitamin D Spiegel hilft auch kanzerogene Zellentartung um 80% zu verringern. Sinkt der Vitamin D Spiegel können schwere Entwicklungsstörungen und Krankheiten die Folge sein.

Mit den viel zu geringen Dosen mit Spiegeln von bis 60ng/ml Blut behalten die Menschen den Vitamin D Mangel und die dazugehörenden Symptome bei, weil im Bereich von 0 bis 60 ng/ml Blut weder die Hormonproduktion der Drüsen verbessert, noch das hohe Cholesterin bei Übersäuerung abgebaut werden kann.

Eines der wichtigsten Regulationssysteme des Körpers, nämlich der automatisierte Abbau von Verkalkungen in den Gefäßen, Organen und Gewebsstrukturen funktioniert nicht mehr. Altes Calcium im Blut legt sich mit dem alten Blutfett in den Gefäßen an. Mit einem gesunden hohen Vitamin D Spiegel und genug basischen Puffern durch zellgängige Mineralien kann der Körper das hohe Cholesterin und die Blutfette abbauen. Mit einem Vitamin D Mangel allerdings nicht. 

Die Warnung vor Nierenschäden durch zu viel Vitamin D ist blanker Unsinn!

Denn zu einer Steinbildung in den Nieren, der Galle, der Blase kommt es dann, wenn die Verkalkung durch Vitamin D Mangel voranschreitet und nicht automatisiert in Gang bleibt. Bei einem Mangel an Vitamin D und synergetisch vom Körper dazu eingesetzten Vitalstoffen geschieht nämlich Folgendes: Altes Kalzium sammelt sich im Stoffwechsel an, während frisches verbaubares Kalzium fehlt. Die Niere versucht nun bei einer Mischung aus hohem Kalziumspiegel, nur bei Übersäuerung, und zu niedrigem Vitamin D Spiegel das Kalzium „festzuhalten“. Dabei treffen das „schlechte“ Cholesterin LDL (low density Cholesterin) auf das Kalzium und diese zusammen bilden Steine, weil der Körper durch den Vitamin D Mangel die Verkalkung nicht verhindern kann.

Auch die Behauptung durch zu hohe Vitamin D Gaben könne sich Cholesterolsulfat bilden ist nur bedingt richtig. Cholesterolsulfat kann sich nur bei der Verwendung von synthetischen Vitamin D bilden wie bei den gängigen verschriebenen Produkten. Bei Vitamin D aus natürlichen konzentrierten Ölen ist das nicht der Fall. Diese werden jedoch üblicherweise nicht verordnet, sondern müssen selbst bezahlt werden.

Ein kurzes Sonnenbad in der Mittagssonne lässt in kurzer Zeit 100.000 i.E. Vitamin D entstehen.

Ein kurzes Sonnenbad in der senkrecht stehenden Mittagssonne ohne Sonnenmilch lässt innerhalb von 20 Minuten 100.000 i. E. Vitamin D im Körper von selbst entstehen. „Überdosen“ sind also kein Problem für den Körper. Vitamin D hilft nicht nur Verkalkung abzubauen, sondern ist auch eine wichtige Hormonvorstufe, die der Körper zur Hormonbildung und zur Abwendung von Übersäuerung und Osteoporose benötigt. 

Durch Zufuhr des Vitamin D in einer 3er Set Kur und der Zufuhr der anderen benötigten Vitalstoffe kann der Prozess der Verkalkung wieder unterbunden und der der Einbindung frischen Kalziums in Knochen und Zähne wieder aufgenommen werden. Das heißt bei guter Vitalstoffversorgung, es wird entkalkt in den Gefäßen, den Gelenken und Organen und Kalk eingebaut in Knochen und Zähnen.

Ein dreifach höhere Zufuhr als gewöhnlich wäre während einer Kur eine gute Voraussetzung der Verkalkung Herr zu werden und die Gefäße und Organe von dieser Verklebung mit Kalk zu befreien. Da das Vitamin D zur Umwandlung der arteriosklerotischen Verkalkungen benötigt wird, ist es sofort verbraucht. Daher kann es sein, dass sich der Spiegel im Blut erstmal gar nicht erhöht. Auch Sport und körperliche Arbeit verbrauchen viel Vitamin D.

Es wurde in einer Studie unlängst nachgewiesen, dass selbst die Gabe von täglich 10.000 i. E. Vitamin D auch über einen längeren Zeitraum hinweg zu keinen negativen Erscheinungen noch Symptomen geführt hat. (Quelle 1)

Quelle 1:https://www.biomedical-center.de/neue-bahnbrechende-studie-zu-vitamin-d/

Erfahrung lehrt uns: Medikamente verschlimmbessern?

Am liebsten möchte man beides: gediegen gesund werden und alternative Heilmittel mit einbeziehen in die herkömmliche Standardtherapie. Genesung Suchende schwanken zwischen der Angst, nicht den sicheren Weg zu gehen und der Möglichkeit, neues Wissen nicht zu nutzen. Was tun?

Am liebsten möchte man beides, gediegen gesund werden und alternative Heilmittel mit einbeziehen in die herkömmliche Standardtherapie. Genesung Suchende schwanken zwischen der Angst, nicht den sicheren Weg zu gehen und der Möglichkeit, neues Wissen nicht zu nutzen. Was tun? 

Wirkweise der allermeisten Medikamente

Die Wirkweise der allermeisten Medikamente erstreckt sich darauf, an bestimmten Stellen im Stoffwechsel die Prozesse willkürlich zu verändern und die Selbstregulation des Körpers außer Kraft zu setzen. Das Symptom verschwindet dadurch, die Krankheitsursache wird jedoch nicht behoben.

Hier ist zu sagen, dass es für jede verallgemeinernde Aussage immer Ausnahmen gibt und Medikamente nicht immer negativ und auf verschiedene Weise in den Stoffwechsel eingreifen. Es gibt zum Beispiel mehr oder weniger säurebildende Medikamente. Aber an den Nebenwirkungen, die über den Beipackzettel legalisiert werden, sind die Einwirkungen zu erkennen. Sie sind immer auch auf das Individuum bezogen einzustufen.

Auch natürliche Einzelstoff-Dosierung oder ein Zuviel an suchtauslösenden Genussmitteln können solche Stoffwechselstörungen auslösen. Lassen Sie sich auch hier im Einzelfall individuell beraten. Der Fokus liegt darauf, ob mit einem Mittel ursächlich behandelt oder alleinig symptomorientiert vorgegangen wird. Dies gilt es zu erörtern. Auch ob eine zeitlich begrenzte Überbrückung oder eine Dauermedikation angestrebt wird.

Da der Körper keinen einzigen Schritt, und sei es auch ein Symptom im Körper, auslöst ohne das Bestreben den Körper zu heilen oder in Ausgleich zu bringen, hat der Körper nun zwei Probleme. Nämlich das ursächliche Problem und die neue Stoffwechselstörung, mit der man das Symptom unterdrückt.

Das ist wie wenn ein Konzernchef in der Lebensmittelindustrie Störungen im Lebensmittel-Angebot und im Einkauf feststellt. Und ihm dann deswegen die Kontrolle über den Fuhrpark und die Logistik entzogen wird. Es gilt, den Konzernchef in seiner Einsicht, seiner Problemlösungsfähigkeit und seiner Kontrolle zu stärken. Es geht nicht an, ihn zu entmündigen und ihm die Kontrolle über seine Firma zu entziehen.

In manchen Fällen ist die Behebung eines Symptoms kurzzeitig unumgänglich und das einzige Mittel der Wahl. Wie dankenswerterweise in der Unfall- und Erstversorgung. Aber diese Fälle sind weitaus seltener als die Fallzahlen, die uns die Medizin für Standardtherapien liefert. Seien Sie in Ihrem eigenen Interesse auf der Hut vor vorschnell eingegangenen medikamentösen Therapien. Auch wenn die Gründe zwingend erscheinen. Denn auch vor einem professionellem Halbgott in weiß ist der Kunde König. Ein vortragender Arzt berichtete mahnend dem Klinikpersonal, dass die Patienten mit den Füßen entschieden. Es sollte auch ein deutlich erkennbares Ziel einer erstrebenswerten Therapie sein, auf Dauer das Medikament wieder zu reduzieren und die Einnahme komplett zu beenden. 

Körperintelligenz und Selbstregulation

In einem gesunden Körper hat die Körperintelligenz die Hoheit der Selbstregulation und der Selbstheilung. Heilvorgänge werden intelligent gesteuert. Die Steuerung ist so ausgeklügelt und komplex, dass Mikrobiologen und Biochemiker nur ausschnittsweise Aussagen treffen können. Selbst die Virentheorie scheint nun von der Exosomentheorie abgelöst zu werden. Denn diese entspricht den Erkenntnissen der letzten dreißig Jahre und den Beobachtungen der Corona Forschung viel eher.

Das Körpersystem wird durch induzierte Störungen seiner Kontrolle in dem vom Medikament gesteuertem Bereich beraubt. So kann es die Ursachenbehebung oder die Ausgleichsmaßnahme, nicht mehr fortsetzen. Es begnügt sich damit die Nebenwirkungen einzugrenzen und die noch vorhandene Kontrolle zu nutzen. Dennoch muss es weitere Wege suchen, die Ursache irgendwie zu mildern. Es kommt über kurz oder lang zu weiteren Beschwerdebildern.

Ursachenmedizin belässt die Kontrolle bei der Körperintelligenz. Es werden Substanzen geliefert und Bedingungen geboten, die die Selbstheilung des Körpers aufs Maximum treiben. Dadurch wird die Selbstheilung ermöglicht.

Symptombehandlung übernimmt die Kontrolle in bestimmten Stoffwechselprozessen und unterbricht die Selbstregulation. Das Körpersystem, das immer auf den Selbsterhalt aus ist, wird immer die bestmöglichen weiteren Maßnahmen treffen, um die Nebenwirkungen des Medikaments und den Erhalt der Krankheitsursache durch das Medikament zu verringern. Und trotzdem wird es stetig die Gesundheit so weit möglich aufrechterhalten.

Solange jedoch eine solche Störung im Stoffwechsel durch die beständige Einnahme des Medikaments aufrechterhalten wird, ist die Möglichkeit des Organismus behindert, eine komplette Selbstheilung und eine restititio ad integro, eine Herstellung des ursprünglichen, gesunden Zustandes aus sich heraus, zu vollziehen. Das heißt, Symptom basierte Therapie verhindert eine Ausheilung, bis das Medikament wieder ganz abgesetzt ist. Solange es genommen wird, vollziehen sich Nebenwirkungen, die danach ebenfalls vom Organismus geheilt werden müssen. Aus eins mach zwei.

Eine Behandlung einer chronischen Krankheit mit einer Dauermedikation, kommt einem Bewahren der Krankheitsursache und einer Langzeitbeeinträchtigung des Körpers mit Langzeitfolgen gleich. Dafür bleiben selbstschädigende Verhalten und schlechte Gewohnheiten unangetastet und Symptome können bequem für eine Zeit ausgeschalten werden. Diese Vermeidungsstrategie hat die Folge, dass sich die Krankheit verschlimmert und neue Krankheiten dazukommen. Alles wird zeitlich nach hinten verschoben, jedoch ist dies auf Dauer ein Schrecken ohne Ende.

Ursachentherapie - Stärkung der Selbstkontrolle und Resilienz

Eine Ursachenbehandlung ist meistens anfangs sehr viel unbequemer. Man ist mit einem Symptom konfrontiert, dass sofortigen Handlungsbedarf aufzeigt. Das heißt eine Verhaltensänderung ist unumgänglich, will man nicht mit Medikamenten den Körper weiter schädigen. Das heißt in den sauren Apfel beißen und sich Dinge ab- oder angewöhnen, die dem Körper bessere Voraussetzungen für eine Selbstheilung schaffen.

Dazu versorgt die Ursachenmedizin den Körper und die Selbstheilungsintelligenz mit den Stoffen, die die Ursache beheben und außer Kraft setzen. Sie überlässt die Steuerung des Körpers der Körperintelligenz, fördert diese bewusst und tritt selbst in den Hintergrund und vertraut auf die Jahrmillionen alte und weise Regelungstechik der evolutionär entwickelten Körperintelligenz und ihrer mit dem Kosmos verbundenen Lebensenergie. Ein Akt der Hochachtung des Lebens und ein Ende mit Schrecken für die Krankheit. Der Gewinn sind ein genesendes funktionierendes Körpersystem und die Freiheit und Lebenslust, die sich aus einem gesunden Körper ergibt.

Weltberühmte Pioniere der Ursachenmedizin

Viele rührige Autoren aus der Heilkunde berichten seit Jahrzehnten über die Gewinnspannen der Pharma und die niedrigen Erfolgsquoten milliardenschwerer Gesundheitsprojekte. Sie stellen traditionelle Heilverfahren in den Fokus der selbstverantwortlichen Patienten. Stimmen von weltweit bekannten Pionieren wie Heilpraktiker und Erfolgsautor Uwe Karstädt, wie Dr. Gerson, Dr. Bircher, Dr. Rüdiger Dahlke, Dr. Ann Wigmore, Dr. Galina Schatalova sind ein Gewinn für die neue Medizin. Sie appellieren an die Selbstbestimmung und die aktive Mitwirkung des Patienten mit großartigen Erfolgen.

Gottseidank ist die Verhaltensänderung, die für eine Ursachenbehebung der Krankheit nötig ist, zeitlich und meist nur auf einige wenige Dinge beschränkt. Selbstdisziplin und Umgewöhnung brauchen nämlich viel Kraft. Wenn wir also für die Genesung Kraft aufwenden, ist es gut, an anderen Stellen auch mal locker zu lassen. Und auch die Erholung und die Muße sicherzustellen, die nötig sind, einen phasenweisen Kraftakt für eine Gesundung hinzulegen. Und dafür auf längere Sicht der Gewinner zu sein.

Viele der landläufig propagierten Verhaltensänderungen bei Krankheiten sind überaltet oder beruhen auf überkommenen Erkenntnissen. Daher ist  eine individuelle Beratung bezüglich der tatsächlich hilfreichen nebenwirkungsfreien Strategien bei Diabetes, Arteriosklerose, Krebs, Arthrosen und Autoimmunerkrankungen anzuraten. Hier ist für einen maximalen Behandlungserfolg eine individuelle Beratung dringend empfehlenswert.

Letztenendes liegt es am Patienten immer selbstbestimmt zu entscheiden, wo und wann er Ursachentherapie betreibt und wo er Symptombehandlung vorzieht. Und es liegt an einem wirkungsvollem Gesundheitssystem diese Wahl dem Patienten zu überlassen und wenn, nur im Sinne des Patienten Druck in Richtung Ursachentherapie zu betreiben. Zumindest gilt dies für die Heilberufler, die dem Hippokrates Eid etwas abgewinnen können.

.von JaVitalFit, Andrea Jacob

Naturstoff-Schutz gegen Infekte, Grippen und Corona RNA Schnipsel

In einer fortgeschrittenen Corona Krise, in der globale Lobbygruppen und pandemiologische Institute mit Fachmedizinen um das Gehör der Massen und der Politik ringen, bleiben dem Einzelnen die Möglichkeiten der Naturstoffmedizin, um Selbstschutz mit bewährten Wirkstoffen zu betreiben und körperlich den Problemen in einer globalen Krise gewachsen zu bleiben.

Nachdem endlich weltweit viele führende pandemiologische Institute und namhafte Fachmediziner auch im Verbund in die Öffentlichkeit gehen(1), um Breitbandstudien und Hochrechnungen vorzulegen, die die Faktenlage klären und den politischen Sprachrohren von Regierungen Fehleinschätzungen nachweisen, ist es am Bürger selbst, die ihm gestellten Probleme zu konfrontieren und für sich zu lösen. Zu Dr. Wolfgang Wodarg und Professor Sucharit Bhakdi und anderen der ersten Stunden, gesellen sich nun ganzen Gruppierungen von Ärzten(2) mitunter in den USA und auch hier, die über die Fehleinschätzungen, die Tests, die Fallzahlen und die Lock down Auswertungen anhand von nun umfangreichen Forschungen aufklären und Entwarnung in Bezug auf die Gefährlichkeit des Virus SARS-CoV2 geben(1).

Neben der Tatsache, dass sich Maskentragen nun als gefährlich im Alter und bei chronischen wie akuten Grunderkrankungen herausgestellt hat(3), und schon immer als leistungsmindernd bekannt war und selbst im Bergbau nicht angewandt wurde, kommen hoher Stress durch Unwägbarkeit der Situation, gefährdetes Einkommen, komplett neue Alltagssituationen und vermehrte Kinderbetreuung dazu.

Der Stress und die sich zuspitzende Krise, und nicht zuletzt stundenlanges Maskentragen bewirken beim Einzelnen einen verstärkten Druck auf das Immunsystem, fordern mehr Leistung, was die Anfälligkeit für Infekte stark erhöht. Die Zahl der Erkältungen sei wegen Masken auf Rekordhoch, so Sucharit Bhakdi(4). Achten Sie also darauf, das Maskentragen soweit möglich zeitlich zu minimieren.

Neben einer gesunderhaltenden Lebensweise siehe weitere Blogbeiträge, kann man selbst ganz einfach seinen Immunschutz und seine körperliche Leistungsfähigkeit gezielt mit bestimmten Naturstoffen schützen und unterstützen. Diese können bequem als freiverkäufliche Nahrungsergänzung eingenommen werden, oder durch bestimmte Lebensmittel zugeführt und durch bestimmte Maßnahmen herbeigeführt werden.

Mikronährstoffe aus der Natur, zu denen Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und essenzielle Fett- und Aminosäuren zählen sind lebensnotwendig. Es gibt im menschlichen Körper nahezu keinen Stoffwechselschritt, an dem nicht wenigstens ein Mikronährstoff beteiligt ist. Diese Naturstoffe sind also direkt an der Abwehrleistung des Immunsystems, der Funktion und Leistungsfähigkeit des Herzmuskels, der Atmung und des Nervensystems beteiligt(5). 

Folgende natürlichen Mikronährstoffe helfen nachweislich die Infektanfälligkeit zu verringern und den Immunschutz zu aktivieren (5):

  • Vitamin D3
  • Omega3 Fettsäuren
  • Folsäure
  • Selen
  • Zink

Alle diese natürlichen Wirkstoffe haben einen direkten stärkenden Einfluss auf das Immunsystem und unterstützen die körperliche Leistungskraft. Die individuellen Dosierungen sind immer fallspezifisch zu klären und daher empfehlen wir eine fachliche Beratung und die Packungsbeilage zu beachten. Allgemein können diese Wirkstoffe aber gut eingenommen werden. Oft ist jedoch eine Supplementierung und eine anfangs höhere Dosis bei Mängeln unbedingt anzuraten, denn Lebensmittel haben einen Großteil der Nährstoffe verloren, die sie früher aufwiesen und der Mensch hat durch Mängel, unvorteilhafte Lebensweisen, chronischen Stress und Schadstoffbelastungen einen sehr viel höheren Bedarf.

Zu den einzelnen Naturstoffen ist zu anzuführen:

Vitamin D, das Sonnenvitamin, in allererster Linie, senkt die Infektiosität von Erkältungsviren, indem es die Produktion von körpereigenen Antibiotika steigert. Aktuelle Metaanalysen beweisen, dass Vitamin D bei Kindern und Erwachsenen das Risiko für Atemwegsinfektionen signifikant um minus 35% senkt. Über 80% der deutschen Bevölkerung wiesen 2008 einen Mangel auf(6). Über den idealen Spiegel wird seit Jahren kontrovers diskutiert. Vor einiger Zeit wurde der nötige Spiegel angelblich aufgrund einen Rechenfehlers um das 10-fache nach oben berichtigt. Jahrzehntelange Warnungen, dass zu viel Vitamin D schädige, sind mit Studien nun endgültig widerlegt. Mit einem Sonnenbad von 10 Minuten in der senkrecht stehenden Mittagssonne in mediterranem Gebiet entstehen 100.000 i. Einheiten Vitamin D. Unser Organismus kommt also von Natur aus mit hohen Dosen im Körper gut zurecht. Mit einem ausreichend hohen Vitamin D und C Spiegel kann das Krebsrisiko um  80% gesenkt werden. (9) 

Omega3 Fettsäuren, entzündungshemmende Fette, die EPA und DPA Säuren wirken antientzündlich und wirken lebensverlängernd. Sie wirken blutdrucksenkend und verringern die Gesamtsterblichkeit um 21%, die kardiovaskuläre Mortalität um 30%, den plötzlichen Herztod um 45%. Sie können als Mikroalgenölkapseln oder als Zusatz als Fischöl, Kürbiskernöl, Hanföl, Leinöl eingenommen werden(8).

Folsäure, für alle Zellteilungs- und Wachstumsprozesse, senkt signifikant das Risiko für Schlaganfall, Herzinfarkt und kardiovaskulären Tod um 20 bis 25%. Folsäure befindet sich in allen frischen grünen Gemüsen und Salaten. Vor allem in rohen Kohlarten und Petersilie.

Selen, für ein schlagkräftiges Immunsystem, stärkt das Abwehrsystem, die Produktion von Abwehrzellen, hemmt Virusvermehrung und wirkt entzündungshemmend, bewirkt Leberzellschutz. Paranüsse, Niere, Fisch, Eier, Hülsenfrüchte, Haferflocken, Mais und Naturreis enthalten Selen.

Zink, stimuliert Eiweißaufbau und Zellerneuerung, fördert die Vermehrung von Immunzellen, reduziert die Infektiosität von Rhinovieren, in den Schleimhäuten wird die Vermehrung von Erkältungsviren verringert. Zink wirkt antiviral, hemmt die Vermehrung und das Andocken von Viren und reduziert Entzündungsprozesse. ZInk ist reichlich in Keimlingen, Vollkornprodukten und Eiern, Linsen und Erbsen enthalten.

Desweiteren unterstützen EM Darmbakterien dabei, das Immunsystem, das im Darm entsteht, zu stimulieren und zu schützen. Eine Ernährung mit sehr wenig tierischem Eiweiß (v.a. Fleisch) und eine Intrazell-Entsäuerungskur und ausreichende Bewegung helfen vor allem bei chronischen Grunderkrankungen die positive Hebelwirkung dieser natürlichen Mikronährstoffe noch erheblich zu verstärken.

Eine individuelle Dosierung ist dann sinnvoll, wenn Sie merken, dass Sie Schwierigkeiten haben, Naturstoffe oder Lebensmittel einzuführen, weil der Körper sie durch bereits bestehende Stoffwechselstörungen und Schwächen nicht mehr verträgt. Zum Beispiel leiden viele an Appetitlosigkeit am Vormittag, einem übersäuerten Verdauungssystem durch zu viele Säurefaktoren und spätes Abendessen. So vertragen viele auch keinen Salat mehr und mögen ihn dann nicht mehr, weil das Verdauungssystem durch zuviel Säure entzündet ist und ein verschobenes Mikrobiom, sprich die durch säurebildende Nahrungsmittel falsch angesiedelten Darmbakterien, Appetit auf die falschen Nahrungsmittel generieren.

Mit fachkundigen Hilfestellungen und ein paar einfachen Tricks kann aber ein effektiver Selbstschutz mit etwas Eigeninitiative die körperliche Gesundheit bewahren und verlängern und Ihnen beträchtlich mehr Leistungsfähigkeit in Corona Zeiten verschaffen.

Andrea Jacob JaVitalFit Konzept

Quellen:

(1) Dr. Karina Reiss, Dr. Sucharit Bhakdi, Corona Fehlalarm?, Goldegg Verlag, 2019, Univ.-Prof.Dr.med.Bhakdi Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie. Er leitete das Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene er Johannes-Gutenber-Universität Mainz 22 Jahre lang. Er veröffentlichte über 300 wissenschaftliche Arbeiten auf den Gebieten der Immunologie, Bakteriologie, Virologie und Herz-Kreislauferkrankungen. Neben zahlreichen Preisen wurde im der Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz verliehen. Prof.Dr.rer.nat. Reiss forscht und lehrt am Quinke-Forschungszentrum der Christian-Albrechts-Univesität zu Kiel. Sie ist seit über 15 Jahren auf dem Gebiet der Biochemie, Infektionen, Zellbiologie und Medizin tätig. Ihre fachliche Qualifikation ist durch über 60 Publikationen in internationalen Fachzeitschriften belegt, für die sie zahlreiche Auszeichnungen und Preise erhalten hat.

https://www.youtube.com/watch?v=xc-e8zaxicQ Professor Bhakdi bei servus.tv

(2) Ärzte-für-Aufklärung.de Arzt spricht Klartext zu Coronavirus, Maske und Impfstoff von Ken Jebsen t.me/kenjebsen

(3) Dr. Uwe Häcker: Maske schützt nicht, sondern schadet  https://www.youtube.com/watch?v=xxMhP9JEG5Q

(4) Bhakdi, https://www.youtube.com/watch?v=HjwL-yz2Ibk, 2019, "Es gibt seit Wochen keine neuen Covid-19-Kranken mehr in Deutschland", Professor in Mainz

(5) Gröber, Uwe, Die wichtigsten Nahrungsergänzungsmittel, südwest Verlag, 2019, Leiter der Akademie für Mikronährstoffmedizin, Autor von Fachbüchern und Fachartikeln

(6) Max Rubner-Institut (Hrsg.): Nationale Verzehrstudie II, Ergebnisbericht, Teil2, Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel, 2008

(7)  https://www.biomedical-center.de/neue-bahnbrechende-studie-zu-vitamin-d/

(8) Elmadfa, I. Prof. Dr., Die große GU Nährwert Kalorien Tabelle, Gräfe und Unzer, 2009, www.gu-online.de 

 (9) Dr. John Switzer, Ernährungsmediziner und Homöopath, Ayurveda Klinik in Feldafing am Starnberger See

Das positive Corana Update mit Dr. Dahlke

ich freue mich, auf ein Interview mit Dr. med. Rüdiger Dahlke aufmerksam zu machen, dass sehr positiv berichtet über die wirksamen Möglichkeiten zur Stärkung des eigenen Immunsystems in Corona Zeiten und viele deutliche Bespiele zur Veranschaulichung nennt, dass dieser Weg des Peace Food, der überwiegend pflanzlichen Ernährung, und einige einfache weiteren Maßnahmen auch Risikogruppen maßgeblich helfen können, das Risiko eines schweren Verlaufs durch eine Corona Virusinfektion zu verringern..

Das politische Moment ist schwer einschätzbar und für eigene Schutzmaßnahmen zweitrangig. Daher gestehe ich als demokratisch eingestellte Person jedem seine eigene politische Einschätzung zu.
Für mich sind die genannten Maßnahmen zu Ihrer Information vorrangig. Alle diese hier von Herrn Dahlke genannten Faktoren sind seit Jahren auch von mir für JavitalFit gesammelt und zu dem Wildkräuter Vitalkost Konzept ausgearbeitet worden. Herr Dahlke ist für mich und meine Forschungsarbeit ein Begriff seitdem ich 17 Jahre bin. 

Die Gesamtlage zusammengefasst von Dr. med Rüdiger Dahlke und was der einzelne und jede Risikogruppe für seinen Immunschutz erwiesenermaßen tun kann.

Dr. med Rüdiger Dahlke, der bekannte Arzt und Psychotherapeut, Ernährungsmediziner und Entwickler des Peace Food, einer überwiegend pflanzlichen Ernährungsform, fasst die Gesamtlage mit allen wesentlichen Punkten, die die Medien und Mediziner beschäftigen zusammen. Anstatt immer mehr der Panikmache zu verfallen, die Wirtschaft mit Lock down zu schädigen und zur Impfung von allen aufzurufen, gibt es wie in allen vorausgegangenen Pandemien Studien und erfolgreiche wissenschaftliche Ergebnisse führender Ernährungsmediziner in Schweden, der Schweiz und anderen Ländern, die mit Herausforderungen konfrontiert auf den Stationen keine Pandemiekranken verloren haben. Wie Sie sich schützen und welche Risikogruppen was unternehmen können, um mit einer besseren Immunität und Lebensweise gesundheitlich gestärkt auch der Krise hervorzugehen. Auch die Rolle der Medien und die unterschiedlichen Vorgehensweisen der Länder werden hier beleuchtet.

Auch wenn die Schulmedizin und Frau Merkel mit dem Robert Koch Institut und Herrn Drosten erklärtermaßen keine Mittel in der Hand haben, um gegen das COVID-19 Virus vorzugehen und Bill Gates formuliert, wir impfen alle, stehen die Komplementärmediziner mit einer großen Bandbreite an natürlichen Wirkstoffen und Therapieformen da, die ein jeder, der wirklich bereit ist, etwas zu tun, nutzen kann, um seine Immunabwehr maßgeblich zu steigern.

Das Infektrisiko kann in kurzer Zeit bei allen beträchtlich reduziert werden. Alle Risikogruppen haben die Chance entsprechend der Länge und der Art Ihrer Grunderkrankung auch langfristig etwas zur Verbesserung Ihres Risikos bei einer Corona Infektion durch eine Verbesserung Ihres Gesundheitszustandes zu tun. Wer z.B.einen Bauch hat kann die Idealgewicht Challenge in Angriff nehmen, es gibt u.a. die Möglichkeit durch Eigeninitiative Diabetes II zu verbessern oder seinen Blutdruck in den Griff zu bekommen.

Ein Check-up für den Einzelnen gibt es bei Rüdiger Dahlke. Ein Check-up des medizinischen Systems eines jeden Landes ist auch sehr interessant und aufschlussreich. Schon während der Epidemien der letzten Jahre, wie der Schweine-, der Vogel- und der spanischen Grippe, gab es Länder, die von verantwortlichen Ernährungsmedizinern geführt, durch die Propagierung von pflanzlicher Kost keinen einzigen damals betroffenen Pandemiepatienten verloren haben wie z.B. in Spanien und in der Schweiz.

Auch Sonnenlicht und Bewegung an der frischen Luft und Yoga, Thai Chi oder Qi Gong, auch das Waldbaden stellen weitere Faktoren dar, die die Immunkraft des Einzelnen nachweislich aktivieren und stärken. Viele Mittel und Maßnahmen erlauben es einen wirtschaftlichen Lock down zu vermeiden oder wieder verantwortlich zu lockern. Bitte achten Sie dennoch die Maßnahmen wie soziale Distanz und Maskentragen aus Rücksicht auf Ihren Nächsten und den eigenen Schutz. Dennoch haben sich viele Wissenschaftler und Mediziner zusammengefunden und gemeinsam erklärt, dass die Maßnahmen nicht in einem entsprechenden Zahlenverhältnis stünden. Selbst der Chef der deutschen Arzneimittelkommission bestätigt, dass in der Schulmedizin keine von der Pharma unabhängigen Studien mehr existierten und Herr Dahlke sich die Vielfalt der medizinischen Forschung etwas stärker wünscht. 

Mit einer erneuerten Lebensweise, pflanzlicher Kost, bunter Wildkräuter und Grünkost hat man nicht nur in der jetztigen Phase der Corona Pandemie an Immunkraft gewonnen. Auch in jeder der möglichen Szenarien, die durch unterschiedliche politische Handhabung erfolgt, bedeutet eine überwiegend pflanzliche Kost. Dieses Interview lädt ein, sich diesen ganzen Vorteilen zu öffnen: Man reduziert seinen Gifteintrag auf 93 Prozent, wenn keine tierischen Eiweiße mehr gegessen werden. Man reduziert seine Wahrscheinlichkeit am der zweittödlichsten Krebsform, dem Dickdarmkrebs, zu sterben um 90%, die Brustkrebswahrscheinlichkeit um 50%. Die Prostatakrebs-Wahrscheinlichkeit auch um 50%.Es gibt so viele wissenschaftliche Bestätigungen dafür. Während die Impfindustrie keine Studien aufzuweisen hätte und 30 Jahre lang keiner Qualitätskontrolle unterlag, bis sie vor Gericht von Robert Kennedy junior dazu verpflichtet wurde.

So gibt es jetzt auch einen Gegenwind zur Darstellung in den Medien von Epidemiologen, von Virologen, von Rechtsmedizinern, wie bei Markus Lanz als jemandem, der sich noch kritische Fragen stellen traut. Auch Wirtschaftler melden sich zu Wort. So wird sich herausstellen, ob der Weg in die erzwungene Massenimpfung wirklich das ist, was die Menschen anstreben, und was ihnen tatsächlich hilft, mehr Gesundheit und Freiheit zu erwirken für den Einzelnen und die Gesellschaften. Herr Dahlke ist überzeugt, dass hier sehr viel Positives geschehen wird.

Ein Check-up Wie gesund bin ich? für den Einzelnen gibt es bei Rüdiger Dahlke oder auch hier im JaVitalFit Blog unter dem Titel Was gesunde Ernährung bewirkt. Alle Quellenangaben zu den Studien und Bespielen im Video.

Corona Virus im basischen Milieu aufgeschmissen und von Vitamin D blockiert

Das Thema Entsäuerung ist jedem schon mal irgendwo untergekommen. Dass dieses Thema in diesen Zeiten, in denen eine gute Immunabwehr für Risikogruppen ausschlaggebend sein kann, so wesentlich ist, ist leider noch nicht erkannt. Wie wirksame Entsäuerung stattfinden kann und, dass sie ein wesentlicher Schutzfaktor gegen einen schwierigen Verlauf einer Corona Infektion ist, erfahren Sie hier in diesem Beitrag exklusiv für Ja Vital Fit FANs.

Auch wenn die meisten Entsäuerungspulver nur im Darm wirken und oft dem Körper zu viele Nährstoffe entziehen, ist echte Entsäuerung der Schlüssel zu einer guten gesundheitlichen Situation und einer wirksamen Immunabwehr und Regenerationskraft.

Ein gesunder Stoffwechsel braucht ein spezielles basisches Milieu um effektiv arbeiten zu können. Auch die Immunabwehr kann nur in diesem speziellem basischen Bereich arbeiten. Dazu ist der Körper mit einem Basenpuffersystem ausgestattet, das immer im Einsatz ist, wenn das Milieu durch Säurebildner in den sauren oder selten basischen Bereich abtrifftet. Dazu holt das System die im Blut fehlenden basischen Mineralien aus den Knochen und Geweben. Liegt Mangelernährung vor, was bei einer durchschnittlichen westlichen Lebensweise der Fall ist, kommt es zu einer beständigen Auszehrung des Körpers, weil nicht genügend geeignete Mineralien zugeführt werden bei gleichzeitigen Vitaminmängeln. Es wird körperlicher Raubbau bei einer Überfülle an Kalorienzufuhr betrieben. Der Körper altert, das Immunsystem ist außer Kraft gesetzt, während Organe, Gefäße, Gelenke und Muskeln verkalken und Knochen und Bindegewebe entkalken. Dadurch entstehen große Schäden und eine in diesen Zeiten besonders verhängnisvolle geschwächte Immunabwehr. Grunderkrankungen wie Herzkreislauferkrankungen, Diabetes, Erkrankungen des Atmungssystems, der Leber und der Niere sowie Krebserkrankungen sind die mögliche Folge und stellen einen Risikofaktor in Bezug auf Virusinfektionen dar.

In einem wohlversorgten Körper sind diese Mineralien ständig in Fülle vorhanden, der Körper kann Schlacken und Altlasten wie Sand in den Gelenken und Organen abbauen. Er kann sich durch seine eigenen Selbstheilungsmechanismen jung und in Funktion halten. Im sauren Milieu können sich Erreger und Krebszelle unsichtbar machen und sich weiter vermehren. Das heißt, in jeder Minute, in der das System täglich im Ungleichgewicht ist, hat Ihr Körper keinen Schutz gegen Eindringlinge und schadhaftes Zellwachstum. Das wesentliche Plus einer funktionierenden beständigen Entsäuerung: Im basischen Milieu kann das Immunsystem Erreger und schadhafte Zellen ausmachen und diese sicher eliminieren. 

Das einzige, was der Organismus dazu braucht, ist eine vollständige Vitalstoffversorgung und die richtigen Mineralien in einem bestimmten Verhältnis. Damit erhält er alle für den Betrieb des Stoffwechsels und die Selbstheilungsmechanismen nötigen Stoffe wie z.B. auch das Vitamin D, dass eine ganz besondere Rolle in der Abwehr von SARS Viren spielt. Lesen Sie dazu den Beitrag im JaVitalFit Blog.

Nehmen Sie sich auch vor Medikamenten in acht und vermeiden sie unbedingt Medikamente, wenn es gute Alternativen gibt. Die allermeisten Medikamente sind säurebasiert und schaffen ebenso wie säurebildende Lebensmittel ein saures Milieu, das der Körper mit seinen Basenpuffern neutralisieren muss.

Säurebildende Lebensmittel sind Softdrinks, Weißmehlprodukte, raffinierte Zucker, tierisches Eiweiß im Übermaß und Genussmittel wie Alkohol und Rauchen. Basisch wirken dagegen Gemüse roh und gekocht, vollwertige Beilagen und gekeimtes Vollkornbrot und dunkles Blattgrün. Obst enthält Fruchtsäure und sollte sehr wohl aber nicht im Übermaß gegessen werden.

Die allerbeste Prophylaxe zu einer gesunden Lebensweise sind auch die Entsäuerungskuren, die speziell für den Stoffwechsel und den Abbau von Altlasten entwickelt wurden. Durch einen außergewöhnlich hohen Einsatz und privat finanzierte Forschung ist der rote Faden im Stoffwechsel und in der Entstehung der allermeisten Zivilisationskrankheiten seit 17 Jahren nun offenbar: die Entsäuerung in Verbindung mit einem speziell kombiniertem Vitalstoffangebot macht den Körper jünger und widerstandsfähiger. Ganz besonders in Hinblick auf das Eindringen der COVID-19 Viren in die Lungenzellen. Die neuesten Beobachtungen aus China und eine Studie zum Vitamin D belegen es. Siehe dazu die entsprechenden JaVitalFit Blogbeiträge.

Ich freue mich sehr, Ihnen diese gute Nachricht als Rüstzeug für die kommenden Zeiten mitzugeben, das Ihnen beizeiten wesentlich helfen kann. 

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter weitere Informationen. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Informationen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt. Es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück